Östrogendominanz

Erfahrungen mit Medikamenten, Fragen, Infos, Tipps, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
*peggy*

Östrogendominanz

Beitrag von *peggy* » 30:08:2016 19:49

Hallo Ihr Lieben,

muss sagen bin mit Venlafaxin zwar gut eingestellt aber
hatte jetzt vor einen Hormonspeicheltest bei meiner
Heilpraktikerin zu machen , da ich unter extremen
hitzewallungen, Müdigkeit, frösteln, Benommenheit
Angstzuständen und Depressionen leide und einfach dazu
meine Hormone testen lassen wollte , da mein Frauenarzt
sich nicht sehr darum bemüht hatte, habe ich es auf
eigene Faust bei meiner Heilpraktikerin angestrebt.

So nun Fazit: Östrogendominanz!!!!

Na super, dachte ich mir wie bekommt man das wieder in den
Griff, sollte jetzt Mönchspfeffer Tbl. und Yamswurzl einnehmen
beides pflanzlich und soll meinen Wert ausgleichen.
dazu ist mein Cortisolwert für Stress seeehr hoch..

nun meine frage , wer hat damit Erfahrungen mit der Östrogendominanz und
könnte das wirklich der Auslöser für meine Beschwerden sein?
Bekommt man das wieder in den Griff?

über Antworten würde ich mich sehr freuen

liebe grüße

peggy


****** Kämpfen lohnt sich immer, nur wer aufgibt hat verloren****

Anna81

Re: Östrogendominanz

Beitrag von Anna81 » 02:06:2017 12:55

Hallo Peggy,

seit der "Entdeckung" deiner Östrogendominanz ist ja einige Zeit vergangen. Hast du hier einen Weg gefunden besser mit allem umgehen zu lernen?
Bei mir scheint auch alles ziemlich am Zyklus mit zu hängen. Zumindest ist bei mir vor und während der Mens alles anders als davor. Schon ab dem Eisprung merke ich, dass meine Brustwarzen viel empfindlicher sind und dann kommt langsam das Brustspannen Tag für Tag dazu... Bis vor den Tagen die Angst und die Verdauungsstörungen dazu kommen...

Ich würde mich freuen, wenn du hier deine Erfahrungen teilen könntest!

Liebe Grüße
Anna

Antworten