Loslassen

Austausch alltäglicher Sorgen oder Freuden

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nickolakala
power user
Beiträge: 826
Registriert: 21:12:2005 22:10

Loslassen

Beitrag von Nickolakala » 13:08:2017 22:51

Hallo ihr Lieben,

ich bemerke selbst an mir, dass ich mich oft unter Druck setze. Egal ob es bei der Arbeit ist, oder bei einer Feier bei der ich mir den Kopf zerschlage, ob alles gut läuft.

ABER: ich schaffe es einfach nicht loszulassen. Alles mal sein lassen wie es ist und so hinnehmen wie es eben kommt ! Und evtl. alles mal mit mehr Humor nehmen und einfach nicht mehr so angespannt sein.

Schafft ihr das? Und wenn ja, wie?

LG N.

Filomena

Re: Loslassen

Beitrag von Filomena » 23:08:2017 21:54

Hallo Nickolala
Das ist auch mein Thema!Loslassen scheint meine Lebensaufgabe zu sein..loslassen der schlechten Gefühle und Gedanken. Loslassen der Ansprüche und Erwartungen.
Jetzt loslassen meines Ehemann..
Wie mache ich Das?Gute Frage.
Yoga hilft mir.Zeit für mich.dankbarkeit für die kleinen Freuden des Alltags. Gespräche mit meiner Therapeutin.
Aber auch für mich ist es noch ein langer Weg..
Sei lieb gegrüßt!
Filomena

Nickolakala
power user
Beiträge: 826
Registriert: 21:12:2005 22:10

Re: Loslassen

Beitrag von Nickolakala » 24:08:2017 7:48

Hallo Filomena,

ja das "Loslassen" ist wohl wirklich eine Lebensaufgabe.

Aber ich dachte eher an das `Loslassen`im Sinne von Annehmen was ist, Vertrauen in das Leben haben.

Alles Liebe
N.

Regenbogen
Beiträge: 44
Registriert: 07:08:2017 12:19

Re: Loslassen

Beitrag von Regenbogen » 25:08:2017 14:33

Hallo Nickolakala,

das ist auch ein Thema, was mich sehr beschäftigt. Einfach loslassen, ein bisschen Gottvertrauen haben - akzeptieren, dass es keine 100 % Sicherheit gibt - gibt es nicht, einfach annehmen, dass es nun mal so ist!!! nicht immer die Kontrolle über alles haben müssen. Wieder etwas Leichtigkeit und Unbesorgtheit...Bin auch auf der Suche, was da hilfreich wäre. Bin auch das Thema "Achtsamkeit" gestoßen, allerdings habe ich mich bisher nur oberflächlich mit dem Thema beschäftigt und wollte mal ein Buch von Jon Kabat Zinn lesen, bin aber bisher nicht dazu gekommen. Vielleicht wäre es auch was für dich?
März 14: Geburt Kind
Mai 14: PPD mit Angst- und Zwangsstörung
Jan 15 - März 16: Therapie (keine VT leider)
Okt 15 - Feb 16 : Opipramol 100
Nov 15 - April 17 : Escitalopram 10 (Jan 16 - Aug 17 beschwerdefrei)

August 17 : Rückfall
Januar 18: Beginn Verhaltenstherapie

Nickolakala
power user
Beiträge: 826
Registriert: 21:12:2005 22:10

Re: Loslassen

Beitrag von Nickolakala » 25:08:2017 21:41

Hallo Regenbogen,

ich habe zu diesem Thema die Bücher von Waltraud Gauglitz gelesen.
Und theoretisch weiss ich auch, dass alles "ganz einfach" ist. "Einfach" loslassen. Alles so sein lassen wie es ist weil so alles gut ist.

Nur praktisch krieg ich das NULL geregelt. Leider.

Alles Liebe
N.

Antworten