Jetzt ist er da - der letzte Kindergartentag*wein*

Alles rund ums Kind - Freude, Sorgen, Neuigkeiten

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7801
Registriert: 04:06:2005 16:05

Jetzt ist er da - der letzte Kindergartentag*wein*

Beitrag von Marika » 07:07:2011 6:30

Hallo ihr Frauen,

heute ist mein Herz sehr schwer, denn morgen Fr ist der letzte Kindergartentag bei uns in Österreich und nach den Ferien kommt Noah in die Schule.

Der Abschied fällt mir sooooooooooooooooooooo schwer, ich kanns euch gar nicht sagen. Noah nimmts total cool und logisch (warum denn traurig, hab doch alle in meinem Freundschaftsbuch auch die Tanten :idea: ) - ein Glück - nicht alles sentimentale und grüblerische hat dieses Kind von mir geerbt. :roll: Aber mir fällst total schwer, hab die Erzieherinnen, die Mamas und Kinder sehr lieb gewonnen und die "Tanten" - tja die weinen auch schon seit einer Woche immer mal wieder, weil sie sich dieses Jahr von 3/4 der Kinder trennen müssen.

Tja, aber es nutzt nichts, es gehört zum Leben. Trotzdem tuts weh und ich weiß, dass ich meine Tränen morgen nicht mehr zurück halten kann. :cry:

Gings jemandem auch schon so?

Danke fürs "Jammern" Anhören.... :roll:
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

ubure

Beitrag von ubure » 07:07:2011 8:17

Hallo Marika,

nein, mir ging's nicht so, weil meine Jungs ja nciht im Kindergarten waren, wie Du weißt, aber verstehen kann ich Dich. Ein erster großer Abschnitt ist vorbei und was folgt, kennt man noch nicht.
Kommen denn nicht mehrere Kinder mit Noah in dieselbe Klasse? Dann wäre es ja halb so schlimm.

Wann beginnt bei Euch die Schule?#

Bei uns steht für's nächste Jahr ein Schulwechsel an, der Große kommt in die Realschule, aber das wird auch halb so dramatisch, denn diese Schule ist gleich gegenüber der Grundschule, also selber Schulweg und auch die halbe Mannschaft ist mit ihm in derselben Klasse. Wir Mütter haben schon herzhaft gelacht, weil sie alle in die "Bläserklasse" kommen, also müssen alle ein Blasinstrument lernen. Was das für eine Begeisterung bei unseren Fußballern ausgelöst hat, kann man sich vorstellen. :lol: Aber: schadet nicht, im Gegenteil.

Kopf hoch, es wird alles noch viel einfacher, wenn sie in der Schule sind.

LG,
Inez

zita

Beitrag von zita » 07:07:2011 9:40

hallo marika,

mein sohn ist noch etwas kleiner, deswegen kann ich noch nicht so ganz mitreden... aber als er vor einem jahr die kleine elterninitiative verlassen hat, um in den "richtigen" kindergarten zu kommen, hab ich auch geweint... irgendwie kam er mir plötzlich so groß vor und ich hab auch der sehr schönen zeit mit den anderen eltern und erzieherinnen nachgetraut. das ging sogar ein paar tage... (dazu muss man auch sagen, dass ich abschiede immer seeeehr schwer nehme...)

nun ja, und mein sohn??? hat sich nun bestens in der neuen kita eingelebt und dort riiiieeesen fortschritte gemacht, ich fühle mich da auch sehr wohl und wir sind da richtig angekommen!!

so ähnlich wird es dir bestimmt auch gehen... und ich finde es völlig normal und in ordnung, wenn einen so ein großer schritt im leben eben berührt, da muss man manchmal auch ein bisschen trauern!!

toitoitoi und eine schöne schulzeit für euch

zita

Leuchtkäfer

Beitrag von Leuchtkäfer » 07:07:2011 9:46

Ich kann Dich auch gut verstehen.

Ich kann auch nicht gut mit Abschieden umgehen. Als Kind war es mir manchmal schon zuviel, große Ferien zu haben, weil dann alles für sechs Wochen anders sein würde.

Dann im Urlaub habe ich erst geheult, weil ich nach Hause wollte und am Ende, weil ich da bleiben wollte. Ich sehe mich auch schon weinen, wenn mein Kleiner mal irgendwo einen Abschied erlebt.

Eigentlich geht es d ja um uns. Irgendwie würde ich meinem Sohn gerne solche Situationen ersparen, weil ich immer so traurig war. Aber die gehören ja zum Leben und er muß selber merken, ob und wie doll ihm das weh tut und wie er damit umgeht.

Also sei ruhig traurig morgen und sei stolz auf Deinen kleinen Großen, daß er da anscheinend schon eine Lösung für sich gefunden hat.

Grüße von Leuchtkäfer

Neue Mami

Beitrag von Neue Mami » 07:07:2011 9:55

Süsse,

ich kann dich sehr gut verstehen, ich mag auch keine Abschiede und muss immer einige Tränchen vergießen :cry:
Bei mir war es aber andersrum, ich kann mich erinnern als ich in den Kindergarten kam habe ich jeden Tag geweint, ich hatte Sehnsucht nach der Mama :D bin halt ein Mama-Mädchen :D :wink:

Sei stolz auf dich und deinen kleinen Sohn, ihr habt einen ganz wichtigen Lebensabschnitt hinter euch gebracht und der nächste wichtige kommt auf euch zu. Ihr macht das ganz toll. Bin stolz auf euch zwei!!! Und vergieß ruhig ein paar Tränen, danach geht es dir bestimmt besser und mach einige Fotos um diesen wichtigen Tag festzuhalten. :wink:

Alles Liebe

lotte
power user
Beiträge: 1779
Registriert: 05:09:2008 7:58

Beitrag von lotte » 07:07:2011 18:21

Es wäre eher komisch, wenn Du nicht weinen würdest. Ich habe schon Wochen vorher - bei beiden Mädels - geheult und auch an dem Tag der Verabschiedung. Völlig normal, deswegen lass sie einfach zu, Deine Tränen.

Ein wichtiger Abschnitt geht zu Ende, etwas neues fängt an. Dazu gehört die ganze Palette an Gefühlen. Freu Dich, dass Du so fühlst, wie Du fühlst. Zeigt es Dir doch, wie lebendig Du bist.

Liebe Grüße
Lotte
Ängste soll man nicht verdrängen. Man muß mit ihnen gedanklich so lange Schach spielen, bis man sie mattgesetzt hat.

(Robert Pfützner)

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7801
Registriert: 04:06:2005 16:05

Beitrag von Marika » 07:07:2011 19:07

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Rückmeldungen und Erfahrugen. Jede einzelene Antwort hat mir gut getan! Danke schön!

Ich denke auch, dass es normal ist, wenn man sentimental wird, wenn ein Abschied kommt. Die einen mehr, die anderen weniger. Ich werde meine Tränen annehmen, kamen eh heute schon, da eine Tante schon heute ihren letzten Tag hatte. Aber ich war nicht die einzige, die weinte..... :roll: Es ist eine Mischung aus "mein Baby wird groß" und "liebgewonnene Menschen und Gewohnheiten loslassen". Das tut weh aber trotzdem bin ich stolz, denn diese 2 Jahre haben Noah - aber auch MICH weiter gebracht. Es war eine wunderschöne Zeit und das wäre eigentlich ein Grund zum Feiern... haben die Mamas heute eh beschlossen... nämlich dass wir uns den Abschied morgen mit Prosecco etwas erleichtern... :lol: :lol: :lol: Ihr seht, ich bin eh schon (fast) wieder guter Dinge... :lol:

@Inez: Doch, doch - Noah kommt schon noch mit 2 anderen Jungs aus seiner Kindi Gruppe in die selbe Klasse. Das macht mir eigentlich wenig bis gar keine Sorgen. Es ist der Abschied, mit dem ich nicht so gut umgehen kann - weißt eh, die Sentimentale... :wink:
Und die Schule beginnt bei uns erst wieder am 14.9.!!!! Das heißt 9 Wochen!!!! Ferien!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :shock: Ja, das ist "good old Austria"... :wink:

Ich danke euch von Herzen!!!
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

smaugerl

Beitrag von smaugerl » 08:07:2011 20:06

Liebe Marika,

wie ist es dir heute ergangen am letzten Tag :?: auch wir hatten ja heute Kiga-Schluss - meiner hat heute zum ersten Mal einen Satz in der Kirche gesprochen - :-) der Kloss in meinem Hals war ganz schön gross :wink:

lg
smaugerl

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7801
Registriert: 04:06:2005 16:05

Beitrag von Marika » 08:07:2011 20:44

Hallo Smaugerl,

ja das war heute schon nochmal hart, ein paar Tränen sind auch geflossen, aber das ging doch mehreren so. Und jetzt ist es ganz komisch in mir, irgenwie ein bissl "leer", alle Kindi Sachen sind daheim. Auch das schöne Abschiedsgeschenk, das jedes Kind noch bekommen hat: eine Badetasche mit Namen des Kindes, gefüllt mit Sonnencreme, Sonnensichtschutz fürs Auto, Zahnpasta, Vitamindrink... Und eine selbst gemachte "Kindi - Zeitung", mit Fotos, lustigen Anekdoten, zum Malen, Rätseln und vieles mehr. Wunder,Wunderschön..... :cry: 8) Es ist zum heulen und zum Lachen zugleich. Ein ganz komisches, neues Gefühl - muss mich erst nach daran gewöhnen...

Mei - wie schön, dass dein Sohn seinen Auftritt hatte. Da hätte ich mit Sicherheit geheult wie ein Schloßhund... und auch mega stolz gewesen. Er kommt jetzt auch in die Schule, oder? Wie nimmst du es - leicht, oder eher schwer?
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

smaugerl

Beitrag von smaugerl » 08:07:2011 21:07

hallo Marika,

mein Mittlerer wird jetzt nächste Woche "erst" 5 (wir werden heuer zum ersten Mal eine Party für ihn organisieren :-) ) er hat also noch ein Jahr Kindergarten vor sich -

geniesst jetzt erstmals eure freie Zeit - und irgendwie bleiben sie ja doch noch etwas länger unsere "Kleinen" - so ist das halt bei mir zumindest :-)

glg
smaugerl

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7801
Registriert: 04:06:2005 16:05

Beitrag von Marika » 09:07:2011 6:25

Ah, dann hat er noch ein Jahr vor sich, schön. Und die Party wird sicher auch Klasse. Wir haben im April zu Noahs 6 Geb. auch eine recht große Fete gehabt - liegt aber daran, dass unsere Verwandschaft so kinderreich ist. :wink: Das war auch ganz, ganz toll.

Ich wünsche in diesem Falle gute Vorbereitung und dann eine tolle Party! :D

Ja - und "unsere Kleinen" werden sie wohl immer ein bissl bleiben! :wink:
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast