Aufrufen und nicht antworten?

Alles was unser Forum betrifft. Fragen, Neuigkeiten, Organisatorisches

Moderator: Moderatoren

Antworten
Luechsen
Beiträge: 3
Registriert: 11:01:2018 11:48

Aufrufen und nicht antworten?

Beitrag von Luechsen » 14:06:2018 20:55

Hallo ihr lieben,

ich bin ja neu hier und habe einmal auf eine Frage geantwortet und ein Thema selber eröffnet.
Ich sehe in der Übersicht, dass bei vielen Themen sehr viele Klicks und Aufrufe sind, aber keine Antworten. Ein Forum lebt doch vom Austausch. Hier ist es sehr ruhig und oft muss man lange auf Antworten warten. Wenn alle einfach mal Antworten würden, anstatt weiter zu klicken, wäre das für so viele verzweifelte Fragestellerinnen hilfreich.
Wer ist dabei;)?

Schöne Grüße

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7866
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Aufrufen und nicht antworten?

Beitrag von Marika » 15:06:2018 7:06

Hallo,

natürlich ist bzw. wäre es schön, wenn viele antworten. Nur du darfst nicht vergessen, dass hier auch sehr viel lesen die nicht angemeldet sind und daher gar nicht antwworten KÖNNEN. Das geht nur, wenn du offiziell angemeldet und auch freigeschaltet wirst. Und das ist eben für viele ein schwerer Schritt - gerade bei unserem Krankheitsbild. Andere wollen nur lesen - auch welchen Gründen auch immer. Also Antworten können nur von den angemeldeten Usern kommen.

Unser Forum ist sehr speziell, um hier schreiben zu können, muss man wie du sicher selbst weiß, sich zuerst kurz vorstellen - dann wird man freigeschaltet. Das machen wir deshalb, um unseren Userinnen hier den größtmöglichsten Schutz und Möglichkeit der Anonymität zu gewährleisten. Bei uns wirst du keine "Trolle" finden die Unruhe stiften, unsere Moderatorinnen sind im Hintergrund täglich im Einsatz. Es mag sicher sein, dass in anderen Foren ein regerer Austausch stattfindet, aber dafür ist auch ganz viel Müll dabei. Den gibt es bei uns definitv nicht. :wink:

Wir sind zwar ein kleines, aber sehr feines Forum mit qualitativ nicht nur höchsten Ansprüchen,sondern auch solchen Antworten glaube ich. Auch wenn es manchmal länger dauert - es lohnt sich. Und wenn du magst kannst du jederzeit auch eine persönliche Nachricht an jemanden senden - z.B. auch an mich. Ich bin eigentlich täglich hier (seit 13 Jahren) und versuche viele Antworten zu geben. Ich tue das aber auch nur da, wo ich weiß ich kann hier tatsächlich helfen. Im Moment ist es aber wirklich etwas ruhiger, was in den Sommermonaten immer zu beobachten ist.

Ein Forum lebt natürlich vom Austausch - je mehr umso besser. Aber halt eben auch von der Freiwilligkeit... :wink:
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

Astrid
power user
Beiträge: 165
Registriert: 18:09:2017 11:34

Re: Aufrufen und nicht antworten?

Beitrag von Astrid » 16:06:2018 17:19

Hallo Du,

ich kann Marika nur beipflichten. Es ist nicht leicht, sich hier anzumelden, und noch schwerer ist es, wenn man noch in der Depression steckt, hier zu schreiben. Ich weiss auch, dass es blöd ist auf Antworten zu warten und auf Anteilnahme. Ich habe früher auch oft geguckt und war enttäuscht über die Langsamkeit der Antworten. Aber sie kamen und es war kein "blabla". Ich habe auch deinen anderen Post gelesen, hatte aber keine sinnvolle Antwort darauf, deshalb habe ich nicht geschrieben. Diese Art der Erfahrung habe ich nicht gemacht, aber es werden sicher noch Antworten kommen.
Denke immer daran, dass wir trotzdem Anteil nehmen, auch wenn wir nicht unbedingt etwas dazu schreiben. Du bist nicht alleine damit.
Ganz liebe Grüße von Astrid
schwere PPD nach der Geburt des ersten Kindes 2006
2011 zweites Kind ohne PPD
heute gesund ohne Medis
beginnende Wechseljahresbeschwerden

Gutemine
Beiträge: 96
Registriert: 10:04:2010 20:15

Re: Aufrufen und nicht antworten?

Beitrag von Gutemine » 27:06:2018 15:25

Hallo, schau mal in Deine Privaten Nachrichten.
LG
Gutemine

Antworten