Kind schreit. Man ist gelähmt

Alles rund ums Kind - Freude, Sorgen, Neuigkeiten

Moderator: Moderatoren

Antworten
Janina 97
Beiträge: 5
Registriert: 09:07:2021 20:57

Kind schreit. Man ist gelähmt

Beitrag von Janina 97 »

Hallo,

Meine Tochter ist 6. Monate alt.
Wir hatten eine schlimme Geburt. Und die Bindung zu meiner kleinen ist auch noch nicht richtig da.

Jetzt habe ich sie ins Bett gebracht. Sie schreit wie am Spieß. Ich habe mich neben sie gelegt. Ihre Hand Gehalte.. Aber sie schrie und schrie.
Mein inneres ich wollte sie aufn Arm nehmen. Mit ihr rumlaufen. Mit ihr reden.
Aber ich konnte nicht.
Ich war wie gelähmt und sah meiner Tochter einfach beim Schreien zu. Ich konnte nur mit weinen 😭

Habe es dann nach 45 min geschafft mein Mann zu rufen. Der die kleine auch abnahm. Aber ich fühle mich so unfassbar schlecht. 😭

Hat dad auch jemand?
Was hilft euch?
katl0607
power user
Beiträge: 197
Registriert: 11:10:2015 14:39

Re: Kind schreit. Man ist gelähmt

Beitrag von katl0607 »

Hi Janina!

Bist du schon in Behandlung? Machst du eine Gesprächstherapie?

Es ist schon normal, dass deine kleine schreit wie am Spieß mit 6 Monaten. Diese wird in den nächsten Wochen besser werden denk ich.

Was meinst du, warum sie so schreit?
Hat sie Bauchschmerzen?
Ist sie übermüdet?
Bekommt sie Zähne?
Hat sie unter Tage viel erlebt?

Denke, dass wir oft einfach viel zu kompliziert denken....
Die Lösung ist oft keine große Sache. Auf den Grund zu kommen ist die Herausforderung.

Hör mal in dich rein?
Was sagt dir dein bauchgefühl warum die kleine schreit?

Und wenn du es nicht konntest, mit ihr rum zu laufen dann mach dir keinen kopf!

Es ist super von dir, wenn du bei ihr bist! Du hast ihr körperliche und geistige Nähe gegeben indem du neben ihr gelegen hast und ihre Hand hieltst.

Mach dir nicht zuviel Gedanken. Sie ist noch so klein und einfach froh, wenn jemand bei ihr ist.
Wenn dein Mann auch zu Hause ist, würde ich ihn bitten gemeinsam mit dir die kleine zu beruhigen. Dann bekommt ihr beide ein gemeinsames Gefühl für ihre Bedürfnisse.

Habt ihr Angehörige oder gute Bekannte, die eure kleine mal für ein paar Stunden betreuen können. Da könntet ihr euch Freiräume schaffen.
Es muss die Belastung durch eure Maus weniger werden.
Und du solltest zum Facharzt wegen Medikamenten bzw. Anderen therapien. Machst du das schon?

Gute Besserung!
1. Kind geboren 7/14
Ab der Geburt schleichend Ängste und Panikattacken.
sertralin 100 mg
Promethazin Trpf bei Bedarf
Janina 97
Beiträge: 5
Registriert: 09:07:2021 20:57

Re: Kind schreit. Man ist gelähmt

Beitrag von Janina 97 »

Hallo Katl.

Ich bin leider noch nicht in Behandlung. Keiner hat ein Platz für mich. Stehe nun auf unzähligen Warteliste.

Ich denke sie war einfach total kaputt. Nachdem mein Mann mit ihr rumgelaufen ist, ist sie auch eingeschlafen. Mein Instinkt sie hoch zunehmen war somit schon mal richtig. Aber irgendwas hat mich aufgehalten. Ich weiß nicht genau was.

Abnehmen geht erst mal nicht. Ich Stille noch. Und sie möchte sehr oft an die Brust. Teilweise stündlich. Deswegen gibt es für mich noch kein Freiraum 🙈
katl0607
power user
Beiträge: 197
Registriert: 11:10:2015 14:39

Re: Kind schreit. Man ist gelähmt

Beitrag von katl0607 »

Keinen therapieplatz?

Das Problem ist mir bekannt. Nachdem ich ja auch im medizinischen Bereich arbeite, weiß ich es- leider!

Aber Therapie und Behandlung sind zwei verschiedene Ärzte!
Zum Neurologen/Facharzt für psychiatrische Erkrankungen gehst du um Medikamente zu bekommen. Zum psychotherapeuten gehst du zur Gesprächstherapie.
Du kannst ruhig am Telefon sagen, dass er dir akut sehr schlecht geht und ein bisschen druck machen, damit du einen termin bekommst! Trau dich! Oft hilft es!
Und beim Gesprächstherapeuten dauert es tatsächlich lange Zum ersten termin! Aber super wenn du dich auf Wartelisten setzten hast lassen! Dann warte einfach ab.
Evtl könntest du sogar deine Krankenkasse kontaktieren und dort um Hilfe bitten. Die Krankenkasse kann für dich Oft einen schnelleren termin erreichen.
Überlege es dir einfach mal....

So kleine Kinder wie deine Maus verarbeiten besonders abends/nachts ihr erlebtes vom Tag oder auch von den Tagen zuvor. Das ist normal.
Bei meinem Kind half in diesen Situationen oft wenn ich sie massierte (fusssohlen oder die stirn). Und eine entspannende Musik auflegt, die ganz leise im Hintergrund ablief.

Oh, wenn sie sooft an die brust will, dann geht abgeben nicht. Doch meinst du nicht, dass es an der zeit ist, sie von der brust langsam etwas weg zu gewöhnen?
Natürlich ist das ein Prozess über eine längere Zeit.
Doch nachdem es dir nicht gut geht, wäre es eine Entlastung für dich. Versuche doch mal ihr abgepumpte muttermilch im Fläschchen anzubieten...
Hast du schon mit beikost begonnen?
Das ist auch eine gute Gelegenheit sie langsam von der brust ab zu gewöhnen.


Du schaffst das!

Es ist auch so megawichtig auf dich zu schauen! Nur wenn es der Mama gut geht, geht es auch dem Kind gut!
1. Kind geboren 7/14
Ab der Geburt schleichend Ängste und Panikattacken.
sertralin 100 mg
Promethazin Trpf bei Bedarf
Janina 97
Beiträge: 5
Registriert: 09:07:2021 20:57

Re: Kind schreit. Man ist gelähmt

Beitrag von Janina 97 »

Hallo :)

Tut mir leid für die späte Antwort. Es ist hier viel passiert.

Ich habe abgestillt. Nach langem hin und her überlegen. Und im Nachhinein war es eine tolle Entscheidung. Ich bin viel entspannter und froh das ich nicht mehr alleine verantwortlich bin :)

Mit beikost haben wir nun auch angefangen. Ich kann sie nun besser beruhigen. Wir schaukeln sie jetzt nun auch in denn Schlaf. Ist bis jetzt ne gute Alternative für uns :)
Antworten