Kaum zu glauben - ist da doch ein kleiner Funke?

Alles rund um die Schwangerschaft – Freude, Sorgen, Neuigkeiten

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Kikke
power user
Beiträge: 544
Registriert: 03:04:2019 19:02

Kaum zu glauben - ist da doch ein kleiner Funke?

Beitrag von Kikke » 17:04:2020 14:27

Hallo ihr lieben,

ich beschäftige mich aktuell mit dem Thema Verhütung. Die Kupferspirale funktioniert bei mir nicht allzu gut, da sie immer verrutscht. Ich starte jetzt noch mal einen letzten Versuch. Mein Gynäkologe brachte dann das Thema Vaslsektomie ins Spiel. Diese erschien mir und meinem Mann als eine gute Alternative.

Je mehr ich darüber nachdenke, dass man Mann diesen Eingriff durchführen lässt, desto weniger möchte ich es. Ich habe zwar keinen akuten Kinderwunsch. Allerdings versetzt mich der Gedanke an einem Kind, die Geburt und die erste Zeit danach nicht mehr in Panik. Im Gegenteil: ich denke an schöne Sachen, die ein zweites Kind bringen könnte. Allerdings überwiegt die Realität: schwanger sein, die Geburt an sich, kaum schlafen, finanzielle Aspekte, die Hoffnungen und Ängste, die ein Kind mit sich bringt,ich werde auch nicht jünger. Ich denke nicht, dass es ein zweites Kind geben wird

Ich habe aber zum ersten Mal seit 2,5 Jahren das Gefühl, selber darüber entscheiden zu können. Das macht mich unglaublich glücklich. Ich glaube, ihr könnt nachvollziehen, was ich meine.

Hätte mir jemand das während meiner Depression gesagt, hätte ich ihn direkt mit in die Psychiatrie einweisen lassen. Ich habe es mir absolut nicht vorstellen können, frei über dieses Thema nachdenken zu können.

Ich glaube fest daran, dass ihr den Kampf meistern könnt. Egal wann, ihr werdet ihn auf jeden Fall gewinnen!
November 2017: Schwere depressive Episode mit psychotischen Symptomen

Aktuell: Der normale Mutterwahnsinn

Benutzeravatar
Kikke
power user
Beiträge: 544
Registriert: 03:04:2019 19:02

Re: Kaum zu glauben - ist da doch ein kleiner Funke?

Beitrag von Kikke » 17:04:2020 14:27

Vasektomie
November 2017: Schwere depressive Episode mit psychotischen Symptomen

Aktuell: Der normale Mutterwahnsinn

Denkerin
Beiträge: 19
Registriert: 27:03:2020 19:33

Re: Kaum zu glauben - ist da doch ein kleiner Funke?

Beitrag von Denkerin » 18:04:2020 19:05

Was ein schöner Beitrag. Toll!
Das freut mich für dich. Und es beruhigt mich auch, so eine Erfahrung zu lesen. Es zeigt, mit etwas Abstand und Zeit können sich einige Dinge zum Glück auch verändern. Dann wohl besser keine Vasektomie erstmal... :D
Chronisch rezidivierende Depression und Angst- und Panikstörung,
derzeit Schwangerschaftsdepression
ET: Mitte Nov. 2020 1. Kind
50 mg Sertralin

Mel
power user
Beiträge: 344
Registriert: 25:11:2018 13:07

Re: Kaum zu glauben - ist da doch ein kleiner Funke?

Beitrag von Mel » 19:04:2020 8:27

Liebe Kikke,
ich freu mich so sehr für dich, dass sich dein Empfinden in Bezug auf das Thema geändert hat.
Solche Beiträge brauchen wir hier — Danke!
Mel
PPD seit Juli 2017, seitdem Mirtazapin 15mg
(Mit Unterbrechung), dann 30mg Mirtazapin und Opipramol 75mg,
Seit Sept. 2019 Setralin
mittlerweile 200mg und 15mg Mirtazapin.
Opipramol ausgeschlichen

Antworten