Hallo zusammen

Hier können sich unsere Mitglieder vorstellen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Jule33
Beiträge: 7
Registriert: 19:09:2018 17:17

Hallo zusammen

Beitrag von Jule33 » 18:03:2019 9:32

Hallo zusammen,

Ich bin Jule 36.
Mein Sohn Philip ist 17 Monate alt.
Ich leide seit ich 10 bin an zwangsgedanken und seit ich 19 bin an Ängsten.
Die Ängste sind kurz vor der Schwangerschaft viel schlimmer geworden.
Die zwangsgedanken sind hauptsächlich da wenn ich alleine bin mit meinem Sohn, ich leide schrecklich darunter.
Im Moment ist es wieder etwas schlimmer, vielleicht wegen Schlafmangel und starken Veränderungen (wir ziehen um).
Ich hab hauptsächlich Angst vor erwürgen bei ihm.
Viele Jahre waren mein Hauptproblem Messer, das ist gerade viel besser und die Gedanken richten sich auch nicht mehr gegen andere.
Ich bin sehr traurig und verzweifelt warum ich sowas erleben muss und nicht nicht Babyzeit mit meinem Sohn entspannt und glücklich genießen kann. Ich bin zwar in Therapie aber so richtig habe ich gerade keine Idee was ich tun kann.
Ich habe die Hoffnung hier Menschen zu treffen denen es ähnlich geht.

Sabrina
Beiträge: 33
Registriert: 13:01:2019 9:30

Re: Hallo zusammen

Beitrag von Sabrina » 18:03:2019 18:35

Hallo Jule,

ein liebes Hallo :D

Du findest hier auf jeden Fall Gleichgesinnte.
Mit 10 Jahren schon Zwangsgedanken gehabt...das ist echt hart. Was für Gedanken waren das, wenn ich fragen darf?
Nimmst du denn ein Medikament?

LG
Sabrina

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 8172
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Hallo zusammen

Beitrag von Marika » 19:03:2019 10:26

Ein liebes Hallo,

deine Geschichte ähnelt meiner. Auch ich hatte schon als Kind ZG, später dann wurde ich eine ängstliche Erwachsene. Nach der Geburt meines Sohnes brach der Zwang so richtig aus. Therapie, Medikament und dieses Forum hier haben mir geholfen, mein Leben völlig neu zu entdecken. Aber es hat gedauert, dafür geht es mir heute so gut wie nie zuvor.

Du siehst du bist absolut nicht alleine und es werden sicher noch mehr Antworten kommen.

Zwei Fragen hätte ich: Was für eine Therapie machst du und nimmst du Medikamente?
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

Jule33
Beiträge: 7
Registriert: 19:09:2018 17:17

Re: Hallo zusammen

Beitrag von Jule33 » 19:03:2019 23:32

Hallo, danke für eure Antworten 😊.
Die ersten Gedanken traten auf nachdem sich meine Eltern getrennt hatten.
Es waren Wörter oder Namen die sich mir aufdrängten. Und ich kann mich erinnern, dass ich n einen jungen dachte, ich Weihnacht warum gerade dieser es war. Das wollte ich nicht.
Vor den zwangsgedanken hatte ich noch eine kurze Zeit einen Waschzwang, oder wenn jemand im Bus neben mir saß fühlte ich mich dreckig und hab sie Sachen nicht mehr an gezogen. Ich durfte nicht an was schlechtes denken wenn ich am Geburtstag ein Geschenk ausgepackt habe, sonst war der Gegenstand „verschmutzt“, oder ich habe in der Schule Wörter durchgestrichen wenn beim Schreiben des Wortes ein Gedanke kam. Wenn ich das jetzt so schreibe muss ich unter einem enormen Druck gestanden haben, ich habe das auch nie jemandem gesagt, erst als die Gedanken mit ca. 25 richtig schlimm waren.
Ich wusste schon immer, dass ich mal Kinder haben will und dass ich dann bestimmt schlimme Gedanken ihnen gegenüber haben werde.
Ich glaub das hat auch meine Angst in der Schwangerschaft ganz groß werden lassen.
Seit 2010 nehme ich cymbalta, das sollte gegen Depressionen und später gegen Ängste helfen, hilft aber nur bedingt. Ich hab leider noch keine Möglichkeit gefunden es abzusetzen, aber das hat auch gerade nicht Priorität.
liebe Grüße

Antworten