Gemischte Gefühle

Alles rund um die Schwangerschaft – Freude, Sorgen, Neuigkeiten

Moderator: Moderatoren

Januar2022
Beiträge: 11
Registriert: 07:01:2022 18:22

Re: Gemischte Gefühle

Beitrag von Januar2022 »

Ich bekam eine ppd als meine Tochter 8 Monate war.. mit angststörung und zg.. das war die absolute Hölle 😭 .. ich nehme nun auch noch meine Medikamente. Musste eins ausschleichen und Zack nach einer Woche geht es mir jetzt Hundeelend... Ich habe zu dem Citalopram welches ich noch nehme 10mg dazu bekommen.. ich hoffe es schlägt bald an 😔
Schneeflocke
Beiträge: 46
Registriert: 17:07:2022 12:21

Re: Gemischte Gefühle

Beitrag von Schneeflocke »

Das ist natürlich nicht wirklich toll. Ich habe dieses Mal mit embryotox telefoniert, was ich damals nicht getan habe. Und die Dame sagte mir, wenn ich das Medikament schon so lange nehme und stabil damit bin, dann kann ich es auch weiter nehmen die ganze Schwangerschaft. Das hat mich echt beruhigt. Weil im Moment fühle ich mich nicht so 100% stabil. Habe Ängste, bin hin und wieder sehr unruhig und nervös... Einfach nicht so wie ich sein möchte! Ich habe leider in meinem Leben auch keine Freunde... Keine allerbeste Freundin, schon seit Ewigkeiten, mit der ich über alles sprechen kann. So eine hätte ich aber sooo gerne! Die mich in und auswendig kennt...
Habe mich seit der ersten Schwangerschaft meiner Cousine angenähert und kann inzwischen mit ihr gut reden, sie besuchen. Eine ehemalige Mitschülerin der Ausbildung habe ich inzwischen auch wieder gefunden und ihr geht es manchmal ähnlich. Mit ihr kann ich auch reden, aber selbst dort habe ich nicht immer das Gefühl so offen sein zu können... Irgendwas blockiert mich da im Kopf. Vielleicht meine Angst vor Ablehnung, wie ich sie früher schon immer hatte.
Mit fällt es schwer noch zu öffnen, weil ich früher schon immer Ablehnung erfahren habe, weil die Menschen um mich herum einfach nicht so mit mir und meiner Art klar kamen. Das macht mich traurig!
Schneeflocke
Beiträge: 46
Registriert: 17:07:2022 12:21

Re: Gemischte Gefühle

Beitrag von Schneeflocke »

Wie alt ist jetzt deine Tochter Januar2022?
Schneeflocke
Beiträge: 46
Registriert: 17:07:2022 12:21

Re: Gemischte Gefühle

Beitrag von Schneeflocke »

Hey Januar2022!
Wie geht's dir heute?
Schneeflocke
Beiträge: 46
Registriert: 17:07:2022 12:21

Re: Gemischte Gefühle

Beitrag von Schneeflocke »

Mir geht es aktuell besser. Ich denke das war erstmal einfach die Überforderung durch die Tatsache, dass es auf einmal doch so schnell geklappt hat, womit ich (noch) nicht gerechnet habe. Die Hormone haben sicherlich auch noch dazu gewirkt.
Schneeflocke
Beiträge: 46
Registriert: 17:07:2022 12:21

Re: Gemischte Gefühle

Beitrag von Schneeflocke »

Die Reise ist vorbei...
Schneeflocke
Beiträge: 46
Registriert: 17:07:2022 12:21

Re: Gemischte Gefühle

Beitrag von Schneeflocke »

Habe heute auch direkt meine Psychotherapeutin angerufen. Sie hat mich zurück gerufen, wobei der Zeitpunkt da nicht so gut war :?
Hat sich nicht weiterentwickelt.
alibo79
power user
Beiträge: 300
Registriert: 16:06:2021 11:15

Re: Gemischte Gefühle

Beitrag von alibo79 »

Hey Schneeflocke, ich bin unsicher was oder wie ich schreiben soll oder ob ich die passende Worte finde.
Aber ich möchte dir sagen, dass es mir natürlich leid tut für dich, dass dein Baby nicht bei dir bleiben sollte. Wie fühlst du dich? Wie sind deine Gedanken dazu? Hast du emotionale Unterstützung?
Wahrscheinlich musst du das ganze jetzt erstmal sacken lassen und auch mit deiner Therapeutin besprechen.
Ich sende dir eine starke Umarmung und ganz viel Kraft
2014 schwere PPD mit Ängsten, 6 Monate Tagesklinik
2015- 2019 mirtazapin, erst 45mg ab 2017 langsam reduziert
Zwischendurch versuch mit citalopram, nach 2 Monaten abgesetzt, da starke Verschlimmerung der Depression
Anfang 2021 erneut schwere Depression wieder 45 mg mirtazapin zusätzlich noch quetiapin 150mg
Über Jahre zusätzlich noch psychotherapeutische Behandlung
Schneeflocke
Beiträge: 46
Registriert: 17:07:2022 12:21

Re: Gemischte Gefühle

Beitrag von Schneeflocke »

Hallo alibo!

Wie ich mich fühle? Ich habe irgendwie keine Ahnung. Irgendwas in mir hatte sich schon auf sowas eingestellt, weil bei dem Termin vor 4 Wochen hat der Arzt das Herz schlagen sehen, aber ich nicht.
Für mich war es irgendwie so, dass die Blutung kommt und es wieder nicht funktioniert hat. Es ist ganz komisch. Natürlich habe ich nach dem Termin auch geweint, aber seitdem fühle ich mich komisch.
Als die Therapeutin mich gestern angerufen hat war es ein ungünstiger Zeitpunkt weil ich mit meinem Mann und Tochter im Auto saß auf dem weg zum KH. Dort sollte nochmal geschaut werden und eine Beratung stattfinden. Aber die Beratung hat nicht wirklich stattgefunden. Habe Angst vor einer OP. Aber erst musste ich ewig warten bis ich dran war, dann war ich nur kurz drin und eine Begleitung durfte auch nicht mit... Alles einfach ...!
Am Dienstag soll ich dann nochmal hin um zu schauen ob sich bis dann was getan hat. Wollte halt nicht direkt eine OP. Aber wäre so schnell eh nicht gegangen wegen nicht nüchtern. Aber ich wünschte mir das ich n ich alleine hätte gehen müssen und das ich eine gute Beratung bekomme. Ich werde das auf jeden Fall dann ansprechen! Die Ärztin sagte ich soll am besten nüchtern sein, falls sich nichts getan hat könnten sie das Dienstag direkt machen.
Im Fall von uns, die sowieso schon mit der Psyche Probleme haben, finde ich müsste das ganze anders laufen.
Ich fühle mich irgendwie so leer und weiß nicht was ich denken soll. Kann nächste Woche nochmal bei meiner Ärztin anrufen und mit ihr reden. Gestern hätte sie Zeit gehabt, aber ich konnte ja nicht frei sprechen, weil meine Tochter davon nichts wusste und auch solche Gespräche nicht mitbekommen soll. Sie weiß teilweise um meine Krankheit und das ich Medikamente nehme. Aber ich merke schon jetzt das sie meine Laune zu stark mitbekommt und sie sich Sorgen macht. Aber das soll sie nicht! Mir tut das so weh...
alibo79
power user
Beiträge: 300
Registriert: 16:06:2021 11:15

Re: Gemischte Gefühle

Beitrag von alibo79 »

Hey Schneeflocke, ich denke auch dass gerade wir mit psychische Erkrankung, eigentlich liebevoller betreut und behandelt werden sollten, aber unser gegenüber weiß ja oft nicht davon. Und gerade bei dem Thema Fehlgeburt sollte auch mit den Patienten einfühlsam umgegangen werden. Denn es ist ja oft so, jedenfalls bei mir, wenn es mir nicht gut geht, dass ich viel stärker und sensibler reagiere. Und dass manche Dinge für mich ein Problem sind, was für andere Menschen völlig normal ist.
Wie alt ist deine Tochter? Kannst du ihr ein bisschen über deine Situation erzählen?
Ich habe manchmal auch ein schlechtes Gewissen gegenüber meiner Kinder, dass sie eine Mutter haben mit einer Depression. Aber ich bin da ganz offen und ja meine Kinder merken das auch sehr schnell wenn es mir nicht gut geht, Kinder haben ja ganz feine antennen. Aber wenn ich mich verstelle merken sie das auch, deswegen versuche ich ehrlich zu sein. Und inzwischen ist es so, dass sie es nicht auf sich beziehen wenn es mir nicht gut geht, sondern es dann auf die Depression schieben. Trotzdem gibt es Tage, an denen es mir leid tut für meine Kinder.
Ich wünsche dir für nächste Woche alles gute und berichte gerne von dir.
Liebe Grüße
2014 schwere PPD mit Ängsten, 6 Monate Tagesklinik
2015- 2019 mirtazapin, erst 45mg ab 2017 langsam reduziert
Zwischendurch versuch mit citalopram, nach 2 Monaten abgesetzt, da starke Verschlimmerung der Depression
Anfang 2021 erneut schwere Depression wieder 45 mg mirtazapin zusätzlich noch quetiapin 150mg
Über Jahre zusätzlich noch psychotherapeutische Behandlung
Schneeflocke
Beiträge: 46
Registriert: 17:07:2022 12:21

Re: Gemischte Gefühle

Beitrag von Schneeflocke »

Ja das stimmt! Mit jeder Frau sollte, was das Thema angeht, sensibler umgegangen werden! Und sich wirklich Zeit genommen werden. Es sollte dafür einen extra Arzt geben und der nicht mal eben weg muss, weil eine Frau gerade ihr Kind bekommt. Das war bei meinem Termin so, dass eine Hebamme ins Zimmer kam und sagte das die Ärztin jetzt bald kommen müsse...
Meine Tochter wird nächsten Monat 5. Sie ist also noch noch ganz so alt.
Ich bin froh das ich mein Medikament noch in der selben dosis nehme und noch nicht reduziert hatte, was ich wenn alles in Ordnung gewesen wäre erst nach dem Termin angehen wollte...

Aber das jetzt mal beiseite! Mir geht's psychisch irgendwie komisch. Habe das Gefühl das mir etwas nicht passt. Kann nicht lächeln. Irgendetwas stört mich. Kann aber nicht sagen was es ist. Habe Bauchschmerzen und das nervt mich auch! Habe Durchfall. Keinen richtigen Appetit. Vielleicht triggert mich das, weil wenn es mir psychisch nicht gut geht spielt mein Magen Darm immer verrückt. 😑
Schneeflocke
Beiträge: 46
Registriert: 17:07:2022 12:21

Re: Gemischte Gefühle

Beitrag von Schneeflocke »

Leider ist die Depression in meiner Familie sehr verbreitet. Meine Mutter leidet selbst daran und ich habe viel mitbekommen. Inzwischen kann ich mit ihr leider nicht mehr so reden. Hatten noch nie so das tolle Verhältnis, aber sie war immer für mich da und hat mir (leider) zu viel abgenommen... So habe ich nicht gelernt für mich einzustehen, selbständig zu sein, Entscheidungen zu treffen...
Seid dem Tod meines Papas ist es bei ihr noch schlimmer. Sie fühlt sich sehr einsam, arbeitet nicht mehr, aber wenn ich zu viel /zu lange Zeit mit ihr verbringe dann tut es mir überhaupt nicht gut.
Sie kann mir jetzt leider nicht so helfen. Und Freunde habe ich leider auch nicht wirklich. Hatte es in meinem Leben schwer Freunde zu finden und habe auch keinen behalten bzw waren es immer nur kurzfristige Begleiter. Durch meine Art hatte ich immer das Gefühl das niemand mit mir befreundet sein möchte. War aber auch zu ängstlich um bei ihnen anzurufen, mich mit ihnen zu treffen. War halt nicht selbstständig.
Und auch heute fehlt mir häufig noch der Mut dazu Leute anzusprechen. Es ist viel besser geworden seit ich nicht mehr daheim lebe. Aber aus Angst vor Enttäuschung fällt es mir trotzdem schwer. Und im Erwachsenenalter Freundschaften zu finden ist auch schwerer.
Ich habe meinen Mann, der seit fast 20 Jahren an meiner Seite ist und den Ausbruch meiner Depression miterlebt hat. Aber auch ihm merke ich an, dass er nicht mehr so viel Kraft hat wie anfangs.
alibo79
power user
Beiträge: 300
Registriert: 16:06:2021 11:15

Re: Gemischte Gefühle

Beitrag von alibo79 »

Hey, also ich reagiere auch ganz schnell mit dem Bauch auf Stress, mit Schmerzen, Durchfall usw. Ich kenne das schon, es beunruhigt mich nicht
Bei uns sind depressionen ess Störungen und Ängste sehr weit verbreitet in der Familie, meine Eltern und Geschwister haben alle schon was gehabt und auch im weiteren Verwandten Kreise. Mit meiner Schwester kann ich recht gut darüber sprechen und auch mit meinen Schwägerin.

Ich habe auch keine richtigen Freunde wo ich wohne, aber dafür eine gute Beziehung zu meinen Kollegen, das ist schon sehr freundschaftlich.
Ich würde mir auch manchmal so eine richtige Freundschaft wünschen, aber wer weiß vielleicht kommt die irgendwann einfach in unser Leben geschlichen :D
2014 schwere PPD mit Ängsten, 6 Monate Tagesklinik
2015- 2019 mirtazapin, erst 45mg ab 2017 langsam reduziert
Zwischendurch versuch mit citalopram, nach 2 Monaten abgesetzt, da starke Verschlimmerung der Depression
Anfang 2021 erneut schwere Depression wieder 45 mg mirtazapin zusätzlich noch quetiapin 150mg
Über Jahre zusätzlich noch psychotherapeutische Behandlung
Schneeflocke
Beiträge: 46
Registriert: 17:07:2022 12:21

Re: Gemischte Gefühle

Beitrag von Schneeflocke »

So ein Update von mir:

BITTE NUR LESEN WENN ES EUCH GUT GEHT


Nachdem ich Sonntag gegen Abend leichte Bauchkrämpfe hatte, dachte ich es geht bald los. Spät abends setze die Blutung ein, Schmerzen hatte ich keine. Montag in der frühe gegen 2:30 Uhr oder so, sackte mein Kreislauf so ab, dass ich eine Synkope hatte und das mein Mann den Notarzt rief. Verlor einfach zu viel Blut. Ich kam mit dem RTW ins KH. Dort hatte ich nochmals eine Synkope. Und verlor noch Blut. Mir wurde Blut abgenommen und das erste Mal lag der Hb Wert bei 10,3 und das zweite Mal lag mein Hb Wert dann nur noch bei 7,2. Habe mehrere Infusionen bekommen, weil auch mein Kalium Wert zu niedrig war. Hatte dann gestern noch eine Eiseninfusion bekommen. Ich musste nicht mehr ausgeschabt werden und bin froh das mein Körper es allein erledigt hat, wenn auch nicht so optimal.
Habe auch schon mit meiner Therapeutin gesprochen. Psychisch geht's mir den Umständen entsprechend gut.
alibo79
power user
Beiträge: 300
Registriert: 16:06:2021 11:15

Re: Gemischte Gefühle

Beitrag von alibo79 »

Danke Schneeflocke für das Update, die Umstände waren ja schon recht dramatisch was du gerade erlebt hast.
Aber ich finde, du hörst dich den Umständen entsprechend relativ gefasst an. Das finde ich schon sehr bewundernswert. Du bist sehr stark!
Ich hoffe du darfst bald nach hause und erholt dich recht bald wieder.
Liebe Grüße
2014 schwere PPD mit Ängsten, 6 Monate Tagesklinik
2015- 2019 mirtazapin, erst 45mg ab 2017 langsam reduziert
Zwischendurch versuch mit citalopram, nach 2 Monaten abgesetzt, da starke Verschlimmerung der Depression
Anfang 2021 erneut schwere Depression wieder 45 mg mirtazapin zusätzlich noch quetiapin 150mg
Über Jahre zusätzlich noch psychotherapeutische Behandlung
Antworten