Wird es besser?

Infos, Tipps und Erfahrungen mit Mutter-Kind Einrichtungen

Moderator: Moderatoren

sternschnuppe_
power user
Beiträge: 295
Registriert: 11:05:2018 12:45

Re: Wird es besser?

Beitrag von sternschnuppe_ » 29:07:2019 19:27

Danke Kikke :-)
Ich hatte letzte Woche auch noch um einen Zusatztermin gebeten :lol: Morgen geht es dann nach Hause. Mittlerweile überwiegt die Freude. Bisschen Angst ist trotzdem noch dabei.
Mal sehen, wie es wird. Immerhin schätzen mich die Therapeuten hier als stabil ein. Auch wenn ich trotzdem hin und wieder noch Schwankungen habe.

Benutzeravatar
Kikke
power user
Beiträge: 210
Registriert: 03:04:2019 19:02

Re: Wird es besser?

Beitrag von Kikke » 29:07:2019 20:07

Die Schwankungen sind normal und werden immer weniger.
Es freut mich sehr für dich, dass es nach Hause geht! Viel Erfolg. Das Leben wartet auf dich!
November 2017: Schwere depressive Episode nach Geburt meines Sohnes.
Januar 2018: Zweimonatiger Aufenthalt in Psychiatrie ohne meinen Sohn (Medikament: zu Beginn Tavor, AD 60 mg Cymbalta).
Im Anschluss Beginn einer Verhaltens- und Schematherapie.
August 2018: 30 mg Cymbalta
September 2018: Cymbalta abgesetzt
Februar 2019: Letzte Sitzung bei meiner Therapeutin.
Aktuell: Der normale Mutterwahnsinn.

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 8139
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Wird es besser?

Beitrag von Marika » 30:07:2019 7:05

Hallo liebe Sternschnuppe,

ich habe mir gerade unsere PN´s angeschaut - wir haben ja im Juni oft privat beschrieben... Es ist wirklich erstaunlich: so schlecht ging es dir damals und jetzt freust du dich sogar schon ein bisschen auf zu Hause!!! Siehst du wieviel sich da in nur knapp 2 Monaten getan hat? Ist das nicht toll? Ich freue mich sehr, mit dir... du kannst soooo stolz auf dich sein, was du schon alles geschafft hast! :D :D :D
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

Graureiherin
power user
Beiträge: 513
Registriert: 07:01:2015 12:57

Re: Wird es besser?

Beitrag von Graureiherin » 30:07:2019 22:11

Hallo Sternschnuppe,

ich habe zwar gerade auf einen anderen Beitrag von Dir ausführlich geantwortet. Aber auch von mir: Alles, alles liebe und gute für die kommende Zeit!
Kikke hat recht, das Leben wartet. Wenn es auch manchmal eher einer Achterbahn gleicht...

Graureiherin
postpartale Zwangserkrankung 10/2012
Cipralex bis 2014
Rückschlag 2015, wieder Escitalopram bis 15mg
langsame Reduzierung auf 5 mg Escitalopram seit Juli 2017
Verhaltenstherapie beendet seit September 2017

sternschnuppe_
power user
Beiträge: 295
Registriert: 11:05:2018 12:45

Re: Wird es besser?

Beitrag von sternschnuppe_ » 01:08:2019 18:42

Danke ihr drei Lieben :-)

Wahrscheinlich fällt die Verbesserung wirklich oft erst den anderen Menschen auf.
Momentan ist es wieder etwas schlechter. Schätze aber einfach durch die Umstellung und man muss ja weiter dran arbeiten.

Ich finde es gut, dass ich nächste Woche einen Termin fürs Erstgespräch ambulant bekommen habe. Hoffe,dass ich mich bei dem Psychologen auch wohl fühle. Er ist auch bei der DZG gelistet.

Lg

November17
power user
Beiträge: 286
Registriert: 11:10:2018 11:54

Re: Wird es besser?

Beitrag von November17 » 03:08:2019 13:30

Liebe Sternschnuppe,

ich hoffe, du hast dich daheim wieder gut eingelebt?!

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass die ambulante Therapie weiterhin erfolgreich verläuft und du dich gut aufgehoben fühlst!

Antworten