Mal wieder ich

Austausch persönlicher Erfahrung mit der Depression/Psychose vor und nach der Geburt

Moderator: Moderatoren

Pinkcandyfloss
Beiträge: 42
Registriert: 10:10:2021 6:03

Re: Mal wieder ich

Beitrag von Pinkcandyfloss »

Ja, das mit dem Perfektionismus :mrgreen: Ich glaube, dass ich tatsächlich schon ruhiger geworden bin, aber da muss noch mehr kommen. Wenn ich Dinge liegen lasse, dann immer mit schlechtem Gewissen dabei.

Nein ich nehme keine Medis, es gibt aber einige die trotz des Stillens gehen. Im KH hatte ich Quetiapin als Bedarfsmedikament, hatte das dort aber nur einmal genommen.

Wie wars bei der Familienfeier?

Wir hatten am Freitag den Kindergeburtstag meines Mittleren im Indoorspielplatz nachgefeiert. 2 Stunden war ich mit dort, dann bin ich mit dem Kleinen los, weil mir viel zu laut war. Da war ich abends wieder extrem am grübeln. Das Wochenende war ruhig und eigentlich ok. Ansonsten starten wir jetzt nochmal den Versuch den Mini bis 14 Uhr in der Kita zu lassen, damit ich nicht so lange alleine mit ihm bin, bis mein Mann kommt. Mal sehen wie es meinem Gewissen damit geht. Beim letzten Versuch hab ich in der Zeit nur geheult :roll:
2009 K1 gesund
2015 K2 gesund
2021 K3 schwere Depri mit Panikattacken, ZG, SG, fast 6 Monate stationär mit Kind, aktuell weitere stationäre Therapie ohne Kind geplant...
alibo79
power user
Beiträge: 179
Registriert: 16:06:2021 11:15

Re: Mal wieder ich

Beitrag von alibo79 »

Moin pink, danke der Nachfrage . Die Familien feier habe ich gut gemeistert, und auch noch ganz nett gefunden . Ich hatte die Nacht zuvor schlecht geschlafen, weil ich mich selbst damit schon wieder so gestresst habe. Aber bei der feier hatte ich gar keine Ängste, das war früher überhaupt nicht dran zu denken. Wir sind dann aber auch bei Zeiten nach Hause gefahren, weil ich dann irgendwann ko war und die Kinder keine Lust mehr hatten. Am nächsten Tag war ich echt müde, aber jetzt habe ich mich die letzten Tage ganz normal gefühlt, was soooo gut tut .

Ich finde du kannst stolz sein auf dich, dass du den kindergeburtstag gemeistert hast, das ist so anstrengend mit einer Horde Kinder. Und die Lautstärke wäre auch definitiv nichts für mich gewesen. Da kannst du dir selbst auf die Schultern klopfen. Das wäre wahrscheinlich vor einer Zeit noch nicht möglich gewesen.

Mit dem Kindergarten finde ich es eine gute Idee. Ich habe damals in der PPD meine Kinder auch schneller in die Betreuung gegeben, als ursprünglich geplant. Klar hatte ich erst ein schlechtes Gewissen, aber ich konnte es dann doch genießen und es war gut um ganz langsam wieder Reserven aufzubauen. Und davon hat dann natürlich wieder die ganze Familie profitiert.

Wie waren sonst die letzten Tage bei dir?
2014 schwere PPD mit Ängsten, 6 Monate Tagesklinik
2015- 2019 mirtazapin, erst 45mg ab 2017 langsam reduziert
Zwischendurch versuch mit citalopram, nach 2 Monaten abgesetzt, da starke Verschlimmerung der Depression
Anfang 2021 erneut schwere Depression wieder 45 mg mirtazapin zusätzlich noch quetiapin 150mg
Über Jahre zusätzlich noch psychotherapeutische Behandlung
Nic
Beiträge: 52
Registriert: 03:04:2020 21:16

Re: Mal wieder ich

Beitrag von Nic »

Guten Morgen

Ich habe damals auch meine Tochter früher in den Kindergarten getan als geplant. Das war auch gut so . Endlich endlich wieder Zeit für mich.

Alles Gute
Pinkcandyfloss
Beiträge: 42
Registriert: 10:10:2021 6:03

Re: Mal wieder ich

Beitrag von Pinkcandyfloss »

Hallo Alibo,
wie waren deine letzten Tage? Das mit der Feier klingt doch gut, und auch dass ihr rechtzeitig gefahren seid. Ich glaube dass ist der Grund warum ich Besuch bei uns noch überhaupt nicht ertrage. Wenn wir woanders sind, können wir jederzeit los fahren, das gibt mir irgendwie Sicherheit. Zum Glück ist meine Familie da auch sehr verständnisvoll...

Meine letzte Woche war sehr durchwachsen, ich hatte wieder zwei Tage an denen ich das Gefühl hatte, gar nicht richtig da zu sein, mein Kopf brennt und jeder einzelne Gedanke tut irgendwie weh. Am Wochenende war ich dann mal wieder geheilt :) Und wir hatten eine wirklich schöne Zeit als Familie. Wir waren viel mit den Kindern im Pool, als ich danach die Fotos gesehen habe, ist mir aufgefallen, dass es ganz ohne ZG ging. Vor ein paar Wochen wäre das eine unerträgliche Situation gewesen, die ich definitiv vermieden oder mit Panikattacken heulend ertragen hätte. Aber ich hatte wirklich Spaß :mrgreen:
2009 K1 gesund
2015 K2 gesund
2021 K3 schwere Depri mit Panikattacken, ZG, SG, fast 6 Monate stationär mit Kind, aktuell weitere stationäre Therapie ohne Kind geplant...
alibo79
power user
Beiträge: 179
Registriert: 16:06:2021 11:15

Re: Mal wieder ich

Beitrag von alibo79 »

Moin pink, ich fühle mich auch weiterhin recht gut, bis auf das normale im Leben wenn die Mädels anstrengend sind, da bin ich auch mal erschöpft oder grantig.
Am Wochenende haben wir einen Ausflug in den Zoo gemacht, das hat super geklappt, ich war danach wohl ko, aber das war mein Mann auch :D :D
Das wäre vor ein paar Wochen oder Monaten überhaupt nicht möglich gewesen und jetzt fühlt es sich schon wieder recht normal an.
Mir geht es auch so, dass ich Situationen noch nicht so gerne habe, wo ich nicht selbst bestimmen kann wann Schluß ist, wie bei dir mit Besuch, die Versuche ich auch gerne mal zu umgehen bzw begrenze vorher schon die Zeit, so dass ich weiß, 1-2 Stunden, dass schaffst du schon.
Ich finde das ist auch okay, es ist ja selbst Fürsorge, die man damit macht und das musste ich auch mit der Zeit erstmal lernen.

Schön, dass du das Wochenende mit deiner Familie genossen hast und viel schöner finde ich auch, dass du es selbst gemerkt hast, das es ohne blöde Gefühle möglich war, das ist ein gutes Zeichen, dass du mit der Zeit Abstand von der Krankheit bekommst und sie nicht mehr immer so präsent ist.

Wann geht das mit der Kita für dein jüngstes Kind los? Nach den Sommerferien?

Liebe Grüße
2014 schwere PPD mit Ängsten, 6 Monate Tagesklinik
2015- 2019 mirtazapin, erst 45mg ab 2017 langsam reduziert
Zwischendurch versuch mit citalopram, nach 2 Monaten abgesetzt, da starke Verschlimmerung der Depression
Anfang 2021 erneut schwere Depression wieder 45 mg mirtazapin zusätzlich noch quetiapin 150mg
Über Jahre zusätzlich noch psychotherapeutische Behandlung
Pinkcandyfloss
Beiträge: 42
Registriert: 10:10:2021 6:03

Re: Mal wieder ich

Beitrag von Pinkcandyfloss »

Guten Morgen,

das mit dem Zoo ist echt toll. Mir fehlt das Körpergefühl noch. Aber nach solchen Ausflügen hilft es mir immer ungemein zu sehen, dass mein Mann dann auch k.o. ist. Ist das bei dir auch so?
Irgendwie hänge ich wieder durch, sehr sentimental, sobald ich allein bin heule ich. Aber ich glaube ein anderer Beitrag hat mir die Antwort darauf gegeben. Bei uns steht auch der 1. Geburtstag an, letztes Jahr um diese Zeit sah ich aus wie ein Elefant, dann der Ärtzemarathon, die Einleitung, die viel zu schnelle Geburt. Ich glaube, das habe ich alles immer noch nicht "verdaut"
Gestern Abend hab ich fast 3 Stunden gebraucht, bis ich ich einen Babyschwimmreifen bestellen konnte. Es musst DER mega perfekte sein, ich habe gefühlt 1000 Rezessionen gelesen, TÜV Berichte gelesen ect. Ich dachte echt, dass ich diese Phase inzwischen wieder hinter mit gelassen habe. Naja...
Seit Tagen will ich in Kliniken anrufen und mich auf die Warteliste setzen lassen, aber das ist grade eine Monsteraufgabe...

Der Mini geht seit März in die Kita, anfangs 2h, die Eingewöhnung war sehr einfach, da er es durch die Klinik kannte stundenweise fremdbetreut zu sein. Er ging dann lange bis 11.30Uhr. Das hat mit der Zeit wahnsinnig gestresst, weil ich in der Zeit von 11.30 bis 14.00 nur am Kindereinsammeln und auf die Uhr schauen war. Jetzt gehen K2 und K3 bis 14uhr in ich kann sie gemeinsam abholen. Die Riesenbaustelle hier ist auch weg, sodass K1 wieder mit dem Bus fahren kann. Das entspannt soooooo vieles. Jetzt habe ich vormittags Zeit für mich, damit komme ich aber irgendwie auch nicht klar. Wenn mir die Ablenkung fehlt, geht das Geheule direkt los. Ich versuche gerade einen Mix aus Putzen und in der Sonne liegen.
2009 K1 gesund
2015 K2 gesund
2021 K3 schwere Depri mit Panikattacken, ZG, SG, fast 6 Monate stationär mit Kind, aktuell weitere stationäre Therapie ohne Kind geplant...
Antworten