Ein Gefühl wächst in mir

Schöne Erlebnisse, schöne Geschichten, Freude, Positives

Moderator: Moderatoren

Antworten
SaraGossa
power user
Beiträge: 228
Registriert: 01:02:2023 11:33

Ein Gefühl wächst in mir

Beitrag von SaraGossa »

Hallo meinerseits,

Dass ich heute mal in der Positiv Seite etwas posten darf, freut mich sehr.
Der März war ja wirklich SEHR schwer für mich, umso schöner ist es was ich euch berichten darf.

Gestern und heute hatte ich oft Momente am Tag, wo ein Gefühl in mir war das ich kaum beschreiben kann...SO SCHÖN war es♡
Es fühlte sich an wie bei mir angekommen sein, zum 1.mal in meinem Leben. Ich hatte dieses Gefühl noch nie. Wie eine tiefe tiefe Wertschätzung mir selbst gegenüber, einen großen Stolz...und vor allem eine Stärke hab ich gespürt. Und das einfach so, ohne dass ich irgendwas besonderes getan oder geleistet habe.

Ich war immer auf der Flucht...von einer Beziehung in die nächste...wie eine Nomadin einmal da einmal dort...oft Jobwechsel... Ich war auf der Flucht vor mir selbst. Vor meinen "Dämonen". Aber wisst ihr was? Ich hab mich ihnen gestellt...habe hingesehen...bin genau da hin wo es verdammt weh tut...und jetzt muss ich nicht mehr flüchten. Jetzt darf ich ankommen...bei mir♡

SO hat sich das angefühlt...am liebsten hätte ich dieses Gefühl in ein Marmeladeglas gepackt, um immer mal wieder daran schnuppern zu können 😄
Ich weiß es werden noch blöde Phasen kommen...aber die Erinnerung an dieses Gefühl wird mir da durchhelfen.

Vielleicht macht das ja der ein oder anderen Hoffnung. Ich hab WIRKLICH nicht geglaubt zu solchen Gefühlen noch fähig zu sein
Sehr traumatische Geburt meines 1. Sohnes Nov. 2021
Seit Januar 2022 PPD
Anfangs Mirtazapin, inzwischen abgesetzt
Seit Oktober 22 Vortioxetin 20mg
Januar 23 noch Duloxetin 120mg dazu

Aktuell ziemlich stabil🤞
Januarkind
Beiträge: 53
Registriert: 16:01:2023 17:08

Re: Ein Gefühl wächst in mir

Beitrag von Januarkind »

Liebe Sara, ich erkenne mich sehr gut in deinem Text. Mir wurde auch schon oft gesagt, dass ich vor etwas weglaufe, auf der Flucht bin.

Wie stellt man sich seinem Dämon ? Hast du Tipps?

Schön, dass du diese Gefühle hattest- sei stolz auf dich !
Liebe Grüße!
SaraGossa
power user
Beiträge: 228
Registriert: 01:02:2023 11:33

Re: Ein Gefühl wächst in mir

Beitrag von SaraGossa »

Hey du❤
Ich bin durch die Therapie gezwungen mich ihnen zu stellen, weil nach und nach rauskam, dass meine Verhaltensmuster/Schutzmechanismen/Ängste ja nicht einfach so da sind sondern anerzogen oder antrainiert sind...generell frage ich mich in vielen Situationen "Warum fühlst/verhälst du dich jetzt grade so? Wo könnte der Ursprung liegen?"
Und meistens finde ich die Wurzel...was ja auch wichtig ist um es ändern zu können
Denke die Bereitschaft an sich selbst zu arbeiten ist ein wichtiger Faktor...ständig davonrennen ist ja schließlich auf Dauer echt anstrengend
Sehr traumatische Geburt meines 1. Sohnes Nov. 2021
Seit Januar 2022 PPD
Anfangs Mirtazapin, inzwischen abgesetzt
Seit Oktober 22 Vortioxetin 20mg
Januar 23 noch Duloxetin 120mg dazu

Aktuell ziemlich stabil🤞
Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 10057
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Ein Gefühl wächst in mir

Beitrag von Marika »

Hallo Sara....

Sehr schön, dass du gerade auf diesen Beitrag von dir nochmal antwortest, weil du ja vor kurzem einen geschrieben hast, der nicht so schön ist... du kannst hier also sehr gut sehen, wie viel du schon geschafft hast, wie positiv du vor genau einem Monat warst. Und du hast deine Strategie gerade eben nochmal erklärt.

Das sind Maßnahmen, die dir helfen aus dem aktuellen Tief heraus zu kommen. Nämlich lesen, wie gut es dir schon ging, was du alles machst z.b in der Therapie, damit du gesund wirst. Genau das ist die Marschrichtung die aus einem Tief raus führt. Das ist nach nicht leicht, aber du machst das toll.

Lies dir diesen deinen Beitrag immer wieder durch und suggeriere dir dadurch selber, wohin du wieder willst!
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex
Antworten