Da ist sie wieder - Angst

Austausch alltäglicher Sorgen oder Freuden

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nickolakala
power user
Beiträge: 826
Registriert: 21:12:2005 22:10

Da ist sie wieder - Angst

Beitrag von Nickolakala » 27:02:2014 22:19

Sohnemann war jetzt zwei Wochen von der Schule daheim wegen unerklärlichen Rückenschmerzen.
In meiner Vorstellung ist das natürlich gleich ein Tumor, bestenfalls noch unheilbar !!!!
Diese zwei Wochen haben mich WAHNSINNIG gemacht vor Angst. Konnte kaum mehr einen klaren Gedanken denken. Ich bin da echt völlig gaga !!!!!

Letzte Woche ist noch ein lieber Onkel von mir verstorben (fast 90), eine gute Bekannte bekam Gewebeprobe in der Brust genommen.........und da ist sie wieder die ANGST.

Nächtliches aufwachen gegen 4 Uhr mit Herzstolpern !!!!

Man, es ist alles wieder soweit im Lot, Sohnemann ist auf dem WEg der Besserung und die ANGST ist volles Programm wieder da !!!!

SO kann das doch nicht weitergehen ..............

lotte
power user
Beiträge: 1779
Registriert: 05:09:2008 7:58

Re: Da ist sie wieder - Angst

Beitrag von lotte » 28:02:2014 15:57

Hey Du,

ich war ja laaaange Jahre Hypochonder, allerdings haben sich die Krankheiten fast nur auf mich selbst bezogen. Aber das Ergebnis war das gleiche: es war IMMER was gaaaaanz schlimmes.

Meine Mutter leidet heute noch an ihrer generalisierten Angststörung und macht sich wegen allem verrückt. Selbst die regelmässigen Arztbesuche können sie nur kurzzeitig beruhigen. Und warum? Weil sie kein Vertrauen zu sich und in die Welt hat. Das hat sie so gelernt von ihren Eltern und konnte sich da bis heute nicht draus befreien. Weil das auch bedeutet hätte, Dinge kritisch zu hinterfragen und zu merken, dass die Oldies nicht perfekt waren. Sind im übrigen keine, das ist aber auch kein Drama, solange man das selbst weiss ;)

Rational kannst Du Dir xx mal sagen, dass alles wieder gut ist mit deinem Sohn und die Gewebeprobe Deiner Bekannten nichts mit Dir zu tun hat. ABER: Du fühlst etwas anderes, da fährt quasi automatisch Dein Angstprogramm wieder hoch (siehe auch nachts aufwachen).

Bist Du denn noch in Deiner Therapie? Und reicht Deine Dosierung? Ich bin das nur mit dieser Kombi wieder losgeworden und dann "nebenbei" auf sich selbst achten, die Bedürfnisse erkennen und erfüllen. Je mehr Du mit Dir selbst im Reinen bist, desto weniger Chancen hat die Angst.

LGL
Ängste soll man nicht verdrängen. Man muß mit ihnen gedanklich so lange Schach spielen, bis man sie mattgesetzt hat.

(Robert Pfützner)

Sheego

Re: Da ist sie wieder - Angst

Beitrag von Sheego » 28:02:2014 16:22

Hallo,

ich kenne das zu gut. Diese Angst, das Kind könnte etwas Schlimmes haben. Ich hatte früher durch diese Angststörung die allerschlimmsten Gedanken. Waren meine Kinder im Winter blass...hatte ich wochenlang Panik sie hätten Leukämie.....hatte ein Kind Kopfschmerzen....hatte ich Angst, es hätte einen Gehirntumor....bekam es Fieber...war für mich eine Gehirnhautentzündung im Anmarsch...und so weiter. Es war die Hölle. Weil das Gehirn diese Angst in dem Moment als Realität umsetzt....deshalb entsteht die Panik. Seufz. Echt blöd so etwas. Heute kann ich relativ gut damit umgehen. Wenn mein Kleiner (8 Jahre) jetzt mal krank ist male ich mir nicht gleich das Allerschlimmste mehr aus aber mir geht es trotzdem nicht gut. Ich bin dann unruhig und schlecht drauf. Und bin froh und dankbar, wenn er wieder gesund ist.

Ich kann Dich da total verstehen. Aber eine Patentlösung habe ich allerdings auch nicht :(

Wollte Dir eigentlich nur sagen, dass es mir genauso geht....auch wenn ich Dir damit nicht wirklich weiterhelfen kann.

Ganz lieben Gruß

Sheego

Nickolakala
power user
Beiträge: 826
Registriert: 21:12:2005 22:10

Re: Da ist sie wieder - Angst

Beitrag von Nickolakala » 28:02:2014 18:07

liebe lotte, liebe sheego,

Danke für Euere Antworten !!!

Ja, ich bin noch in Therapie. Und nehme auch 10 mg Cipralex, das mir ja im "normalen" Alltag auch ausreicht. Die Angstgefühle sind grad wieder viel viel schlimmer als die ganze Zeit, obwohl es Sohnemann fast wieder gut geht.
Aber da kommen dann auch so Gedanken wie "oh Gott, und wenn wieder jemand krank wird oder gar stirbt dann geht es Dir wieder !!! so schlecht........."

Ich komme einfach aus dieser blöden Angstspirale nicht raus !!!! Keine Ahnung wieso, ich weiss es einfach nicht.

Weisst Du lotte, ich guck ja auch wirklich alles an bei mir. Weiss auch woher die Angst kommt, wie meine Eltern drauf sind, aber es löst einfach nicht MEIN Problem !!!! Die Angst wird definitiv nicht besser.

Selbst jetzt noch wo es meinem Sohn fast wieder besser geht ist die Angst noch sehr viel mehr da also "normalerweise"..........irgendwie muss ich mich erst mal wieder runterfahren !!!!

Freue mich auf Antworten

N.

lotte
power user
Beiträge: 1779
Registriert: 05:09:2008 7:58

Re: Da ist sie wieder - Angst

Beitrag von lotte » 01:03:2014 10:52

Huhu,

Du schreibst im "normalen" Alltag reichen Dir die 10 mg. ABER: es wird ja immer mal jemand krank, Du erhälst schlechte Nachrichten, jemand stirbt. Das schreibst Du ja auch selbst.

Wenn Du auf diese Situationen immer mit so viel Angst reagierst, würde ich vielleicht mal über die Dosis nachdenken?

LGL
Ängste soll man nicht verdrängen. Man muß mit ihnen gedanklich so lange Schach spielen, bis man sie mattgesetzt hat.

(Robert Pfützner)

Nickolakala
power user
Beiträge: 826
Registriert: 21:12:2005 22:10

Re: Da ist sie wieder - Angst

Beitrag von Nickolakala » 01:03:2014 16:32

Hallo lotte,

ja ich hab mir auch schon vorgenommen ab morgen 15 mg zu nehmen.

Liebe Gr.
N.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast