Buchempfehlung Das Leben annehmen

Austausch alltäglicher Sorgen oder Freuden

Moderator: Moderatoren

Antworten
Mat1977
Beiträge: 84
Registriert: 17:01:2019 12:44

Buchempfehlung Das Leben annehmen

Beitrag von Mat1977 » 18:06:2020 9:27

Hallo zusammen,

ich lese gerade ein Buch vom Matthias Wengenroth: Das Leben annehmen - so hilft die Akzeptanz und Commitmenttherapie.

Mir gefällt das Buch sehr und würde es allen empfehlen, die sich mit Grübeln quellen, wie ich 8)

Darum geht es:

"Kämpfen Sie mit Gefühlen und Gedanken, die Ihnen das Leben schwer machen? Haben Sie schon vieles ausprobiert, um dagegen anzugehen, und sind dabei kaum weitergekommen? Und haben Sie das Gefühl, dass währenddessen das Leben an Ihnen vorbeizieht? Die diesem Buch zugrunde liegende Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT), die hier in leicht verständlicher und unterhaltsamer Weise vorgestellt wird, bietet neuartige und sehr erhellende Einblicke in die Ursachen menschlichen Leidens. Zudem zeigt ACT auf, wie wir besser mit den schwierigen Aspekten des Menschseins umgehen und gleichzeitig die eigenen Fähigkeiten und Stärken weiterentwickeln können. Dieses Buch hilft Ihnen dabei! Es zeigt Ihnen, wie Sie mithilfe einfacher, aber nachweislich wirksamer Methoden selbst die Voraussetzungen dafür schaffen können, vom Leben das zu bekommen, wonach Sie sich tief in Ihrem Inneren sehnen."
03. 2016 - 2. Geburt - Panikattacken, Schlaflosigkeit - 150 mg Sertralin
06. 2018 - Sertralin ausgeschlichen
11. 2018 Rückfall - Mitte Dez. bis Ende Jan. 2019 Klinik + 6 Wochen Tagesklinik - 150 mg Sertralin + TP
08. 2019 50 mg Sertralin
12. 2019 Sertralin ausgeschlichen wegen NW
01. 2020 Tagesklinik 25mg Opipramol
02. 2020 Absturz nach Jobverlust - 30mg Mirtazapin
06. 2020 Escitalopram tropfenweise einschleichen + 15mg Mirtazapin + Akupunktur + VT

Celeste
power user
Beiträge: 269
Registriert: 11:10:2019 10:14

Re: Buchempfehlung Das Leben annehmen

Beitrag von Celeste » 18:06:2020 10:54

Vielen Dank für die Empfehlung! Klingt sehr interessant und ich werde es mir kaufen 🙂
1. Kind ( 2008 ) ohne PPD
2. Kind ( 2011 ) ohne PPD
3. Kind ( 2019 ) schwere PPD mit Angsterkrankung

Momentan Citalopram 40mg, bei Bedarf Promethazin, Agnuscaston

März 20: Olanzapin abgesetzt

Hallo123
power user
Beiträge: 177
Registriert: 26:07:2019 23:06

Re: Buchempfehlung Das Leben annehmen

Beitrag von Hallo123 » 20:06:2020 12:23

Finde ich auch. Werde es wohl auch kaufen.
Danke
1. Kind: keine PPD, glücklich
2. Kind: PPD seit Geburt

Medikamente:
Schilddrüsenmedikament
Escitalopram 15 mg
Progesteroncreme

Antworten