An alle Zwängler

Austausch persönlicher Erfahrung mit der Depression/Psychose vor und nach der Geburt

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 8146
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: An alle Zwängler

Beitrag von Marika » 09:06:2019 16:46

Vielen Dank für diesen wunderbaren Beitrag, der mir wieder ganz viel an Mehr - Wissen gebracht hat!!!! Somit ist auch klar warum wir die ANGST verlernen sollen und nicht die Gedanken!
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

November17
power user
Beiträge: 288
Registriert: 11:10:2018 11:54

Re: An alle Zwängler

Beitrag von November17 » 09:06:2019 22:19

Liebe Sternschnuppe,

Danke für den Beitrag!
Würdest du dieses Wissen mit uns teilen? Wo kann man dies hören oder nachlesen?

Lg

sternschnuppe_
power user
Beiträge: 297
Registriert: 11:05:2018 12:45

Re: An alle Zwängler

Beitrag von sternschnuppe_ » 09:06:2019 22:32

Es gibt dazu Beiträge von Dr. Steven Philippson.
Er ist ein sehr bekannter amerikanischer Psychologe, der einige Artikel veröffentlich hat. Auch bei Youtube findet man Interviews mit ihm. Er behandelt seit den 80er Jahren Menschen mit Zwängen. Von ihm stammt auch der Begriff "Pure O". Der steht für Menschen, wie mich :wink:, die ZG ohne sichtbare Zwangshandlungen haben. Früher haben die meisten mit Zwängen ja größtenteils diese sichtbaren Rituale wie x-mal Hände waschen, putzen, zählen usw. verbunden. Aber in vielen fällen gibt es bei ZG keine sichtbaren Handlungen, sondern "nur" mentale.

Auf jeden Fall erklärt er das immer ganz gut mit dem Gehirn :mrgreen:

November17
power user
Beiträge: 288
Registriert: 11:10:2018 11:54

Re: An alle Zwängler

Beitrag von November17 » 10:06:2019 14:21

Danke dir.

Ich habe gerade etwas gelesen von ihm. Und erstaunlicherweise klickte ich (zwar mit einem drehenden Magen) sogar Artikel zu POCD, sprich zum Inhalt meiner Gedanken.

Traute mich wohl nur, weil mein Mann auch anwesend ist.

Ich war erst skeptisch, weil alles auf englisch ist. Doch im Nachhinein finde ich es sogar gut, da sich meine Gedanken anderweitig konzentrieren müssen, um es im Kopf zu übersetzen :lol:

Während des Lesens musste ich sogar lachen, als ich 9 Anzeichen zu POCD las. Das traf fast alles auf mich zu.

Klar, kurz danach und teilweise sogar parallel beim Lesen kamen Zweifel, die mir schon sagen wollten "jetzt bist du sogar schon auf explizite Seiten zum Thema gegangen. Das Lachen zeigt, dass man es gut findet..."

sternschnuppe_
power user
Beiträge: 297
Registriert: 11:05:2018 12:45

Re: An alle Zwängler

Beitrag von sternschnuppe_ » 10:06:2019 14:33

Ich finde, er bringt auch vieles mit einer gesunden Prise Humor rüber :-) Und merkst du, dass deine Gedanken wieder typisch für den Zwang sind :lol:

Es ist schade, dass es nicht so viel deutschsprachiges gibt. Aber vielleicht entwickelt sich das auch noch mehr und mehr in den nächsten Jahren.

Lg

November17
power user
Beiträge: 288
Registriert: 11:10:2018 11:54

Re: An alle Zwängler

Beitrag von November17 » 10:06:2019 21:57

Man liest und lacht und dennoch ist es schwer den Zwang dahinter zu erkennen. Bzw. ihn als Zwang zu akzeptieren.

Belächelt man gewisse Situationen und Gedanken, glaubt man direkt es stecke mehr dahinter. Man muss sich doch vor diesen Gedanken erschrecken und distanzieren sowie "ekeln" müssen. Das erwartet man selber direkt.

sternschnuppe_
power user
Beiträge: 297
Registriert: 11:05:2018 12:45

Re: An alle Zwängler

Beitrag von sternschnuppe_ » 10:06:2019 22:28

Ja ABER er erklärt ja auch, dass diese Gedanken zufällig einfach produziert werden, worauf wir keinen Einfluss haben.
Also sie kommen aus deinem Gehirn, ja aber nicht von dir persönlich. Wenn man wählen könnte, hätte man solche Gedanken nicht. Aber das Hirn produziert sie nun mal.

Je länger wir uns davor ekeln, umso länger bleibt der Zwang dahinter. Es ist ein langer Prozess.

November17
power user
Beiträge: 288
Registriert: 11:10:2018 11:54

Re: An alle Zwängler

Beitrag von November17 » 11:06:2019 20:28

Oh diesen Beitrag habe ich bisher nicht gelesen oder gehört.

Ist das in einem bestimmten Interview?

sternschnuppe_
power user
Beiträge: 297
Registriert: 11:05:2018 12:45

Re: An alle Zwängler

Beitrag von sternschnuppe_ » 11:06:2019 22:27

Ohje, das war in irgend einem Video. Weiß gerad aber auch nicht mehr genau welches.

Hab ich aber schon oft gehört. Wir können nicht kontrollieren, welche Gedanken auftauchen.
Ist für mich auch schwer vorstellbar. Daher hat der Zwang ein leichteres Spiel.

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 8146
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: An alle Zwängler

Beitrag von Marika » 12:06:2019 7:46

So ist es - Gedanken lassen sich nicht kontrollieren - die kommen und gehen und es ist eben ganz viel Gedankemüll dabei. Es sind ja nur ca. 20 % aller Denkvorgänge, die richtig in unser Bewußtsein vordringen. Die ZG gehörten eigentlich nicht dazu und sollten sofort auf die "Gedankenmüllhalde"... :D Das lässt sich aber mit der Zeit wie ihr ja schon wißt, erlernen.
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

sternschnuppe_
power user
Beiträge: 297
Registriert: 11:05:2018 12:45

Re: An alle Zwängler

Beitrag von sternschnuppe_ » 12:06:2019 11:23

Ja genau :D
Wir haben ja auch so um die 50.000 Gedanken pro Tag, wenn wir die alle bewusst erleben würden :lol:

Ich fände es hilfreich, sowas würde man auch in der Schule lernen. Auch was die Distanz zu den eigenen Gedanken betrifft.

November17
power user
Beiträge: 288
Registriert: 11:10:2018 11:54

Re: An alle Zwängler

Beitrag von November17 » 12:06:2019 12:13

In der Schule lernte man leider nicht fürs Leben ;)

Habt ihr irgendwo eine Theorie woher die Gedanken kommen? Aus Erinnerungen und dadurch Assoziationen?

Sexualität ist ja ein sehr präsentes Thema sogar zu präsent. In jeder Unterhaltung ist gefühlt eine unterschwellige Bemerkung etc. Es gibt so viele Trigger-Situationen mittlerweile.

sternschnuppe_
power user
Beiträge: 297
Registriert: 11:05:2018 12:45

Re: An alle Zwängler

Beitrag von sternschnuppe_ » 12:06:2019 12:33

Die Gedanken zeigen einfach nur auf, dass wir ein funktionierendes, menschliches Gehirn haben :D
Das sind meistens einfach Assoziationen. So arbeitet das Hirn,
nur vermeintlich "positive" Assoziationen fallen uns nicht so auf.

Wir haben ja auch viele Gedanken, die einfach nicht stimmen. Ich kann mir auch denken, dass ich morgen im Lotto gewinne,die Realität sieht aber anders aus :lol: Es ist eben im Prinzip fast alles denkbar.

Also ich muss sagen, mir fällt gar nicht so viel auf, was Sexualität betrifft. Gut, in den Nachrichten hin und wieder.
Daran sieht man gut, dass uns immer das auffällt, was unser Zwangsthema betrifft. Man achtet da unbewusst mehr drauf, ich glaub wieder durch die Angst, die den Gedanken und Triggern Bedeutung gibt.

sternschnuppe_
power user
Beiträge: 297
Registriert: 11:05:2018 12:45

Re: An alle Zwängler

Beitrag von sternschnuppe_ » 12:06:2019 15:45

Ich hab hier mal aus dem Buch von Willi Ecker 9 Grundannahmen,
denen Menschen mit Zwängen meistens zustimmen:

1.) Man ist verantwortlich für jeden Gedanken, der einem kommt.

2.) Man sollte zu jeder Zeit Kontrolle über seine Gedanken ausüben können.

3.) Den Gedanken an eine Tat haben ist - zumindest moralisch - genauso schlimm wie sie auszuführen.

4.) Wenn ich daran denke, nimmt die Wahrscheinlichkeit zu, dass ich es auch tue.

5.) Wenn einem der Gedanke kommt, man könnte sich selbst oder andere schädigen, dann muss man unbedingt etwas dagegen unternehmen.

6.) Nichts dagegen zu unternehmen, bedeutet das Betreffende zu wünschen.

7.) Wenn ich sowas denke, muss das bedeuten, dass ich es tief im Inneren auch will.

8.) Wenn ich sowas denke, dann beweist das, dass ich nicht normal und eine Gefahr für andere bin.

9.) Wenn ich meine Gedanken nicht kontrollieren kann, dann womöglich auch meine Taten nicht.

Er sagt, schon die Zustimmung einer dieser Aussagen, erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sich aus normalen aufdringlichen Gedanken, Zwangsgedanken entwickeln.

Außerdem schreibt auch er am Anfang, dass aggressive ZG besonders friedfertige und harmoniebedürftige Menschen bekommen, sexuelle ZG eher streng erzogene und gehemmte Menschen und religiöse ZG dann besonders Menschen, die natürlich sehr gläubig sind. Ihr seht als genau wieder das Gegenteil :lol: Glaub da gibt es auch den Begriff ZG sind egodystonic, also genau entgegen gesetzt zu uns und unseren Werten.

Lg

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 8146
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: An alle Zwängler

Beitrag von Marika » 12:06:2019 16:33

Herrlich - vor 14 Jahren hätte ich ALLE Aussagen mit "Ja natürlich" beantwortet.... :lol: :lol: :lol:

Heute nicht mehr... es ist ein so faszinierendes Thema, wenn man nicht grad mitten drin steckt natürlich...

Mir hat vor allem auch eine Prise Selbstironie geholfen, das gefällt mir auch so an deinen Beiträgen, Sternschuppe. Da ist immer eine gute Portion Humor dabei.... :D
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

Antworten