Ein Hallo an alle!

Hier können sich unsere Mitglieder vorstellen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Aurelia
Beiträge: 3
Registriert: 20:11:2018 10:18

Ein Hallo an alle!

Beitrag von Aurelia » 10:12:2018 12:03

Hallo zusammen!

Ich möchte mich ein bisschen vorstellen. Seit heute bin ich ein neues Mitglied und freue mich darüber, mich mit Euch austauschen zu können. Ich habe schon einige Zeit aus Euren Erfahrungen geschöpft und hoffe, dass auch ich etwas Positives beitragen kann.
Etwas über meine Geschichte steht auch schon in meiner Signatur, sodass ich denke, diese Informationen kann ich hier im Fliesstext auch schon weglassen.
Ich habe 2014 nach meinem 2. Kind die PPP bekommen und seitdem ist es ein auf und ab...Nach meinem psychiotischem Rückfall erwischte mich eine schwere Depression und ich wurde auf meinen Wunsch vom Risperidon auf Abilify umgestellt. Mit der Zeit ging es mir besser und es war fast schon gut. Ich habe eine Weiterbildung angefangen und freute mich, langsam wieder auf den Beinen zu stehen und bald auch beruflich durchzustarten. Dann bin ich ungeplant schwanger geworden.
Ich hatte große Angst den Schwangerschafttest zu machen...dennoch als ich sah, dass dieser positiv war, habe ich mich gefreut. Ich habe alle Ärzte informiert, mich mit embryotox in Verbindung gesetzt und natürlich bin ich auf das Medikament der Wahl umgestiegen. Quetiapin50mg und das Escitalopram wurde von 15 auf 10 mg runtergefahren.
Erstmal war alles gut aber schon nach einigen Tagen machte sich eine enorme Erschöpfung breit. Ich konnte nur noch schlafen und mekn Antrieb wurde immer geringer. Die Freude, die Lust verflogen...
Seitdem schleppe ich mich so durch den Tag...hab wenig Kraft, Lust nur noch rumzusitzen und nichts zu tun...das macht mich schon ziemlich fertig, weil ich so sehr glaubte, dass jetzt schon alles wieder besser wird. Hab Angst vor der Zeit nach der Geburt, ob ich mich dann auch kümmern kann...

Ich habe letzte Woche bei embryotox nachgefragt, ob es in Ordnung wäre, Escitalopram zu erhöhen. Sie gaben ihr O.K. Ich soll das noch mit meinem Psychiater besprechen. Einen Termin dafür habe ich schon morgen.

Ich hoffe, bald scheint für mich wieder die Sonne! Und für uns Alle! Herzliche Grüße und danke fürs Lesen!
Aurelia
07.2011 erstes Kind
10.2014 zweites Kind PPP
nach PPP Depression
Risperidon 2mg
Escitalopram 10mg
2017 medikamentenfrei
2018 Rückfall in Psychose
Risperidon 2mg
In Folge schwere Depression
Escitalopram 15 mg
Statt Risperidon Abilify 5mg
Seit September 2018 schwanger
Escitalopram 10mg
Quetiapin 50mg

Antworten