Amitriptylin

Erfahrungen mit Medikamenten, Fragen, Infos, Tipps, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Janett09

Amitriptylin

Beitrag von Janett09 » 29:06:2016 10:36

Hallo ihr Lieben,
Ich bin Janett und noch ganz neu in diesem Forum.
Ich bin eher durch Zufalk auf euch gestossen und hoffe hier die ein oder andere ebenso Betroffene kennen zu lernen..
Meine Tochter wurde im Juli 2013 geboren und meine PPD bliebe lange unerkannt-es war bei mir eher ein schleichender Prozess..
Ich habe mich jetzt durchgerungen Medis zu nehmen und habe von meinem Neurologen Amitriptylin 25 mg bekommen..
Nu nehm ich das Medi seit 1.5 Wochen und fühle mich noch schlimmer als je zuvor.
Ich bin unruhig, gereizt und total genervt von allem..
Ist das bei 12.5 mg normal??
Ich traue mich garnicht zu erhöhen weil ich denke ich komme dann gar nicht mehr aus dem Bett und alles wird noch schlimmer..
Was habt ihr für Erfahrungen mit diesem Medi??

Anke
power user
Beiträge: 540
Registriert: 23:03:2005 23:13
Wohnort: Ostfildern

Re: Amitriptylin

Beitrag von Anke » 30:06:2016 20:35

Hallo Janett,

zuerst einmal herzlich willkommen im Forum!

Während meiner PPD habe ich auch u. a. Amitriptylin genommen, neben zwei anderen Medikamenten.
Ich muss sagen, mir hat es (sicher in Kombination mit den anderen Medikamenten) sehr gut geholfen, ich habe zeitweise über 200 mg täglich genommen.

Mich wundert es ein wenig, dass Du bereits bei 12,5 mg solche Symptome hast. M. E. ist das sehr wenig, selbst als Einstieg.
Hattest Du diese Anzeichen vorher nicht?
Was evtl. auch sein könnte, dass sich Deine Situation unabhängig vom Medikament etwas verändert/verschlimmert.

Amitriptylin wirkt vor allem sedierend und bei innerer Unruhe. Zumindest war das bei mir der Fall und auch so gewollt.

Wann hast Du Deinen nächsten Termin bei Deinem Arzt? Besprich das dann mit ihm.

Alles Gute weiterhin!
Viele Grüße von Anke

"Die Zeit heilt alle Wunden..."

Antworten