In meinem Kopf sind nur noch Wolken

Austausch alltäglicher Sorgen oder Freuden

Moderator: Moderatoren

Antworten
Leena91

In meinem Kopf sind nur noch Wolken

Beitrag von Leena91 » 13:04:2014 11:48

Hallo ihr Lieben,

irgendwie muss ich gerade mal ein bisschen was los werden. Ich hoffe, es wird nicht zu chaotisch und bleibt verständlich.

Mir geht's psychisch momentan überhaupt nicht gut. Ich bekomme gar nicht mehr gebacken und weiß gar nicht mal genau, warum. Ich glaube, ich verzweifle e an mir selbst.An meinen ganzen Gefühlen. Da ist so viel, was irgendwie beachtet werden will aber nicht beachtet wird. Ich merke richtig, wie ich innerlich immer überfüllter und unzufriedener werde. Ich will da irgendwie nur noch von weg. Ich habe andauernd das Gefühl mein Kind schnappen und weg laufen zu müssen. Alles ist nur noch anstrengend und ich komme da gar nicht mehr raus. Meine Tochter hat jetzt Neurodermitis und quält sich damit total. Ich komme zu gar nichts mehr im Haushalt und wenn sie dann schläft kann ich mich nur schwer aufraffen gleichzeitig stört mich aber das Chaos. Kann nicht mal auf Klo ohne dass sie quakt. Und das nervt natürlich irgendwann. Und dann habe ich wieder Schuldgefühle, weil sie eigentlich ein total unkompliziertes Baby ist und ich die Zeit mit Baby doch so gerne genießen möchte, sie werden doch so schnell groß. Ach man. In Deutschland würde ich jetzt raus gehen und die negative Energie in physische umwandeln aber das geht nicht. Es sind 36°C und ich komme mit der Hitze nicht klar. Und irgendwie verliere ich immer mehr die Liebe zu meinem Mann. Denke das liegt aber einfach daran, dass ich mich selbst nicht mehr leieb und quasi dadurch das Gefühl habe nicht liebenswert zu sein und mich andauernd angegangen fühle (auch, wenn er das gar nicht tut).

Sorry für das Blabla. Jeder, der bis hier hin gelesen hat bekommt schonmal ein dickes Lob - war ja auch echt'n langer Text

Liebe Grüße

kleiner prinz

Re: In meinem Kopf sind nur noch Wolken

Beitrag von kleiner prinz » 14:04:2014 18:35

hey leena91..schön von dir zu hören :-) bei deinem letzten satz musste ich an mich denken...wenn mein mann mich frägt ob ich ihn noch liebe,denk ich mir auch ???????..aber genau wie du sagst,das liegt daran,das man mit sich selbst nicht im reinen ist. :cry: das kenn ich gut!auf der anderen seite weiß ich wie liebevoll mein mann aber ist.bei uns ist es heute im gegensatz zu gestern ziemlich kalt und es weht ein starker wind..ich sag mal 12 grad aber sonnig :D :D was machst du denn gegen die neurodermitis?lg an dich :wink:

Leena91

Re: In meinem Kopf sind nur noch Wolken

Beitrag von Leena91 » 14:04:2014 19:21

Hallo kleiner Prinz,

kalt und sonnig klingt gerade herrlich. Leider fragt er mich das nie. Er bemerkt nur, dass ich teilweise zickig bin und unordentlich und ärgert sich darüber aber hinterfragt wird das (leider) nicht, sonst könnten wir vielleicht mal klärende Gespräche führen. So bin ich mit meinem ganzen Frust alleine. Andererseits auch gut, schließlich sollte man wohl niemand anderen brauchen, um mit sich selbst im Reinen zu sein. Was hilft dir, um dich wieder besser zu fühlen?
Gegen die Neurodermitis haben wir jetzt eineWoche Kortison genommen, Fenistiltropfen gegen den Juckreiz und spezielle Creme und Waschlotion. Gecremt wird 2mal täglich und die Maus mag es nicht. Zusätzlich verzichte ich auf Milch. Die schlimmsten Stellen sind jetzt weg aber trocken ist die Haut nach wie vor und neue Stellen bilden sich auch immer wieder. Aber immerhin wissen wir jetzt, was es ist.

Liebe (sonnige) Grüße

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast