Seite 1 von 1

Sertralin, ZG und Gewicht

Verfasst: 07:01:2020 12:38
von Sycanda
Hallo ihr Lieben,

gibt es hier jemanden, der mit ZG kämpft und es geschafft hat, alle Medis abzusetzen?

Ich nehme Sertralin seit 2012. Meine Höchstdosis war 150mg. Ich habe in der Zeit 10 Kilo zugenommen. Allmählich konnte ich reduzieren auf 50mg. Zeitgleich habe ich Weightwatchers gemacht. Dadurch die 10 Kilo verloren. Im Oktober 2018 hatte ich ne kleine Krise und bin wieder hoch mit den Medis auf 100mg. Da bin ich immernoch und habe aktuell wieder 5 Kilo drauf. Nichts hilft, dass Gewicht zu reduzieren. Ich kann es lediglich halten, wenn ich strikt nach Weigtwatchers lebe. Bin ich nur ein bisschen nachlässig, geht es weiter hoch . Das frustriert sehr.
Ich bin dankbar, dass es ADs gibt, aber dauerhaft mit dem Gewicht zu kämpfen ist nicht einfach.
Suche quasi eine Lösung, wie ich das wieder in den Griff bekomme.

Glg und danke an alle

Re: Sertralin, ZG und Gewicht

Verfasst: 07:01:2020 15:39
von Mimimi
Die Nebenwirkungen mit der Gewichtszunahme (oder auch Abnahme) liegen an den Veränderungen im Stoffwechsel (natürlich bei manchen auch am gesteigerten bzw verminderten Appetit). Teilweise auch an der Blockade der Histaminrezeptoren bei manchen ADs.
Diese Nebenwirkung haben vor Allem Antipsychotika wie Olanzapin und Co. ,aber manchmal eben auch andere ADs.
Normalerweise wird wenn eine Ernährungsumstellung bzw Diät keine Erfolge bringt (wenn die Gewichtszunahme den Betroffenen zu sehr stört) das Medikament gewechselt. Wenn das nicht in Frage kommt werden auch manchmal zusätzliche Medikamente verschrieben die der Gewichtszunahme entgegenwirken. Zb Metformin (nehmen auch Diabetiker). Das gilt aber vor Allem bei Antipsychotika.
Sertralin gehört da nicht wirklich dazu aber da besteht noch viel Forschungsbedarf.

Ich bin natürlich kein Arzt, also nimm das alles nicht zu wörtlich. Du kannst es aber auf jeden Fall mit deinem Arzt besprechen.

WW ist auch nicht immer das Richtige in jeder Situation (finde ich). Es gibt Ernährungsansätze die sich positiv auf den Stoffwechsel auswirken. Darüber könntest du mit einem guten Ernährungsberater sprechen.

LG

Re: Sertralin, ZG und Gewicht

Verfasst: 07:01:2020 15:43
von Mimimi
Achja und veranker dich nicht zu sehr auf dein Gewicht. Ich kann natürlich verstehen dass das frustrierend sein kann wenn sich auf der Waage trotz bewusster Ernöhrung nichts tut ABER deine mentale Gesundheit steht vorerst im Vordergrund! Versuch dich nicht an der Waage festzubeißen. Solange du sonst gesund bist.

Aber wie gesagt - du kannst eine Ernährungsumstellung ausprobieren (abgesehen von WW) und ansonsten mit deinem Arzt sprechen :)

Re: Sertralin, ZG und Gewicht

Verfasst: 07:01:2020 16:14
von Marika
Hallo,

ich nehme Cipralex, dass ja dem Sertralin sehr ähnlich ist. Und ich bin ebenfalls Mitglied bei WW und habe dort auch mit AD abgenommen. Ich muss mich aber auch sehr, sehr genau an das Programm halten, sonst nehme ich im Schnitt mehr zu, als andere wenn sie mal schludrig sind. Was mir auch sehr hilft ist Sport, also Bewegung. Da gibt's ja viele verschiedene Arten: Laufen, Walken, Schwimmen Fitness Center... Ich habe Fitness DVDs - die sind so richtig mein Ding. Ich kann sie immer machen, muss nicht großartig mich anziehen, raus.. usw. Da fällt es mir leichter, den inneren Schweinehund zu überwinden. :wink:

WW und Bewegung sind meine Helfer beim Gewicht. Muss aktuell auch wieder besser schauen, weil Weihnachten seine Spuren hinterlassen hat... :wink: :wink: :wink: