Stillen / Teilstillen wie geht das?

Erfahrungen mit Medikamenten, Fragen, Infos, Tipps, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Aurelia
Beiträge: 3
Registriert: 20:11:2018 10:18

Stillen / Teilstillen wie geht das?

Beitrag von Aurelia » 14:03:2019 15:46

Hallo Ihr Lieben!

Ich bin mittlerweile in der 33 Ssw und mit 50mg Quetiapin und 15mg Escitalophram geht es mir gut.
Nun mache ich mir immer mehr Gedanken um die Zeit nach der Geburt. Embryotox empfielt ein Teilstillen. Dies ist meiner Hebamme nicht wirklich ein Begriff und wir haben es bis jetzt so besprochen, dass ich eventuell stille und abpumpe.
Nun hab ich heute nochmals bei embryotox nachgefragt und mir wurde gesagt, das Teilstillen würde ohne Abpumpen funktionieren. Man gibt halt ein Mal die Brust und ein Mal die Flasche und so weiter.
Meine Fragen drehen sich um den Milcheinschuss und eventuelle Milchstaus etc...Hat jemand von Euch Erfahrung in dieser Hinsicht? Wie hat es bei Euch funktioniert?
Liebe Grüße
Aurelia
07.2011 erstes Kind
10.2014 zweites Kind PPP
nach PPP Depression
Risperidon 2mg
Escitalopram 10mg
2017 medikamentenfrei
2018 Rückfall in Psychose
Risperidon 2mg
In Folge schwere Depression
Escitalopram 15 mg
Statt Risperidon Abilify 5mg
Seit September 2018 schwanger
Escitalopram 10mg
Quetiapin 50mg

Astrid
power user
Beiträge: 233
Registriert: 18:09:2017 11:34

Re: Stillen / Teilstillen wie geht das?

Beitrag von Astrid » 18:03:2019 15:13

Hallo Du Liebe,

das Stillen reguliert die Milchmenge. Dass heisst, je öfter du anlegst, desto mehr Milch wird gebildet. Oder auch durch das Abpumpen würde die Milchbildung angeregt. Embryotox empfiehlt anscheinend bei dir abwechselnd zu stillen, und Flasche zu geben. Dadurch bildet deine Brust auch nicht so viel Milch, dass du abpumpen musst. Falls aber doch viel Milch einschiessen sollte oder eine Milchstau entsteht, dann kannst du auch die Milch ausstreichen, oder Kügelchen nehmen, bzw. Quarkwickel machen. Oder du pumpst etwas ab, um den Druck aus der Brust zu nehmen. Vielleicht hast du Glück, und in der Entbindungsklinik gibt es eine Stillberatung. Ansonsten kannst du hier sicher nochmal nachfragen.


Liebe Grüße von Astrid
schwere PPD nach der Geburt des ersten Kindes 2006
2011 zweites Kind ohne PPD
heute gesund ohne Medis
beginnende Wechseljahresbeschwerden

Benutzeravatar
Aurelia
Beiträge: 3
Registriert: 20:11:2018 10:18

Re: Stillen / Teilstillen wie geht das?

Beitrag von Aurelia » 18:03:2019 17:12

Liebe Astrid,

vielen Dank für Deine Antwort. Ich gehe auch erstmal davon aus, dass das seltenere Anlegen nicht sooo viel Milch produzieren wird. Mal sehen;)
Ansonsten auch noch für andere Interessierte hab ich mehr Infos unter dem Begriff "Zwiemilch" gefunden. Das trifft eher zu als das Teilstillen.
Liebe Grüße
Aurelia
07.2011 erstes Kind
10.2014 zweites Kind PPP
nach PPP Depression
Risperidon 2mg
Escitalopram 10mg
2017 medikamentenfrei
2018 Rückfall in Psychose
Risperidon 2mg
In Folge schwere Depression
Escitalopram 15 mg
Statt Risperidon Abilify 5mg
Seit September 2018 schwanger
Escitalopram 10mg
Quetiapin 50mg

tobleroni
Beiträge: 9
Registriert: 23:04:2019 20:45

Re: Stillen / Teilstillen wie geht das?

Beitrag von tobleroni » 03:05:2019 17:28

Hallo,

Das. Thema ist zwar schon was älter, aber vielleicht hilft die Info ja noch weiter:

Ich Stille seit dem zweiten Lebenstag meiner Tochter nur teilweise. Ich Stille von morgens 7 Uhr bis 0 Uhr und in der Nacht gibt mein Mann zwei mal die Flasche mit pre Nahrung. Der Grund dafür war ein Nervenzusammenbruch am 1. Lebenstag und dass ich gar nicht mehr stillen wollte. Wenn ich nachts zwei mal füttern müsste bin ich unausstehlich und der Schlafmangel begünstigt total negative Gedanken und Gefühle bei mir.
Mein Mann hat die ersten 3 1/2 Wochen mit Finger feeding gefüttert. Das heißt die Milch kommt über eine Spritze und Sonde, die am Finger angeklebt ist und an dem das Kind saugt, in den Mund des Kindes. Mit knapp 4 Wochen haben wir dann auf Lansinoh Flaschen umgestellt, da die Sauger der weiblichen Brust am ähnlichsten sein sollen. Die werden von hebammen empfohlen, damit es keine saugverwirrung gibt. Diese saugverwirrung ist allerdings total selten, die Gefahr besteht aber. Das heißt, dass das Kind dann nicht mehr richtig an der Brust trinken kann, weil die Methode des saugens eine andere ist.

LG
Bild

Elisabeth
Beiträge: 68
Registriert: 18:05:2019 12:59

Re: Stillen / Teilstillen wie geht das?

Beitrag von Elisabeth » 30:05:2019 15:32

Hallo, falls das Thema noch aktuell ist. Such dir am Besten Hilfe durch eine Stillberaterin. Hebammen sind oft bei dem Thema nict wirklich fit. Ich habe durch die Erkrankung große Fehler beim Stillen gemacht und mach mir dbzgl. große Vorwürfe. Hab nun Kontakt zu einer Stillberaterin und finde die Unerstützung sehr gut.

Benutzeravatar
Kikke
power user
Beiträge: 324
Registriert: 03:04:2019 19:02

Re: Stillen / Teilstillen wie geht das?

Beitrag von Kikke » 30:05:2019 19:40

Ja das würde ich auch raten. Ich musste das stillen abbrechen und triggert mich immer noch. Daher würde ich immer dazu raten, sich Hilfe bei dem Thema zu holen!
November 2017: Schwere depressive Episode mit psychotischen Anteilen

Aktuell: Der normale Mutterwahnsinn

Löwenmutter
Beiträge: 30
Registriert: 08:08:2018 9:47

Re: Stillen / Teilstillen wie geht das?

Beitrag von Löwenmutter » 31:05:2019 18:50

Auch von mir noch ein Tipp. Das wunderbare Forum "stillen und tragen " ist da Gold wert. Es beraten dort stillberaterinnen und gynäkologinnen kostenlos und sehr kompetent. Hat mir schon sehr gehe!
1. Kind 2013 gesund und glücklich
2. Kind 2015 gesund und glücklich
3. Kind 2018 PPD
07/2018 3Wochen Mutter Kind Klinik
10/2018 VT + 15 mg escitalopram
04/2019 VT + 10 mg escitalopram
08/2019 VT abgeschlossen
08/2019 ohne Medikament
4. Kind

Löwenmutter
Beiträge: 30
Registriert: 08:08:2018 9:47

Re: Stillen / Teilstillen wie geht das?

Beitrag von Löwenmutter » 31:05:2019 18:51

Auch von mir noch ein Tipp. Das wunderbare Forum "stillen und tragen " ist da Gold wert. Es beraten dort stillberaterinnen und gynäkologinnen kostenlos und sehr kompetent. Hat mir schon sehr geholfen.
1. Kind 2013 gesund und glücklich
2. Kind 2015 gesund und glücklich
3. Kind 2018 PPD
07/2018 3Wochen Mutter Kind Klinik
10/2018 VT + 15 mg escitalopram
04/2019 VT + 10 mg escitalopram
08/2019 VT abgeschlossen
08/2019 ohne Medikament
4. Kind

Antworten