Es geht nicht mehr

Austausch persönlicher Erfahrung mit der Depression/Psychose vor und nach der Geburt

Moderator: Moderatoren

Antworten
nezrin 1
Beiträge: 18
Registriert: 28:05:2020 23:24

Es geht nicht mehr

Beitrag von nezrin 1 » 15:07:2020 11:44

Hallo Leute,

ich bin an einem Punkt wo nix mehr geht. Langsam habe ich das Gefühl das mir beide Medikamente die ich nehme gar nicht helfen. Escitalopram nehme ich ja schon so lange und es geht mir so schrecklich. Das Quetiapin nehme ich seit einigen Wochen und mehr als wie ne Schlaftablette hilft es mir auch nicht.

Ich habe so schreckliche Angst. Meine Gedanken kreisen und kreisen und ich kann nix dagegen tun. Nix wird mir Helfen nix kann mir helfen. Ich habe heute ein Termin ich werde meine Medikation ansprechen das es mir einfach nicht gut geht damit.

Ich weiss nicht ob es zu früh ist. Aber man sagt ja das ein NL schneller wirkt und man früh was merkt.

Leute ich durchleben gerade wieder die Hölle.

Graureiherin
power user
Beiträge: 524
Registriert: 07:01:2015 12:57

Re: Es geht nicht mehr

Beitrag von Graureiherin » 15:07:2020 11:57

Hallo Liebe,

ja, gehe zu dem Termin. Das ist zum einen ein Tagesordnungspunkt und gibt Struktur. Schon mal zum durch den Tag hangeln.

Evtl. kann tatsächlich bei den Medis eine hilfreiche Änderung stattfinden. Mit NL kenne ich mich leider nicht aus, ich meinte nur auch zu wissen, dass diese früher greifen. Aber es kommen sicher noch Antworten, Nelli ist da glaub ganz fit.
postpartale Zwangserkrankung 10/2012
Cipralex bis 2014
Rückschlag 2015, wieder Escitalopram bis 15mg
langsame Reduzierung auf 5 mg Escitalopram seit Juli 2017
Verhaltenstherapie beendet seit September 2017

Nelli
power user
Beiträge: 245
Registriert: 20:06:2018 1:55

Re: Es geht nicht mehr

Beitrag von Nelli » 15:07:2020 22:25

Seit wann nimmst Du das Escitalopram? Vielleicht muss es aufdosiert werden.
Bei mir hat es etwa zwei Monate gedauert, bis eine Wirkung der Medikamente eintrat, einschließlich Quetiapin. Und recht hoch dosiert.
Wie sieht es mit Therapie aus, das ist GANZ wichtig. Denn Du musst lernen, mit dem Grübelzwang umzugehen.
So wie ich mit den ZG. Dich hat es voll erwischt, so wie mich damals. Die Medikamente brauchen sehr viel Zeit, ein paar Wochen sind da noch nichts.
Es tut mir so leid, dass du das durchmachen musst.
Medikation und Therapie, daran muss wohl noch geschraubt werden.
Bleib in Kontakt mit uns.
Ganz liebe Grüße Nelli

Löwenmutter
Beiträge: 67
Registriert: 08:08:2018 9:47

Re: Es geht nicht mehr

Beitrag von Löwenmutter » 17:07:2020 19:19

Liebe Nezrin,

Es tut mir so leid das zu lesen aber gib den Mut nicht auf. Wenn du kein gutes Gefühl bei der Medikation hast würde ich auch auf jeden Fall einen Wechsel in Erwägung ziehen. Schilddrüse, Geschlechtshormone und Vitamin B/D ist kontrolliert oder?

Wir alle kennen diese schrecklichen Momente und sind wie du gefühlt durch die Hölle gegangen aber irgendwann ist die Hölle besiegt. Dann macht alles wieder Spaß und du fühlst das Glück des Lebens. Du wirst wieder gesund, ganz ganz sicher!!
1. Kind 2013 gesund und glücklich
2. Kind 2015 gesund und glücklich
3. Kind 2018 PPD ( MuKi- Klinik verhaltenstherapie escitalopram)
4. Kind 2020 Mini-PPD überstanden

Mel
power user
Beiträge: 401
Registriert: 25:11:2018 13:07

Re: Es geht nicht mehr

Beitrag von Mel » 18:07:2020 13:34

Hallo Nezrin,
wie geht es dir inzwischen?
Mel
PPD seit Juli 2017, seitdem Mirtazapin 15mg
(Mit Unterbrechung), dann 30mg Mirtazapin und Opipramol 75mg,
Seit Sept. 2019 Setralin
mittlerweile 200mg und 15mg Mirtazapin.
Opipramol ausgeschlichen

nezrin 1
Beiträge: 18
Registriert: 28:05:2020 23:24

Re: Es geht nicht mehr

Beitrag von nezrin 1 » 28:07:2020 21:58

hallo ihr lieben,

mir geht es tatsächlich wieder besser. Warum ist es so das man während eines Tiefs dies nicht glauben kann obwohl man es doch ständig erlebt. Die Hoffnungslosigkeit war so groß ich hatte wieder die Hoffnung verloren. Aber zum Glück geht es wieder Bergauf und ich hoffe es bleibt erstmal so.

Lg Nezrin

Nelli
power user
Beiträge: 245
Registriert: 20:06:2018 1:55

Re: Es geht nicht mehr

Beitrag von Nelli » 28:07:2020 22:22

Das freut mich so sehr!
Das ist typisch für diese Tiefs. Auch ich dachte immer: die vorherigen Hochs habe ich mir eingebildet oder sie
waren halt da, werden aber nicht wiederkehren. Ich bin unheilbar krank.
Aber dann kamen wieder gute Tage und so geht es halt leider noch ein bisschen weiter.
Darum finde ich es sehr hilfreich, die guten Tage hier im Forum öffentlich zu machen, als Zeugnis.
Oder eben für dich, zuhause, in einem Buch.
Es geht weiter bergauf!
Nelli

nezrin 1
Beiträge: 18
Registriert: 28:05:2020 23:24

Re: Es geht nicht mehr

Beitrag von nezrin 1 » 28:07:2020 22:39

danke sehr😘

Antworten