Zwang und Panik

Erfahrungen mit Medikamenten, Fragen, Infos, Tipps, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Franzi1983
Beiträge: 88
Registriert: 09:02:2021 18:16

Zwang und Panik

Beitrag von Franzi1983 »

Hallo ihr lieben wie ihr wisst nehm ich seit dem 17.5 citalopram 30 mg was mir auch gut tat . Gestern allerdings hab ich was über Psychose gelesen das eine Frau in Amerika , unter Wahn ihre 2 Kinder erstochen hat 😢. Das hat mich so getriggert, das ich wieder Zwangsgedanken habe und Panik wie am Anfang 😌😌. Heißt es jetzt das das Medikament nicht mehr wirkt oder liegt es daran das ich dies Gelesen hab , und es deshalb zustande kam .
Könnte mich Ohrfeigen 😭😭😭

Lg franzi
Geburt meiner Tochter 24.9.2020
Anfang Februar heftige Zwangsgedanken
Medikamente sertralin seit 5.3.2021
Dann umgestellt auf citalopram
Jetzt auf 30mg
Seit mai angefangen mit einer Verhaltenstherapie
Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 8646
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Zwang und Panik

Beitrag von Marika »

Hallo!

Das hat dich jetzt einfach getriggert. Das AD wirkt, aber du bist noch sehr sensibel was solche Nachrichten anbelangt. Ging mir damals auch so. Das wird aber mit der Zeit immer besser.

Nicht aufgeben, es wird wieder!
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex
Franzi1983
Beiträge: 88
Registriert: 09:02:2021 18:16

Re: Zwang und Panik

Beitrag von Franzi1983 »

Danke Marika , ja da stimmt bin sehr sensibel kann nicht mal mehr einen Horrorfilm ect schauen .

Lg franzi
Geburt meiner Tochter 24.9.2020
Anfang Februar heftige Zwangsgedanken
Medikamente sertralin seit 5.3.2021
Dann umgestellt auf citalopram
Jetzt auf 30mg
Seit mai angefangen mit einer Verhaltenstherapie
Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 8646
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Zwang und Panik

Beitrag von Marika »

Guten Morgen Franzi!

Das kenne ich auch sehr gut. Ich bin generell ein sehr sensibler Mensch, weine sehr schnell bei Filmen oder leide bei entsprechenden Nachrichten mit, speziell wenn es um Kinder oder Tiere geht. Das ist auch heute noch so, nur dass ich mich heute nach kurzer Zeit sehr gut abgrenzen kann und durch solche Dinge keine ZG oder Tiefs mehr verursacht werden. Aber am Anfang war das ganz extrem.

Mir hat hier meine Therapie sehr geholfen. Ich habe gelernt mich aktiv abzugrenzen und durch das sich immer mehr entwickelnde Selbstbewusstsein hat sich das dann auch richtig als neues Verhaltensmuster verfestigt.

Sensibilität ist was sehr Schönes und Wertvolles, man muss nur lernen nicht ganz darin zu versinken. :wink:
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex
Franzi1983
Beiträge: 88
Registriert: 09:02:2021 18:16

Re: Zwang und Panik

Beitrag von Franzi1983 »

Danke Marika ,

Heute Nacht ist mein Freund weil er auf Toilette Musste und als er wieder ins Schlafzimmer ist natürlich unsere Tochter wach geworden ich mit ihr hoch und dabei schaute ich meinen Freund böse an und dachte als sie Panik kam ok jetzt kommt das böse raus 😌. Wie blöd sowas zudenken ich weiß das es bescheuert ist aber die Angst nimmt indem Moment überhand

Lg Franzi

Ps hoffe es ist in ein paar Tagen besser
Geburt meiner Tochter 24.9.2020
Anfang Februar heftige Zwangsgedanken
Medikamente sertralin seit 5.3.2021
Dann umgestellt auf citalopram
Jetzt auf 30mg
Seit mai angefangen mit einer Verhaltenstherapie
Antworten