Panik wenn Kind schreit

Alles rund ums Kind - Freude, Sorgen, Neuigkeiten

Moderator: Moderatoren

Antworten
AussieGirl83

Panik wenn Kind schreit

Beitrag von AussieGirl83 » 02:04:2017 7:59

Hallo,
ich hoffe das ist das richtige Unterforum
ich habe das Gefühl jedes Mal in Panik zu verfallen wenn meine Tochter (meiner Meinung nach grundlos) anfängt zu schreien. denke dann immer dass ich sie nie beruhigt kriege und weiß nicht was ich machen soll. Wenn es mir halbwegs gut geht, kriege ich das hin aber in den Phasen in denen ich sowieso traurig bin und Angst vor allem habe, ist es ganz schlimm. Habt ihr das auch? Und was tut ihr dagegen?
LG

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7842
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Panik wenn Kind schreit

Beitrag von Marika » 03:04:2017 7:49

Hallo,

ja - ich hatte das auch ganz stark in der ersten schwierigsten Zeit.

Mir hat es sehr geholfen in der ersten Zeit nicht ständig alleine zu sein. Morgens wenn mein Mann arbeiten ging, wusste ich z.B. schon, dass 1 Stunde später meine Mama zu mir kommt. Mit diesem Wissen habe ich die Zeit ausgehalten und konnte mich auch um mein Kind kümmern. Mit der Zeit ging es immer besser und die Zeitabstände bis meine Mama kam, wurden vergrößert. Aber Anfangs war es nur machbar, wenn ich nicht alleine war.

Hast du Unterstützung?
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

AussieGirl83

Re: Panik wenn Kind schreit

Beitrag von AussieGirl83 » 03:04:2017 21:52

tut gut und hören dass ich nicht alleine bin.
Bis letzte Woche war mein Mann noch Zuhause und diese Woche ist meine Mama da. Im Notfall lässt sich auch für die nächsten zwei Wochen noch was organisieren. Leider wohnen meine Eltern 70 km entfernt und arbeiten beide noch, so dass es halt nicht eben mal kurz schnell geht vorbei zu kommen.
Habt ihr denn sonst irgendwelche Strategien? Im Notfall hilft bei mir meistens stillen. Nur wenn die KLeine manchmal dabei einen Wutanfall kriegt und dann auch noch meine Brust an schreit, dann ist es hart..
lg

Graureiherin
power user
Beiträge: 483
Registriert: 07:01:2015 12:57

Re: Panik wenn Kind schreit

Beitrag von Graureiherin » 04:04:2017 13:41

Hallo Du,

ich bin am Anfang auch hilflos gewesen und teilweise hat mich diese Hilflosigkeit regelrecht aggressiv gemacht. In Kombination mit der ZGs war das echt blöd...

Außer einer guten Tagesstruktur, an der ich mich langgehangelt habe, meinte meine Hebamme : Babys können sich nur über Schreien ausdrücken und wir als Eltern müssen lernen es auszuhalten. Manchmal passt alles (satt, sauber, Schlaf...) und trotzdem wird geschrien. Es scheint, auch Babys haben manchmal einfach schlechte Laune. Irgendwie konnte ich dann das Schreien eher zulassen und besser aushalten. Ich hatte dann nicht mehr so stark das Gefühl "ich muss das jetzt abstellen". Man kann das Schreien nicht vermeiden und man kann seine Gefühle nicht unterdrücken, mit Beidem muss man umgehen lernen.

Ich weiß es ist nahezu ein Graus, vor allem wenn man nicht weiß warum geschrien wird und man sich so hilflos fühlt. Aber mit der Zeit lernt man sein Kind immer besser kennen und man wird wirklich gelassener.

liebe Grüße Dir und auch "gesunde" Mütter reagieren in der ersten Zeit selten entspannt.

die Graureiherin
postpartale Zwangserkrankung 10/2012
Cipralex bis 2014
Rückschlag 2015, wieder Escitalopram bis 15mg
langsame Reduzierung auf 5 mg Escitalopram seit Juli 2017
Verhaltenstherapie beendet seit September 2017

rougepink
Beiträge: 28
Registriert: 26:03:2017 13:39

Re: Panik wenn Kind schreit

Beitrag von rougepink » 04:04:2017 14:15

Hallo, muss jetzt auch kurz meinen Senf dazu geben. Ganz genau, meine Hebamme hat es mir auch so erklärt. Habe dann auch viel im Internet recherchiert. Es ist manchmal sogar wichtig, dass Babys das machen. Sie drücken so ihre Erlebnisse von der Geburt aus u a. Da sie es nicht in Worte fassen können und darüber reden können, müssen sie schreien. Es hört sich komisch an, aber mir wurde geraten bei solchen Schreiattacken Ohrstöpsel zu benutzen. Ich habe mir wirklich welche gekauft. Man hört man immer noch alles, absolut alles aber eben nicht so heftig. Da man sein Baby beim Schreien auf dem Arm hat, herum trägt, tröstet und nah bei sich hat, war es wirklich hilfreich. Es hat einfach etwas die Nerven geschützt.

@ Graureiherin: besser kann man es nicht schreiben. Es ist wirklich so! Kann ich absolut bestätigen.
LG Julia
1. Kind 2006 keine PPD
2. Kind 2008 keine PPD
3. Kind 2016 PPD

AussieGirl83

Re: Panik wenn Kind schreit

Beitrag von AussieGirl83 » 05:04:2017 4:45

Danke euch für eure Antworten. Mir haben das natürlich so auch schon einige Leute gesagt, und rational verstehe ich das natürlich. Auf emotionaler Ebene finde ich es leider schwierig..Ich weiß nicht ob ich mit Ohrenstöpseln nicht irgendwie ein schlechtes Gewissen hätte..
Ach mann, ich fürchte ich bin einfach manchmal zu ... verkopft. Ich denke dann wenn es meinem Kind dich an nichts fehlt, warum schreit sie dann...

rougepink
Beiträge: 28
Registriert: 26:03:2017 13:39

Re: Panik wenn Kind schreit

Beitrag von rougepink » 05:04:2017 8:05

Guten Morgen, ja das Mutterherz leidet immer, wenn das Kind weint/schreit. Wie Graureiherin schon geschrieben hat, es braucht Zeit. Mit der Zeit wirst du gelassener. Klar, das mit den Ohrstöpsel war meine Lösung. Ich war ja trotzdem da und habe sie getragen. Stundenlang getragen und stundenlang gestillt. Ich war ein Schnuller auf zwei Beinen. Ich dachte mir lieber eine Mutter mit Ohrstöpsel als eine die völlig durch dreht :shock: . Da muss jeder seine Mittel finden. Im Auto war es furchtbar. Ich habe während der Fahrt geheult, dann wurde ich wütend, dann wieder geheult. Meine Tochter ist 9. Selbst sie hat geweint im Auto. Es hat auch sie völlig überfordert.

LG Julia
1. Kind 2006 keine PPD
2. Kind 2008 keine PPD
3. Kind 2016 PPD

AussieGirl83

Re: Panik wenn Kind schreit

Beitrag von AussieGirl83 » 06:04:2017 4:13

Danke Julia, das war auch gar nicht als Kritik gemeint. Aber ich mache mir sowieso ständig Gedanken ob meine Kleine etwad von meinem Zustand mitkriegt und ob Unsere Bindung gut genug ist... Da würde ich mir sicherlich noch mehr Vorwürfe machen.
Eigentlich ist sie meistens auch wirklich ein liebes Baby. Da liegt das Problem gar nicht... Ist nur in meinem Kopf..
lg

Liska
Beiträge: 16
Registriert: 01:10:2017 18:21

Re: Panik wenn Kind schreit

Beitrag von Liska » 23:10:2017 16:01

hallo du,

mir geht es da genauso wie dir! und ich kann (wie auch marika berichtet hat) es auch nur aushalten, wenn ich weiß gleich kommt jemand. sonst verfalle ich regelrecht in eine ganz große panik! da möchte ich nur wegrennen und denke, dass ich es niemals schaffe.
wie hat es sich bei dir mittlerweile entwickelt?

viele grüße

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste