Wer hat Ahnung von der Schilddrüse?

Erfahrungen mit Medikamenten, Fragen, Infos, Tipps, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Kathi1801

Wer hat Ahnung von der Schilddrüse?

Beitrag von Kathi1801 » 30:01:2018 0:05

Hallo ,

Ich habe schon einige Zeit immer mal die Vermutung das ich eine Schilddrüsen Unterfunktion habe.
Tsh liegt bei 2,78
Der Wert bei meinem Arzt geht bis 2,5.
Ft3 ft4 und Anti Körper wohl alle okai.

Da ja kein AD nach 2 Jahren richtig wirken will und ich wieder stationär gehen will & mich mein Hausarzt aber auch noch nicht für Behandlungswürdig hält bitte ich euch mir da einfach zu antworten ob es einen Zusammenhang geben kann.

Liebe Grüße Kathi

Astrid
power user
Beiträge: 200
Registriert: 18:09:2017 11:34

Re: Wer hat Ahnung von der Schilddrüse?

Beitrag von Astrid » 01:02:2018 13:20

HAllo Du,

schau doch mal im Unterforum "alltägliches". Da ist oben ein ganzer Beitrag zur Schilddrüse. Soweit ich mich noch erinnere hatte Geli ziemlich Ahnung davon. Sonst geh mal zu einem Endokrinologen, dass ist der Facharzt dafür.

LG Astrid
schwere PPD nach der Geburt des ersten Kindes 2006
2011 zweites Kind ohne PPD
heute gesund ohne Medis
beginnende Wechseljahresbeschwerden

Mawer

Re: Wer hat Ahnung von der Schilddrüse?

Beitrag von Mawer » 03:02:2018 13:20

Das TSH ist eher ein Suchwert, entscheidend sind die Hormone und Antikörper. Wenn die in Ordnung sind ist da wohl kein Zusammenhang.
Aber ist dein Vit D Spiegel mal überprüft worden?
Grüße,
Mawer

Kathi1801

Re: Wer hat Ahnung von der Schilddrüse?

Beitrag von Kathi1801 » 04:02:2018 1:22

Ja habe erheblichen vit D Mangel nehme seit 2Wochen Tabl.
Lasse mir in einem Monat nochmal Blut abnehmen.

Liebe Grüße Kathi

Benutzeravatar
Geli
power user
Beiträge: 899
Registriert: 02:03:2008 9:52
Wohnort: NRW

Re: Wer hat Ahnung von der Schilddrüse?

Beitrag von Geli » 06:02:2018 15:06

Hallo Kathi,
am besten zur Nuklearmedizin überweisen lassen. Da sie auch ein Szintigramm und Ultraschall/Sonografie machen.
Kann damit zusammenhängen, es gibt ähnliche Symptome.
Evtl. geringe Dosis Schilddrüsenhormon geben lassen. Wenn du stationär gehst, frag doch dort einmal nach.

Wie kommst du auf Unterfunktion? Hattest du schonmal Probleme?
Lieben Gruß von mir

* Auszeit als Ausgleich - fühlen, was tut mir gut *
Irisches Segenswort:
"Mögen gute Tage deinen Weg begleiten, freundliche Menschen dir begegnen, und die Sehnsucht führe dich zum Ziel."
-----------------------
PPD: 2001
Schilddrüsen-Hormon (nie die Präparatfirmen wechseln!)
Gesprächstherapie
Mutter-Vater-Kind-Kur
_________
2014: Depression, Medikament Opipramol, seit 07/15: Escitalopram

BinoS

Re: Wer hat Ahnung von der Schilddrüse?

Beitrag von BinoS » 06:03:2018 19:36

Hallo, ich habe leider nicht so viel
Ahnung von den Zusammenhängen, aber seit der Schwangerschaft habe ich eine latente Unterfunktion. Da man in einer Schwangerschaft von anderen Grenzwerten ausgeht, nehme ich seitdem L-Thyroxin und zusätzlich Jod ein. Mein Wert lag da bei 2,6. 2,5 ist in einer Schwangerschaft der Grenzwert.
Ich hatte starken Haarausfall, Müdigkeit, mit'r war immer kalt und Unwohlsein. Da es aber am Anfang war, kann es auch an der Hormonumstellung gelegen haben. Im Laufe der Zeit ging mein Wert auf 3 hoch, mein Internist empfahl mir dann eine höhere Dosis die ich bis heute so nehme.
Normalerweise spricht man erst ab einem
Wert von 5 von einer Unterfunktion.
Wenn man einen Kinderwunsch hat oder wie gesagt schwanger ist, sind aber andere Werte ideal.
Vielleicht konnte ich ja so ein wenig helfen.
Liebe Grüße

Antworten