Studie zum Thema "Geburtserleben"

Alles was unser Forum betrifft. Fragen, Neuigkeiten, Organisatorisches

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 8437
Registriert: 04:06:2005 16:05

Studie zum Thema "Geburtserleben"

Beitrag von Marika »

Hallo liebe Forumsteilnehmer,

hier ein Link für eine Studie zum Thema "Geburtserleben":

https://ww2.unipark.de/uc/Geburtserleben/


Sehr geehrte Mutter, sehr geehrter Vater,

wir möchten Sie fragen, ob Sie an einer wissenschaftlichen Studie zum Erleben der Geburt Ihres letzten Kindes teilnehmen möchten. Bitte lesen Sie sich die folgenden Informationen sorgfältig durch. Sie können dann entscheiden, ob Sie teilnehmen möchten oder nicht.

Welches Ziel verfolgt die Studie?
Sind Sie in den letzten zwölf Monaten Mutter oder Vater geworden? Dann würden wir uns sehr über Ihre Teilnahme freuen (Mindestalter 18 Jahre). Durch diese Studie möchten wir herausfinden, wie die Geburt eines Kindes von den Eltern wahrgenommen wird.

Wie sieht der Ablauf der Studie aus?
Wir möchten Sie bitten Fragebögen zu beantworten, mit denen bei oder nach der Geburt möglicherweise auftretende Belastungen erhoben werden können. Sie können dies auf Ihrem Smartphone oder Notebook in Ihrem gewohnten Umfeld tun. Zusätzliche Besuche in einer Klinik oder Praxis sind nicht erforderlich. Wir würden Sie außerdem noch einmal gerne in einigen Monaten befragen. Zu diesem Zweck möchten wir Sie bitten am Ende der Befragung eine gültige E-Mail-Adresse mitzuteilen (diese wird getrennt von Ihren Antworten erhoben und gespeichert). Die genannten studienbedingten Maßnahmen erfordern einen Zeitaufwand von etwa 20 Minuten.

Wer ist für die Studie verantwortlich?
Die Studie wird in Zusammenarbeit zwischen dem Universitätsklinikum Essen (Univ.-Prof. Dr. Manfred Schedlowski) und der Hochschule Fresenius am Standort Düsseldorf (Prof. Dr. Tobias Weigl) durchgeführt und von Prof. Dr. Tobias Weigl geleitet.

Mögliche Risiken, Beschwerden und Begleiterscheinungen
Im Rahmen unserer Studie füllen Sie ausschließlich psychologische Fragebögen aus. Sonstige medizinische Maßnahmen werden nicht durchgeführt. Möglicherweise kommt es zu einer psychischen Belastung beim Ausfüllen der Fragebögen. Sie können die Befragung jederzeit und ohne Begründung abbrechen und Ihre Einwilligung widerrufen, ohne dass sich dieser Entschluss nachteilig auf Sie auswirken wird.

Information und Einwilligungserklärung zum Datenschutz

Im Rahmen des Forschungsprojektes werden persönliche Daten über Sie erhoben. Die Weitergabe, Speicherung und Auswertung dieser projektbezogenen Daten erfolgt nach gesetzlichen Bestimmungen und setzt vor Teilnahme an dem Projekt folgende freiwillige Erklärung voraus:

Ich erkläre mich einverstanden, dass im Rahmen der Studie erhobene Daten auf elektronischen Datenträgern aufgezeichnet und ohne Namensnennung (pseudonymisiert) ausgewertet werden dürfen. Die Aufzeichnung bzw. Speicherung erfolgt für die Dauer von 10 Jahren. Außerdem bin ich damit einverstanden, dass die Studiendaten in anonymisierter Form für wissenschaftliche Darstellungen und Veröffentlichungen verwendet werden dürfen.

Gemäß der europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) haben Sie das Recht auf:
• Auskunft über die Verarbeitung Ihrer Daten,
• Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten,
• Einschränkung der Verarbeitung (nur noch Speicherung möglich),
• Widerspruch gegen die Verarbeitung,
• Datenübertragbarkeit,
• Widerruf Ihrer gegebenen Einwilligung mit Wirkung auf die Zukunft (in schriftlicher Form unter tobias.weigl@hs-fresenius.de),
• Beschwerde bei der Datenschutzaufsichtsbehörde.

Hochschule Fresenius Düsseldorf ist für die Datenverarbeitung innerhalb dieser Studie verantwortlich. Sie haben das Recht Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten zu erhalten und diese im Falle eines Fehlers berichtigen zu lassen. Weitere Details zur Verwendung Ihrer Daten, zu Sicherheitsvorkehrungen zur Wahrung der Vertraulichkeit Ihrer Daten und wie Sie Kopien erhalten, können bei folgender Person erfragt werden:
Prof. Dr. Tobias Weigl, Kontaktdetails: Hochschule Fresenius Platz der Ideen 2, 40476 Düsseldorf
E-Mail: tobias.weigl@hs-fresenius.de

Auch die Datenschutzbeauftragte der Hochschule Fresenius stehen Ihnen für Fragen zur Verfügung:
Externe Datenschutzbeauftragte Frau Denise Schleip, Kontaktdetails: COGNOS AG, Im Media Park 4e, 50670 Köln
E-Mail: datenschutz@cognos-ag.de

Zudem haben Sie das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde:
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf
Tel.: 0211-38424-0 Fax: 0211-38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de


Ich habe die Einwilligungserklärung gelesen, möchte an der Studie teilnehmen und stimme der Speicherung meiner Daten für den angegebenen Zeitraum zu
Stimme nicht zu
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex
Antworten