Alleine nachts

Austausch persönlicher Erfahrung mit der Depression/Psychose vor und nach der Geburt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Jo**
Beiträge: 72
Registriert: 16:11:2018 16:07

Alleine nachts

Beitrag von Jo** » 27:04:2019 7:21

Hallo ihr da draußen,

Ich wollte mal fragen ob jemand Erfahrung hat mit mehreren Nächten hintereinander unter Zwangsgedanken mit dem Baby alleine daheim? Ich habe jetzt gestern eine Nacht mit der kleinen verbracht und es ging gut, ich hatte gestern Abend natürlich schon Beklemmungsgefühle, habe aber versucht mich nicht darauf einzulassen. Heute in der Früh, das wusste ich auch vorher schon, habe mich natürlich die Gedanken geplagt ob ich vielleicht etwas in der Nacht getan habe an dass ich mich jetzt bloß im Nachhinein nicht mehr erinnern kann. Hat irgendjemand von euch ähnliche Erfahrungen, Marika ab wann konntest du denn alleine zu Hause sein? Und welche Erfahrungen habt ihr dabei gemacht? Witzigerweise konnte ich schon vorher sagen was das Problem sein wird... Allerdings kann ich mich auch jetzt ganz gut davon distanzieren

Liebe Grüße
1. Entbindung: 9/18, Diagnose PPD mit ZG,
Medi bis dato: Cita 40mg u Mirta 15mg

Benutzeravatar
Kikke
power user
Beiträge: 278
Registriert: 03:04:2019 19:02

Re: Alleine nachts

Beitrag von Kikke » 27:04:2019 9:40

Hi,
Das ist doch ein großer Erfolg: du hast du Nacht alleine geschafft! Du weißt, dass die es kannst und nichts passiert. Dieses Erleben kann dir keiner nehmen, nicht Mal die blöden Gedanken!

Ich hatte auch totale Panik vor dem alleine sein.
Das erste Mal länger nachts alleine war ich ca ein Jahr nach der Geburt. Heute bin ich auch noch nervös, wenn es soweit ist. Aber es ist meilenweit von dem depressive Wirrwarr entfernt.

Gibt die Zeit und je öfter du erlebst, dass du es schaffst, desto sicherer wirst du!
November 2017: Schwere depressive Episode nach Geburt meines Sohnes.
Januar 2018: Zweimonatiger Aufenthalt in Psychiatrie ohne meinen Sohn (Medikament: zu Beginn Tavor, AD 60 mg Cymbalta).
Im Anschluss Beginn einer Verhaltens- und Schematherapie.
August 2018: 30 mg Cymbalta
September 2018: Cymbalta abgesetzt
Februar 2019: Letzte Sitzung bei meiner Therapeutin.
Aktuell: Der normale Mutterwahnsinn.

Antworten