Venlafaxin reduzieren

Erfahrungen mit Medikamenten, Fragen, Infos, Tipps, ...

Moderator: Moderatoren

Gänseblümchen

Re: Venlafaxin reduzieren

Beitrag von Gänseblümchen » 07:03:2016 10:07

Hallo Mareike,

schön von dir zu hören :-)
wie gehts dir?

Ich bin aktuell bei einer Reduktion von 25% und es geht mir gut.
Das einzige dass mir etwas zu schaffen macht sind die extremen Träume die mich manchmal morgens etwas verwirren und mein Kiefer ist so angespannt dass ich oft Kopfschmerzen und Schwindel davon bekomme.
Kann jetzt aber nicht sagen ob es an der Reduktion liegt. Habe morgen einen Termin bei einer Energetikerin bei der ich mich immer sehr gut entspannen kann...freu mich schon.

Naja und es gibt auch einige Änderungen in unserem Leben momentan an die ich mich erst gewöhnen muss.
Lara geht seit Donnerstag in die Krabbelgruppe (ist jetzt gerade zum ersten mal eine stunde ohne mich dort) und ich erfahre in den nächsten tagen ob ich den job bekommen den ich so gern hätte oder nicht.
Es ist schön sich wieder mal auf das Wochenende zu freuen weil man ausschlafen kann und wieder einen unterschied zwischen "unter der Woche" und Wochenende zu haben :-)

Mareike

Re: Venlafaxin reduzieren

Beitrag von Mareike » 07:03:2016 20:45

Huhu Gänseblümchen :)

Das freut mich zu hören....:) ich weiß nicht, ob du vielleicht meinen post gelesen hadt, auch ich ear dabei mein AD zu reduzieren....allerdings nicht erfolgreich. Alles was unter 15 mg geht merke ich.
Ich plane auch eine neue ss mit AD.
Diese träume die du beschreibst kenne ich auch....sollte sich aber wieder legen. Aber morgens fühlt man sich dann wirklixh manchmal komisch, da es einem so.real vorkommt.

Oh toll, dass deine kleine in die krabbelgruppe geht. Aber klar für dich wieder eine umgewöhnung....genieße dann die freue Zeit die du hast und tue dir etwss gutes. Denn wenn du deinen.Job bekommen solltest geht das nicht mehr.

Ich drücke dir weiterhin die Daumen. Ich freue mich für dich :)

Lg

Gänseblümchen

Re: Venlafaxin reduzieren

Beitrag von Gänseblümchen » 14:03:2016 11:49

Freut mich zu hören dass es dir so gut geht dass auch du dein AD reduziert hast.
Ich hab schon öfter gelesen dass die Reduktion gut geklappt hat aber wenn es dann ums komplett absetzen ging kamen die Symptome wieder.
Bei mir klappt es bisher ganz gut, wie es dann beim letzten schritt aussieht kann ich noch nicht sagen.
Hab seit 3 tagen jetzt wieder um einen schritt reduziert, bin jetzt bei einem drittel weniger.

schön dass du wieder schwanger werden willst :-) dieser schritt steht bei mir für ende Jahres bevor :-)
ich finde auch dass es besser ist mit einer kleinen Dosis des AD´s schwanger zu werden als ohne und und es geht dir nicht gut.

ich versuche die tage an denen Lara in der Krabbelgruppe ist zu genießen, aber bin momentan leider krank weshalb es mir nicht so leicht fällt :-/
auch finanziell geht es momentan nicht wirklich das zu machen was ich will (Friseur, kosmetikstudio, shoppen etc)

das mit den träumen habe ich schon sehr lange. seit September ca und es hat sich bisher nicht mal ein bisschen gebessert.
aber hab mich schon etwas daran gewöhnt auch wenn es unangenehm ist.

wie geht es dir mit deinem job? wieviele stunden arbeitest du?

Gänseblümchen

Re: Venlafaxin reduzieren

Beitrag von Gänseblümchen » 08:04:2016 9:05

Halli Hallo,

ich meld mich auch wieder mal :-)

Momentan habe ich mein AD von 150mg auf 100mg reduziert und bin sehr sehr gut damit zurecht gekommen.
Doch seit etwa 1 Woche kommen vermehrt wieder Ängste hoch.

Einen direkten Auslöser gab es meiner Meinung nach nicht.
Etwas alleine fühle ich mich manchmal da mein freund gerade jetzt wo es wieder schöner wird draussen wieder länger arbeitet.
Aber das bin ich eigentlich schon vom letzten Sommer gewöhnt.

Das mit der Arbeitsstelle die ich gerne gehabt hätte wurde leider nix, doch ich hab schon wieder was neues in Aussicht.
gar nicht so einfach wieder einen job zu finden :-/

wie geht es den Mamis unter euch die wieder arbeiten gehen?

ich hab etwas angst das es mir zu viel wird.
würde wieder 25h arbeiten gehen, Arbeitszeiten weiss ich leider noch nicht genau.
aber ich bin für Haushalt und kind auch so ziemlich alleine zuständig und Lara ist momentan sehr anstrengend.
bin gerade etwas ausgelaugt und abends oft auch zu nix mehr zu gebraucht und will einfach nur meine ruhe haben.

wie geht es euch da damit?

Antworten