Zum verrückt werden

Austausch persönlicher Erfahrung mit der Depression/Psychose vor und nach der Geburt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Madre85
Beiträge: 60
Registriert: 24:12:2019 9:56

Zum verrückt werden

Beitrag von Madre85 » 27:12:2019 11:43

Hallo ihr Lieben!

Ich habe mich ja schon in der Vorstellungsrunde vorgestellt. Ich habe auch sehr schlimm mit ZG zukämpfen. Jetzt ist es so dass mir oft übel wird wenn ich meinen kleinen anschaue und ich sofort Angst bekomme dass diese Gedanken kommen und ZACK sind sie dann auch da. Mein ganzer Körper bebt dann und innerlich bin ich wie gelähmt vor Angst. Das wünscht man doch wirklich keinem... ich hatte so Gedanken früher auch schon. Da waren sie mir aber relativ egal und einfach Blödsinn. Aber jetzt geht es um mein Fleisch und Blut und das macht mich fertig... ich gehe dann mit meinem Kleinen noch zärtlicher um.
Ich hatte diese Gedanken am 22.12 ganz schlimm und bin am 23.12 sofort zum Arzt gefahren. Hab dann auch mit einem Psychologen gesprochen. Nehme heute den 4. Tag sertralin. Hoffe das Medikament wirkt bald. Bin auch fast ständig nervös und stehe wie unter Strom. Bin aber dann nicht aggressiv. Trotzdem ist die Angst da dass ich es irgendwann doch tue. So geht es ja vielen hier.

Jetzt hab ich mir wieder ein bisschen was von der Seele geschrieben. :wink: und hoffe auf etwas Zuspruch und Ratschläge wie ich die Tage besser rum bekomme.

Celeste
power user
Beiträge: 239
Registriert: 11:10:2019 10:14

Re: Zum verrückt werden

Beitrag von Celeste » 27:12:2019 11:50

Hallo 👋🏻

leider kann ich dir nicht viel sagen, außer, dass ich auch wieder tief drinstecke und du also nicht alleine damit bist. Alles wird irgendwann gut ♥️
1. Kind ( 2008 ) ohne PPD
2. Kind ( 2011 ) ohne PPD
3. Kind ( 2019 ) schwere PPD mit Angsterkrankung

Momentan Citalopram 40mg, bei Bedarf Promethazin, Agnuscaston

März 20: Olanzapin abgesetzt

Antworten