Baby ist Mama-süchtig!

Alles rund ums Kind - Freude, Sorgen, Neuigkeiten

Moderator: Moderatoren

Antworten
vergissmeinnicht

Baby ist Mama-süchtig!

Beitrag von vergissmeinnicht » 14:05:2011 20:26

Hallo ihr Lieben!

Hört sich ja wunderbar an..ist es nur leider in dem Ausmass nicht mehr!
Meine Kleine ( 19 Monate) hängt an mir wie ne Klette!

Wenn ich mit ihr spiele ist alles wunderbar.
Wenn ich sitze holt sie ein Buch und klettert auf mein Schoss.
Soweit sogut.

Jedoch darf ich es nicht wagen irgendwas zu tun..hänge ich Wäsche auf rennt sie mir hinterher " Mama eiei" ( kuscheln).
Wenn ich koche " Mama eiei", wenn ich putze , wenn ich aufs klo gehe!!!!!
Es ist schon soweit dass ich am Klo sitze und sie auf meinen Schoss :oops:

Oder ich hab gebrülle..endloses gebrülle..lautes gebrülle..nervenaufreibendes gebrülle...
So ein forderndes Kind hatte ich noch nie und dachte eigentlich immer dass man das einem Kind selbst anerzieht..
Jetzt hab ich meinen Tee..vielleicht hab ich sie zu sehr verwöhnt..bedingt durch PPP oder weil sie das letzte Baby ist..oder oder..

Wenn sie dann so schreit und ihre Ärmchen hochstreckt kann ich ja nicht anders..sie will kuscheln und wenn ich ihr das verweigere ist das ja iwi liebesentzug..oder sie denkt dann ich lieb sie nicht...

Es ist schon soweit dass ich alles tu mit ihr am Arm..
Wäsche aufhängen ist schwierig bis unmöglich..kochen geht..saugen auch..
Letzte Woche hab ich Rasen gemäht..eine Hand für den Mäher, im anderen Arm hatte ich sie!!
Das geht voll an die Substanz, vorallem mein ohnehin schon schmerzendes Kreuz raubt mir dann nachts auch noch den Schlaf.

Das ist ja nicxht normal..ich hab schon Angst dass sie ne Angststörung, zu stark ausgeprägte Verlustängste oder sonst was psychisches hat.
Vielleicht weil ich ihr anfangs nicht so viel Aufmerksamkeit schenkte?

Weiss nicht was ich tun soll..ich kann sie ja nicht heulen lassen ...
Ich kann sie aber auch nicht immer tragen und nur für sie da sein..
Ich hab soviel zu tun nur ist das zur Zeit oft unmöglich mit ihr!

Es kann sie auch kein anderer ablenken, wenn mein Mann sagt er will mit ihr "ei ei" machen, haut sie sich auf den Boden und schreit noch mehr.
Wenn die grossen Kinder sagen sie wollen mit ihr Buch schauen oder Turm bauen schlagt sie ihnen das Zeug aus der Hand und nur wenn sie Glück haben kriegen sie nicht auch noch eine drauf...

Alle wollen mir die kleine oft beschäftigen damit ich was tun kann, durchatmen kann oder oder..
doch keiner hat ne Chance..

Hat wer tipps? Bin ich zu weich?

Liebe Grüße
VGMN

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7801
Registriert: 04:06:2005 16:05

Beitrag von Marika » 15:05:2011 8:05

Hallo du,

ich kann mir gut vorstellen, wie das im Moment bei euch läuft - so eine ähnliche Klette hatte bzw. habe ich auch! :wink:

Aber es ist alles nur halb so schlimm, als wie du dir nun schon ausmalst. Dass sie gar eine psych. "Störung" hat, schließ ich mal ganz aus. Viel eher weiß sie bereits genau: ICH BIN DIE KLEINE, ICH BIN DER "STAR" und läßt euch das auch deutlich spüren. Sicherlich habt ihr auch eine sehr innige Beziehung und das hat sich bis zum immer und überall tragen, gesteigert. Also - da ist viel Liebe von euch beiden dabei - aber auch ein bissl "Thyranei" von der Süßen.... :wink: Sie will MAMI - immer und überall und nur für sich alleine. Man sieht sehr gut, dass sie ihren eigenen Kopf durchsetzen will, wenn du schreibst, dass sie ihre Geschwister sogar recht "agressiv" vertreibt, die kleine Gaunerin!!! :wink: Glaub mir - das hat gar nix mit irgendeiner "Störung" zu tun, viel mehr geht es hier um die erste kleine "Machtausübung"... :lol: Die ist pumperl-gsund, die Kleine und bereits sehr, sehr clever!!! :wink:
Zuviel Liebe hast du sicher nicht gegeben, das kann man in meinen Augen gar nicht. Nur hast du dich ein bissi einlullen lassen von den schmachtenden Äuglein und Ärmlein - ich kanns dir nicht verdenken, ging bzw. geht es mir ja genau so. :wink: Ist auch gar nicht schlimm, nur solltest du jetzt sanft dazu übergehen, doch auch mal klar zu sagen: "Jetzt nicht, Schätzchen, aber wenn Mama hier fertig ist", gibst ihr nen Kuss und setzt sie ab. Wenn sie dann mal 2 Minuten weint, macht das gar nichts, du bist ja da und sie muss lernen, dass du nicht in jeder Sekunde da bist um sie hoch zu nehmen.

Geh sanft, aber doch konsequenter als bisher vor, lass sie ruhig auch mal 2-3 Minuten zornig sein. Mein Sohnemann war genau so und ist teilweise auch heute noch ein bissl so. Ob es mit der PPD zu tun hatte - ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass ich ihn unglaublich lieb hab und deshalb immer sehr viel Nähe und Zärtlichkeit gegeben und auch zurück bekommen habe. Bis es dann irgendwann schon sehr eng wurde, als er nur noch bei mir sein wollte und zu seiner Liebe eben auch bissl der "Mama - Thyran" dazu kam. :wink: Es ist sicher auch Phasen - bedingt, Noah hatte seine "beste Zeit" auch im Alter zwischen 1,5 - 2,5 Jahren! :shock: Ich hatte oft das Gefühl, wir wären siamesische Zwillinge.... :shock: Nicht mal Papa hat er akezptiert, immer nur Mama sitzen, Mama tragen, Mama kuscheln, Mama Bussi.

Gib weiterhin deine Nähe, Liebe und Zuneigung, aber wenn du am arbeiten bist, dann lass deine Prinzessin merken: Jetzt nicht, jetzt mußt du lernen zu warten!!!! :wink: Arbeite dann ruhig weiter, rede mit ihr - sie soll merken, du bist eh da, aber es wird jetzt nicht getragen. Nicht immer ganz einfach, aber Übung macht den Meister!!!!
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

vergissmeinnicht

Beitrag von vergissmeinnicht » 17:05:2011 20:21

Liebe Marika!

ich danke dir für deine Radschläge, bin auch schon dabei sie umzusetzen.

Heut war ich auch immer allein am Klo 8) .

Zwischendurch knuddel ich sie immer her und dann mach ich weiter...
Funktioniert mal mit viel geschrei mal besser.

Und wo ich mich jetzt durchgesetzt hab, ist beim Autofahren.
Zweimal hat sie mich fast um den Verstand gebrüllt aber jetzt ist sie brav :-)
Ich glaub wenn man konsequent ist merken sie es schon...

Wobei..wenn dann die Tränchen so kullern..dann hat sie mich und das weiss das kleine Teufelchen schon zuuu gut :twisted:

Achja..wie ich sie liebe, meine Prinzessin, mein kleiner Sonnenschein,mein Engelchen, ich danke Gott dass er sie mir noch geschenkt hat!!

Wenn sie grad brüllt, versuche ich mit ihr zu reden und weiterzumachen, wobei ich fast befürchte sie hört mich dann nicht.
Ist auch richtig hysterisch dann......so klein und schon sooo mit den Kopf durch die Wand wollen :lol:

Aber es beruhigt mich ungeheim dass andere Kinder auch so sind.
Meine Grossen waren nicht so fordernd!
Und wenn ich das von anderen Kindern höre oder lese..dann find ich es witzig :oops:
Stell mir grad deinen kleinen Noah vor...hehe

Ganz liebe Grüße
VGMN

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7801
Registriert: 04:06:2005 16:05

Beitrag von Marika » 18:05:2011 7:34

Hey du,

super machst du das - alleine auf Klo gehen können fühlt sich doch gleich als purer Luxus an, oder! :lol: Ich kann dich soooooo gut verstehen: Bei aller Konsequenz - wenn die Tränchen kommen und das Schnüppchen verzogen wird, da schmilzt das Mama Herz! Das geht mir noch heute oft genug so.... 8) Das ist auch nicht so schlimm, niemand ist perfekt, aber die Grundeinstellung und das (meistens :wink: ) Handeln danach sind schon ausreichend.

Und wenn sie sich so "einschreit": Sie hört vielleicht dann nicht jedes Wort von dir, aber sehr wohl den bestimmten aber liebevollen TON!!!! Auch das ist völlig ausreichend. Sie spürt dann das sanfte streicheln - all das signalisiert ihr: "Ich schrei jetzt wie verrückt, aber Mama hat trotzdem erst nachher Zeit" Und genau das soll sie vermittelt bekommen und daraus wird sie auch lernen!!! Du mußt auch nicht alles gleich umkrempeln - aber alleine aufs Klo gehen und Autofahren sind ja schon enorme "Theritorien" die du dir zurück erkämpft hast!!! :lol:

Ja - mein Sohnemann: War (und ist!!!) auch so ein Engelchen - blonder Struwelkopf, große blaue Kulleraugen, Schmachtblik, Ärmchen nach Mama ausstrecken usw... Alle "Tricks" wurden da aufgefahren und wenn die nicht zogen, kamen die Hörner zum vorschein.... :twisted: Aber die hab ich ihm dann doch mit der Zeit saft etwas zurecht gestutz und heute merkt er dass auch Mama Hörner haben kann.... :lol: :twisted:
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast