Nerviger schwiegerpa

Austausch alltäglicher Sorgen oder Freuden

Moderator: Moderatoren

Antworten
kleiner prinz

Nerviger schwiegerpa

Beitrag von kleiner prinz » 12:06:2014 18:58

hallo ihr Lieben....
Wollte mal Euren Rat oder Meinung....mein Sohn ist jetzt 18 Monate alt,und wir wohnen mit den Schwiegis in einem Haus,was ja gut ist wenn man mal jemand zum aufpassen braucht,aber mein Schwiegerpa speziell nervt ungemein....er schwirrt immer um uns rum,wir wollen was machen,z.b.frühstücken,schon kommt mein Schwiegerpa aus dem Haus und klebt an ihm...so gehts immer,schläft er in seinem Wagen draussen bei schönem Wetter,kommt er zum Kinderwagen,und bleibt solange beim Wagen stehn,bis er es schafft ihn aufzuwecken.Er lässt ihn überall hin und dementsprechend alles durchgehen..Man merkt wenn er unten war,ist mein Sohn voll quengelig.,sowas macht er bei mir nicht..mich nervt das..ich habe schon oft mit Ihnen darüber geredet...weint mein Sohn wiel er das nicht bekommt,was er grad möchte,weint mein Schwiegerpa mit :shock:
Neulich war ich mit paar Mädels essen,mein Mann wollte zwar auch weg,blieb aber dann doch zuhause,schlief mein Kleiner trotzdem unten,das passte mir iwi nicht...am nächsten Morgen ging ich runter und sagte oh wie süss mein bubi,da sagte mein Schwiegerpa: Das ist mein Bubi! :twisted: Das nervt mich so.Heute habe ich ihn fast nicht unten gehabt!
Ich fühle da immer so ein Macht-bzw.Konkurrenzkampf mit meinem Schwiegerpa...ist das normal? Manchmal denk ich schon er will den kleinen auf seine seite ziehen,das macht mir Angst....heut hab ich schon geträumt,meine Schwiegereltern sind schlecht,derweil sind sie immer für uns da...gehört das auch zu der PPD,und meinem lausigen Selbstwert gapaart mit ganz viel Perfektionismus..oder is das schon das anfangsstadium einer Psychose???? :? Hoffe auf Austausch :wink: vlg

Mamasusi

Re: Nerviger schwiegerpa

Beitrag von Mamasusi » 12:06:2014 21:33

Hallo,

zum Thema Schwiegereltern könnte ich seitenlange Geschichten schreiben und keine davon wäre positiv :twisted:
Ich kann Dich total verstehen, bei mir ist es die Schwiemu die mich zur Weißglut bringt und mir den Tag versauen kann.
Ich habe leider noch keinen guten Weg bzw. guten Umgang mit dem Thema gefunden. Klare Ansagen bringen nix und Abgrenzversuche scheitern leider weil ich nicht ernst genommen bzw. auch manipuliert werde. Nicht nur ich, mein Mann auch!
Alle Gedanken die Du hast kenne ich auch, Konkurrenz, bin ich eine schlechte Mutter, Wut weil einfach solange am Kinderwagen rumgemacht wird bis das Baby aufwacht. Meine Schwiemu ist dann immer überfordert und drückt mir dann meine Tochter in den Arm. Ja ja erst zum schreien bringen und dann nicht die Verantwortung übernehmen. Ich kriege gerade Agressionen beim schreiben. :evil:
Also mach Dir keine Sorgen, Du hast bestimmt keine Psychose, wahrscheinlich kommt Deine Seele mit der permanenten Grenzüberschreitung nicht klar. Mir gehts sehr ähnlich also Du bist damit nicht allein!!!

Liebe Grüße

kleiner prinz

Re: Nerviger schwiegerpa

Beitrag von kleiner prinz » 12:06:2014 22:00

@Mamasusi:Danke,Danke :-) für den guten Zuspruch.Schön Das da jemand ist der Das kennt.heute wär nämlich für mich ein guter Tag,gefühlsmäßig...Ich hätte Grad ne Woche hinter mir,da fühlte Ich nix,so stumpf.Das ließ mich wieder entmutigen.Doch heute,schrieb Ich wieder positives in mein Glückstagebuch.wenn dann aber mein schwiegerpa wieder kreutzt,kommen mir wieder Zweifel ob Ich gut genug bin.vlg

Mamasusi

Re: Nerviger schwiegerpa

Beitrag von Mamasusi » 13:06:2014 9:02

Hey,
ja ich kenne diese Vergleichsgedanken auch. Mein Mann ist eher bei seinen Großeltern aufgewachsen als bei seiner Mutter, die war völlig überfordert mit ihm. Und nun glaube ich, dass die Großeltern das mit unserer Tochter genauso gerne hätten. Ich kriege Brechreiz wenn ich seine Oma höre, die immer zu unserer Tochter sagt "du bist doch meine Beste". Und dauernd diese klugen Sprüche und die haben mich auch immer schräg angeguckt weil ich unsere kleine 1 Jahr gestillt habe. Klar haben die ihre Sache damals irgendwie gut gemacht, aber nun sind sie beide über 80 Jahre alt und körperlich ganz schön krank, können die kleine nicht mal auf den Arm nehmen und wollen aber, dass sie mal bei denen schläft :shock:
Lass Dir da bloß nix einreden, wir sind zwar krank aber haben immer noch den Willen für unsere Kinder zu Sorgen und Verantwortung zu übernehmen und das nach Besten Wissen und Gewissen.

Halte durch! Vielleicht hilft es wenn Du mal in Deiner Therapie über Abgrenzung sprichst, das werde ich heute mit meiner Therapeutin machen. Ich glaube das Thema schwebt immer irgendwie über Allem.

Herzliche Grüße!

kleiner prinz

Re: Nerviger schwiegerpa

Beitrag von kleiner prinz » 13:06:2014 10:12

@mamasusi....Guten Morgen,ja du hast recht,das wollte ich eh schon mal mit meiner Therapeutin besprechen....
Am Dienstag hab ich wieder Therapiestunde,da werde ich es ansprechen.vlg und ein schönes Wochenende :-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast