Schwangerschaft und Depression

Alles rund um die Schwangerschaft – Freude, Sorgen, Neuigkeiten

Moderator: Moderatoren

Antworten
Rapunzel22
Beiträge: 2
Registriert: 16:06:2022 13:29

Schwangerschaft und Depression

Beitrag von Rapunzel22 »

Hallo,
ich bin 38 Jahre alt und werde zum ersten Mal Mutter. Eigentlich wollten wir es. Aber seit der Schwangerschaft bin ich irgendwie ein anderer Mensch. Ich bin total unglücklich und kann mich absolut nicht über die Schwangerschaft/das Baby freuen. Ich habe das Gefühl den größten Fehler gemacht zu haben. Dass mein eigenes Leben jetzt vorbei ist, und kann mich mir als Mutter überhaupt nicht vorstellen. Bin eher jemand der schnell genervt ist von Kindern, und ihnen daher aus dem Weg geht wenn es geht…

Seit 6 Wochen wohne ich nun mit meinem Partner zusammen. Und auch das finde ich schrecklich. Hab plötzlich „keine Gefühle“ für ihn. Möchte keine Zärtlichkeiten austauschen und eigentlich nervt er mich nur. Er gibt sich sehr viel Mühe und versucht es mir recht zu machen. Aber sind viele Dinge die ich so nicht mag, bzw. mir anders vorgestellt habe.

Muss dazu sagen dass ich aus diversen Gründen bis vor ca. 3-4 Monaten Sertralin genommen habe. Das habe ich als ich von der Schwangerschaft erfahren habe abgesetzt. Versuch es jetzt im Moment mit Bachblüten, und meine Hebamme hat mir zu einer Therapie geraten. Aber als gesetzlich versicherte eine Therapie zu finden, und das nicht in 2 Jahren ist fast unmöglich...

Kennt jemand das was ich fühle bzw. kann sich in mich rein versetzen? Sind die Gefühle für den Partner wieder gekommen? Und die Liebe zum Baby?

Frag mich ob das alles wirklich nur an den Medikamenten liegt, oder es einfach Tatsache ist 😢
Irene
Beiträge: 64
Registriert: 18:12:2020 8:22

Re: Schwangerschaft und Depression

Beitrag von Irene »

Liebe Rapunzel,

als ich mit meinem ersten Kind schwanger war, ging es mir gefühlsmäßig ähnlich wie dir. Wir sind auch frisch zusammen gezogen und ich hatte das Gefühl ich liebe ihn nicht mehr. Das ging aber mit fortschreitender SS wieder weg. Als meine Tochter dann auf der Welt war, hatte ich wieder ähnliche Gefühle allerdings war es so dass ich meine kleine soo dermaßen geliebt habe das mir die liebe zu meinem Partner nichtig vorkam. Aber auch das wurde im Laufe der Zeit besser.
Du hast Angst vor dem Mamasein. Und das ist in Ordnung. Ich kenne diese Gefühle. Die hatte ich vor dem zweiten Kind weil ich auch wusste was es bedeutet wieder ein Baby zu haben. Aber es ist ok. Ängste sind ok und auch Zweifel.

Zu dem Sertralin kann ich nur sagen, dass ich es vor der SS auch abgesetzt habe und die Depression nach der Entbindung voll zugeschlagen hatte. Ich würde bei erneuter SS nie wieder absetzten!!!! Besprich es doch nochmal mit deinem Therapeuten oder rufe bei Embryotox an, vielleicht können Sie dir deine sorgen bzgl. Medis in der SS nehmen.
Alles liebe für dich.
Reni
agitierte Depression, Anpassungsstorung, PPD
Irene
Beiträge: 64
Registriert: 18:12:2020 8:22

Re: Schwangerschaft und Depression

Beitrag von Irene »

Statt Therapeuten meinte ich Neurologen/Psychiater von dem du das Sertralin verschrieben bekommen hast...
agitierte Depression, Anpassungsstorung, PPD
Rapunzel22
Beiträge: 2
Registriert: 16:06:2022 13:29

Re: Schwangerschaft und Depression

Beitrag von Rapunzel22 »

Hallo,

danke für deine lieben Worte und die Schilderung deiner Erfahrungen. Ich werde die Tage mal bei Embryotox anrufen. Einen Termin bei meiner Psychiaterin habe ich auch schon. Finde es halt immer tröstend wenn ich von ähnlichen Erfahrungen lese oder höre. Dann weiß ich 1. dass ich damit nicht alleine bin,
und 2. dass es meistens vorüber geht und man sein Baby dann trotzdem lieben kann.

Alles Gute dir, und danke nochmal

Liebe Grüße Rapunzel22
Antworten