Ist das eine Nebenwirkung von Sertralin???

Erfahrungen mit Medikamenten, Fragen, Infos, Tipps, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Lalalum89
Beiträge: 23
Registriert: 01:04:2019 10:59

Ist das eine Nebenwirkung von Sertralin???

Beitrag von Lalalum89 » 12:04:2019 7:52

Hallo, ich habe angefangen 50 mg Sertralin zu nehmen und seitdem kann ich kaum schlafen. Noch dazu ist es so, dass ich kurz vorm einschlafen ständig wirre Gedanken haben. Nichts schlimmes oder so, aber halt einfach nervigen Quatsch und ständig wechselnde Bilder und dann beginnt immer mein Herz zu klopfen und ich schlafe doch nicht ein. Kann das vom Sertralin kommen und kann es sein, dass es zu Beginn der Angstgedanken verstärkt? übel ist mir natürlich auch.

LG

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 8172
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Ist das eine Nebenwirkung von Sertralin???

Beitrag von Marika » 12:04:2019 8:03

Hallo,

das hört sich sehr nach den klassischen und typischen Nebenwirkungen an, die am Angang der AD Einnahme bei ganz vielen auftreten. Im Normalfall legen sich diese in etwa 2-4 Wochen, dann sollte die gewünschte positive Wirkung einsetzen. Wenn die Symptome mehr werden, kontaktiere am besten deine Arzt.

Wann nimmst du dein AD? Am Morgen?
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

Lalalum89
Beiträge: 23
Registriert: 01:04:2019 10:59

Re: Ist das eine Nebenwirkung von Sertralin???

Beitrag von Lalalum89 » 12:04:2019 8:13

Ja, habe es erst 2 mal genommen und nehme es immer morgens. Ist das mit den Wirren Gedanken auch normal? Ich komme mir echt langsam vor, als wäre ich komplett bekloppt.

MiHe1417
Beiträge: 94
Registriert: 12:10:2017 21:49

Re: Ist das eine Nebenwirkung von Sertralin???

Beitrag von MiHe1417 » 26:04:2019 13:52

Hallo Lalalum,

ich nehme auch seit 1,5 Jahren Sertralin und bin zwischenzeitlich bei 100 mg angekommen, die aber jetzt schon eine Weile recht konstant.

Ja, die wirren Gedanken sind normal. War bei mir auch so. Ich hatte die immer, wenn ich nachts aufgewacht bin oder dann morgens die ersten 10 min, bis der Körper einigermaßen hochgefahren hatte. Es wird besser, dauert aber ein Weilchen. Es wird einfacher, wenn du sie im Moment einfach akzeptierst. Es geht vorbei. :)
Viele liebe Grüße
Sandra

1. Kind 11/14 Zwangsgedanken
2. Kind 6/17 Angststörung mit Panikattacken, PTBS, Zwangsgedanken

75 mg L-Thyroxin
100 mg Sertralin


seit 10/2017 Verhaltenstherapie

"Man muss das Leben tanzen." (Nietzsche)

Antworten