Ich melde mich wieder

Erfahrungen mit Medikamenten, Fragen, Infos, Tipps, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nezrin
Beiträge: 85
Registriert: 17:07:2019 12:56

Ich melde mich wieder

Beitrag von Nezrin » 02:08:2019 18:35

Hallo,

ich habe bereits entbunden. Ich nehme weiterhin 20 mg citalopram. Ich habe vor 5 Tagen entbunden und ich merke es wird wieder schlimmer ich habe vermehrt angst und kann wieder viel weniger essen und denke den ganzen Tag über meine Probleme. Liegt es am Wochenbett das die Hormone jetzt eh verrückt spielen so das die Wirkung nicht richtig durchkommt? Ich wäre echt froh wenn jemand antwortet. Mir gehts richtig mies obwohl ich erstmal dachte das Medikament fängt an zu wirken :(

Nezrin
Beiträge: 85
Registriert: 17:07:2019 12:56

Re: Ich melde mich wieder

Beitrag von Nezrin » 02:08:2019 18:37

Ich nehme übrigens seit 11 Tagen 20 mg. Davor hatte ich 12 Tage lang 10 mg.

Nezrin
Beiträge: 85
Registriert: 17:07:2019 12:56

Re: Ich melde mich wieder

Beitrag von Nezrin » 04:08:2019 10:20

:( wo seid ihr

November17
power user
Beiträge: 320
Registriert: 11:10:2018 11:54

Re: Ich melde mich wieder

Beitrag von November17 » 04:08:2019 11:58

Liebe Nezrin,

zunächst herzlichen Glückwunsch zur Geburt deines Kindes! Ich hoffe, alles ist soweit gut verlaufen.

Leider kann ich dir hierzu nicht weiterhelfen, da ich selber kein AD nehme. Ich vermute, dass hier bestimmt auch die Hormone und der Baby Blues eine Rolle spielen.

Bestimmt ist es aufgrund der Urlaubszeit etwas ruhiger im Forum. Sicherlich wird sich die ein oder andere noch auf deinen Beitrag melden.

Hast du Unterstützung von deinem Mann oder jemand anderem nach der Einbindung? Kommt eine Hebamme zu dir?

Nezrin
Beiträge: 85
Registriert: 17:07:2019 12:56

Re: Ich melde mich wieder

Beitrag von Nezrin » 04:08:2019 13:44

Hallo November,

danke für deine Antwort. Hilfe habe ich ja. Und eine Hebame wird für mich organisiert da warte ich noch.

Benutzeravatar
Kikke
power user
Beiträge: 305
Registriert: 03:04:2019 19:02

Re: Ich melde mich wieder

Beitrag von Kikke » 04:08:2019 20:29

Hallo meine Liebe,

Von mir sich herzlichen Glückwunsch zur Geburt deines Kindes. Ein neues Leben beginnt.
Es tut mir leid, dass es dir nicht gut geht. Ich denke auch , dass es mit der Hormonumstellung und allem drum und dran zu tun hat. Es dauert ein wenig, bis die Wirkung einsetzt und ich würde auf jeden Fall zu einer Therapie raten.
Das gemeine ist das Warten auf Hilfe. Halte weiter durch und versuche dran zu bleiben, dir diese zu holen.

Alles Liebe
November 2017: Schwere depressive Episode mit psychotischen Anteilen

Aktuell: Der normale Mutterwahnsinn

Antworten