Wo kann ich hin??

Infos, Tipps und Erfahrungen mit Mutter-Kind Einrichtungen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Hasenpfote1983

Wo kann ich hin??

Beitrag von Hasenpfote1983 » 23:05:2013 14:37

Hallo ihr! Es geht mir zurzeit sehr, sehr schlecht.Meine Schwester zu der ich eine sehr enge Bindung habe, ist mit großer Wahrscheinlichkeit an MS erkrankt. Ich war jeden Tag bei ihr im Krankenhaus und hab mich um alles gekümmert. Meine beiden Kinder (3 jahre, und eins 5 monate) hatte ich vorher immer untergebracht, weil im kh hat die 3 jährige nur terror gemacht.sie ist ein sehr anstrengendes kind momentan. Grad haben wir die 4 monatskoliken von unserem baby überstanden, dann kam das mit meiner schwester. Ich war jeden tag auf tour. Babyschale rein ins auto wieder eaus, wieder rein.. Den ganzen tag. Tochter zum kiga gefahren, wieder abgeholt. Nach hause, flasche und essen gemacht, wieder los, die kleine wieder irgendwo untergebracht, meist bei meinen eltern, dann los zum krankenhaus. Ich war psychisch so fertig! Dazu kommt, dass unsere tochter das baby nie schlafen lässt. Sie stürmt immer rein und weckt ihn, egal oäwieviel ärger oder gut zureden sie von uns bekommt. Ich könnte jedesmal ausrasten, weil der kleine so den ganzen tag nur schreit. Es kamen noch viele andere sachen dazu und ich bekam wieder schlafstörungen, alpträume, mehrere heulkrämpfe am tag und zu guter letzt hab ich nun einen schweren hörsturz erlitten. Mein linkes ohr ist taub und es dröhnt so laut!! Das könnt ihr euch nicht vorstellen! Es ist der reinste horror und ich weine jeden tag!! Heute auch und der kleine schreit und die große hört null! Heute waren wir beim arzt und ich musste das arztgespräch abbrechen, weil meine tochter immer dazwischengerufen hat. Sie hat leider keinerlei resoekt vor erwachsenen. Dann fing auch mein baby an zu schreien und wir brachen das gespräch ab. Morgen muss ich die kinder versuchen irgendwo unterzubringen, damit ich in ruhe mit der ärztin reden kann. Ich kann grad nicht mehr. Mein ohr dröhnt wie wikd und mein kopf zerspringt gleich!! Wo kann ich hin?? Due ärzte sagen mir, ich soll mich ganz dringend hinlegen, sonst kann es sein, dass der hörsturz nie ganz weggeht. Ich habe cortisontabletten bekommen, aber das dröhnen ist immer noch da! :-( ich habe so schreckliche angst, dass es bleibt!! :-( mama! :-( gibt es irgendeine einrichtung wo ich hin kann, damit ich zur ruhe kommen kann?? Ich halt das keinen tag mehr aus!! :-( hilfe!

Vicky

Beitrag von Vicky » 23:05:2013 16:24

Liebe Hasenpfote,

das tut mir so leid!


Punkt 1):
Hösturz:
Du müßtest in eine HNO Klinik.
Da ich nicht weß, wo Du wohnst, kann ich Dir da grad keinen Tip geben.

Punkt 2):
Depression:
Herten
München
Heidelberg
---> alles Mutter Kind Kliniken (also mit Baby)

kann Deine 3 jährige evtl. zu den Großeltern?

Kann sich Dein Mann kümmern?

Punkt 3)
Die MS deiner Schwester.
Ja, das ist sehr schlimm, ABER:
MS ist heute gut therapierbar!!!

(Mein Bruder hatte vor 2 Jahren die Diagnose bösartiger Hirntumor. Mir ging es deswegen auch einige Zeit schlecht und ich hatte daraufhin einen Bandscheibenvorfall.)


Punkt 4):
Du kannst Dir umgehend eine Haushaltshilfe verschreiben lassen auf KK!!!
Ich glaube sogar 8 Stunden am Tag.
Die kümmern sich dann um alles und Du kannst ruhen!!!


LG Vicky

Benutzeravatar
kadisha
power user
Beiträge: 1255
Registriert: 28:05:2009 8:55
Wohnort: Schleswig- Holstein

Beitrag von kadisha » 23:05:2013 21:03

mensch süsse lass dich mal drücken.

bei ist ja echt was los! kannst du die kinder mal für ein paar tage deinem freund und oder mama überlassen? wie genau geht es deiner schwester momentan? musst du wirklich jeden tag den ganzen tag in krankenhaus?

du musst unbedingt runterkommen von deinem hektischen alltag momentan, so kann es nicht weitergehen! dein körper signalisiert dir das ja schon durch den hörsturz und auch deine psyche leidet mit.

kann deine familie dich nicht bissel unterstützen?

glg
Liebe Grüße!!!!

PPD seit März 2009
Hashimoto -> 150 Mikrogramm L-Thyroxin
15mg Cipralex

nikky77

Beitrag von nikky77 » 24:05:2013 9:36

Hallo ,,

oh es tut mir leid, dass es dir im moment so schlecht geht :-(-

In welche Einrichtung möchtest du Krankenhaus, Reha,,kur,,denk nur dran ich war auf Reha als meine Kleine 1 Jahr war....Ich war total gestresst,,die Betreuung lief nicht, sie weinte nur,,,,, fans viel stressiger und daheim und an sich arbeiten soll man auch noch,,,

Kann nicht dein Mann als Haushaltshile daheim bleiben oder du dir eine von auswärts suchen?

Zu deiner Schwester: Ms ist heute schon gut therapierbar und ist bestimmt kein Weltuntergang.
Ich habe auch MS.
Hatte als meine Maus ein halbes jahr war den ersten starken Schub,,,konnte 3-4 Wochen kaum laufen ( da bestand aber noch der Verdacht auf Bandscheibenvorvall) durch MRT und Lumbalpunktion bekam ich dann die Diagnose....Mein Schub ging von selbst wieder weg,,,
Mich hats am Anfang auch runtergezogen,,,sah mich im Rollstuhl,,,mit Windel,,,meine armen kinder...aber das ist alles total veraltet,,,,,
Meine Psychisce Erkrankung find ich schlimmer...
Ich hatte 2009 einen Schub,,,war 2010 4-5 mal im MRT nichts neues,,,im März 2011 immer noch nichts neues,,,brauchte nicht mal Medis nehmen,,,, Dez 2011 bekam ich meinen Sohn,,,danach hatte ich nen kleinen Schub im MRT...und war jetzt im Mai wieder das letzte Jahr wieder nichts,,,,,, Es gibt jetzt seit neuesten sogar Medikamente die in Zukunft das spritzen ersetzen...


Liebe Grüsse

Nicki

Hasenpfote1983

Beitrag von Hasenpfote1983 » 27:05:2013 21:26

kadisha hat geschrieben:mensch süsse lass dich mal drücken.

bei ist ja echt was los! kannst du die kinder mal für ein paar tage deinem freund und oder mama überlassen? wie genau geht es deiner schwester momentan? musst du wirklich jeden tag den ganzen tag in krankenhaus?

du musst unbedingt runterkommen von deinem hektischen alltag momentan, so kann es nicht weitergehen! dein körper signalisiert dir das ja schon durch den hörsturz und auch deine psyche leidet mit.

kann deine familie dich nicht bissel unterstützen?

glg
Hey danke mein schatz! Mein mann hat sich ab morgen bis zum rest der woche frei genommen. Das ist schon mal gut. Meine jüngere schwester hat mir heute geholfen und wollte hier schlafen, aber sie war so geschafft vom tag mit meinen kindern, dass sie jetzt doch nach hause fährt. Sie meinte, dass ist echt krass wie anstrengebd das ist. Man ist nur noch eine bedarfsbefriedigungsmaschine. Die eltern von meinem mann sind zwar da, aber sie sind immer schnell fertig von den kindern auch nur von einem. Sie nehmen sie selten. Meine eltern helfen viel, obwohl papa rheuma hat und mama nen bandscheibenvorfall. Ich mag sieaber nicht jedes mal fragen, weil ich sie nicht verheizen möchte. Ich frag schon oft genug. Mehrmals die woche und sie haben noch nie nein gesagt! Meine große schwester in seit heute im krankenhaus zur neuen cortisoninfusion. Meine 3 jährige tochter bringt mich nervlich an die grenze. Sie hört null und sie redet auch nur in so nem rufton. Das geht an die substanz. Sie wirbelt nur rum und weckt das baby oder schreit rum. Es ist sehr, sehr anstrengend!! Das baby hatte 4 monatskoliken. Das war auch hart. Stillen war auch hart, da er nie satt war. Habs nach 5 monaten aufgegeben. Hab mich damit nur gestresst.

Wenn dann würde ich alleine auf kur!! Was ist denn der Unterschied zwischen Reha und Kur?

Ich habe heute das erste mal seit Monaten 20mg citalopram eingeworfen, weil ich am ende war. Depressiv durch das dröhnen im ohr,extreme schlafstörungen, herzstolpern..etc. :-(

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste