Power User

Schöne Erlebnisse, schöne Geschichten, Freude, Positives

Moderator: Moderatoren

Antworten
Mel
power user
Beiträge: 381
Registriert: 25:11:2018 13:07

Power User

Beitrag von Mel » 12:11:2019 15:05

Mensch Leute,
ich habe eben entdeckt, dass ich zum Power User aufgestiegen bin!
Schön, dass ihr alle immer so fleißig mitlest und -schreibt.
Mel
PPD seit Juli 2017, seitdem Mirtazapin 15mg
(Mit Unterbrechung), dann 30mg Mirtazapin und Opipramol 75mg,
Seit Sept. 2019 Setralin
mittlerweile 200mg und 15mg Mirtazapin.
Opipramol ausgeschlichen

Celeste
power user
Beiträge: 269
Registriert: 11:10:2019 10:14

Re: Power User

Beitrag von Celeste » 31:12:2019 12:02

Du machst deine ,Arbeit‘ auch echt gut :D Deine Worte sind immer Balsam für die Seele.
Drück dich
Celeste
1. Kind ( 2008 ) ohne PPD
2. Kind ( 2011 ) ohne PPD
3. Kind ( 2019 ) schwere PPD mit Angsterkrankung

Momentan Citalopram 40mg, bei Bedarf Promethazin, Agnuscaston

März 20: Olanzapin abgesetzt

katl0607
power user
Beiträge: 183
Registriert: 11:10:2015 14:39

Re: Power User

Beitrag von katl0607 » 01:01:2020 7:51

Erklärt mir bitte, wie man zum power User wird...

Ich bin es auch...
1. Kind geboren 7/14
Ab der Geburt schleichend Ängste und Panikattacken.
September 2015 psychosomatische Tagesklinik für 7 wochen
Diagnosen: Panikstörung, depressive Episode
sertralin 100 mg
Promethazin Trpf bei Bedarf

Mel
power user
Beiträge: 381
Registriert: 25:11:2018 13:07

Re: Power User

Beitrag von Mel » 01:01:2020 11:51

Hallo Katl,
ich vermute, dass es eine gewisse Anzahl von Beiträgen ist, die dich zum Power User macht.
Ich wünsch euch allen ein frohes neues Jahr, und denen, die noch mit der PPD/PPP kämpfen, weiter einen guten Genesungsweg. Und danke an alle „Gesunden“ für euren unglaublich wertvollen Beitrag hier!
Mel
PPD seit Juli 2017, seitdem Mirtazapin 15mg
(Mit Unterbrechung), dann 30mg Mirtazapin und Opipramol 75mg,
Seit Sept. 2019 Setralin
mittlerweile 200mg und 15mg Mirtazapin.
Opipramol ausgeschlichen

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 8363
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Power User

Beitrag von Marika » 01:01:2020 12:10

Willkommen im Club, Mel... :D :D :D

Du schreibst viel und wirklich toll - so wird man zum Power User... es geht um die Anzahl der Beiträge.... :wink:

@kathl: du bist übrigens auch schon Power User... schau mal rechts oben, da steht die Anzahl deiner Beiträge und "Power User"... :wink:

Gutes neues Jahr euch allen!
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

katl0607
power user
Beiträge: 183
Registriert: 11:10:2015 14:39

Re: Power User

Beitrag von katl0607 » 07:01:2020 0:40

Hi Mel und Marika!

Danke, ich wünsche euch ebenfalls ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Dass ich poweruser bin, habe ich schon lange gesehen
Nur war mir nicht klar wie man dazu kommt 🤔

Wahrscheinlich weil ich doch immer wieder Beiträge von mir selbst poste bzw. Anderen Mut zuspreche.
Manchmal schreibe ich sehr viel.
Manchmal lange Zeit gar nichts.
Aber mitlesen tu ich regelmäßig.

Ich bin froh dieses forum zu haben.
Es hat mir bisher immer wieder über so manche Schwankungen hinweg geholfen.
Entweder ich lese nur mit, oder ich klage euch mein Leid in einem neuen Post, oder ich schreibe hoffentlich immer positive Kommentare zu anderen Betroffenen....
Auch das trägt durchaus zu meiner Genesung bei. Auch wenn ich diese sch... Krankheit jetzt schon über 10 Jahre habe, lerne ich immer wieder was neues von euch. Es hilt mir ungemein zu wissen, dass es noch sovielen Frauen so ergeht wie mir.
Ich fragte mich lange Zeit : wie kann man nur so krank werden, wenn man alles hat?!
Die vielen Antworten auf die Frage, finde ich immer wieder in meinem täglichen Leben.
Es liegt daran, dass meine Eltern psychisch immer angeschlagen waren, somit es bei mir auch schon mal genetisch bedingt ist.
In meiner frühen Kindheit wurde ich zu wenig psychisch gefestigt. Mir wurde wunderbar beigebracht, ängstlich vermeidend zu sein, immer den "ja sager" zu machen.
Um nur drei Beispiele zu nennen...
Wahrscheinlich ging es vielen hier so ähnlich wie mir. Und obwohl ich überbehütet und vermeintlich
Voller Liebe groß gezogen wurde, musste ich erst durch das höllental schreiten.
Unsere Erkrankung kommt über lange Zeit, und geht über lange Zeit.
Ich bin mir sicher, dass ich noch immer nicht ganz gesund bin. Immer wieder schwankt es in mir.
Ich bin mir nicht sicher ob ich jemals behaupte, ganz gesund zu sein.
Ich hoffe schon.
Aber wenn nicht, habe ich mich über die Jahre kennengelernt. Ich weiss jetzt besser mit mir umzugehen. Das erleichtert mir so manche Krise und löst sie dann auch wieder in Luft auf.

Alles wir gut.
Die Zeit heilt Wunden.

Doch jedem einzelnen von euch rate ich sich Hilfe von einem Arzt zu holen. Am besten zusätzlich auch Gesprächstherapie zu machen.
Das waren meine Schlüssel zum Erfolg.

Ich konnte mich mit meiner Kindheit aussöhnen.

Liebe Grüße an alle und gebt euch eine Chance!

"Das Leben ist schön! Von einfach war nie die Rede"
1. Kind geboren 7/14
Ab der Geburt schleichend Ängste und Panikattacken.
September 2015 psychosomatische Tagesklinik für 7 wochen
Diagnosen: Panikstörung, depressive Episode
sertralin 100 mg
Promethazin Trpf bei Bedarf

Mel
power user
Beiträge: 381
Registriert: 25:11:2018 13:07

Re: Power User

Beitrag von Mel » 07:01:2020 11:03

Hallo Katl,
was für ein toller Beitrag!
Ja du hast Recht. Die Krankheit kündigt sich über einen langen Zeitraum an, und genauso lange dauert es, bis sie (hoffentlich) irgendwann wieder geht. Wenn ich eines Tages sagen kann, ich bin zu 90% gesund, dann bin ich weit gekommen, und mir würden diese 90% reichen. Es klingt bei dir, als hast du es schon sehr weit geschafft.
Ganz toll!
Mel
PPD seit Juli 2017, seitdem Mirtazapin 15mg
(Mit Unterbrechung), dann 30mg Mirtazapin und Opipramol 75mg,
Seit Sept. 2019 Setralin
mittlerweile 200mg und 15mg Mirtazapin.
Opipramol ausgeschlichen

Antworten