Citalopram

Erfahrungen mit Medikamenten, Fragen, Infos, Tipps, ...

Moderator: Moderatoren

Sheini
Beiträge: 31
Registriert: 22:11:2021 16:14

Citalopram

Beitrag von Sheini »

Hallo an alle,

Nehme seit Juni citalopram. Und habe langsam hochdosiert.
Nehme seit 3 Wochen 40 mg… aber irgendwie kommt mittlerweile die Ungewissheit. Woher weiß ich das es das passende Medikament für mich ist?
Also die ZG habe so gut wie gar nicht mehr, aber sehr oft noch Angst und das Gefühl die Brust wird enger und ich bekomme keine Luft. Grübeln tue ich auch noch häufig. Und bin einfach mega schnell gestresst.. Aber mir geht es dennoch deutlich besser als vor Monaten.
Bin mir trotzdem unschlüssig… ich weiß die Medikamente machen nicht alles weg, aber bin mir dennoch unsicher.
Wie ist es denn bei euch ?
Nici
Beiträge: 60
Registriert: 28:06:2021 18:18

Re: Citalopram

Beitrag von Nici »

Hallo Sheini,

das Gefühl keine Luft zu bekommen kenne ich auch.
Die Angst im Kopf ist zu dem Zeitpunkt nicht mehr so extrem. Es fühlt sich an als wäre die Angst eine Etage tiefer gerutscht. Danach verschwand sie bei mir ganz. Das hat allerdings 6 Monate (nach Hochdosierung) gebraucht.

Liebe Grüße
Nici

15mg Escitalopram
Nici
Beiträge: 60
Registriert: 28:06:2021 18:18

Re: Citalopram

Beitrag von Nici »

…aber ich nehme Escitalopram
Nici

15mg Escitalopram
cwe
power user
Beiträge: 171
Registriert: 25:06:2021 13:46

Re: Citalopram

Beitrag von cwe »

Hallo liebe sheini,

ich habe vor ca. 6 Monaten meine Medis hochdosiert und merke jetzt, dass ich langsam stabil werde. Dass die ZG weg sind ist denke ich ein sehr gutes Zeichen - die letzten Ängste verschwinden auch bald!

vg
Anne 861
power user
Beiträge: 509
Registriert: 19:11:2021 14:59

Re: Citalopram

Beitrag von Anne 861 »

Ich nehme auch escitalopram 10 mg und es Tage weiße gut und dann wieder etwas schlechter .Waren habt ihr gemerkt das ihr hoch dosieren müsst ?
Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 9074
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Citalopram

Beitrag von Marika »

Mein Arzt hat immer nach 8 - 12 Wochen zusammen mit mir geschaut, was besser geworden ist und was nicht. Dazu hat er auch mein ganz individuelles Gefühl wie ich allgemein zu einer Erhöhung stehe, mit einbezogen. So kam es, dass wir 3x erhöht haben, ab da merkte ich einen echten Ruck nach vorne.

Ich habe zur Bewertung auch ein Kurvendiagramm geführt, in das ich jeden Tag bewerten musste. So konnte man sehr gut die Wellen nach oben und unten sehen und erkennen, ob die Kurve abflacht.
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex
Anne 861
power user
Beiträge: 509
Registriert: 19:11:2021 14:59

Re: Citalopram

Beitrag von Anne 861 »

Ah okay ,ihr habt immer bis 12 Wochen gewartet ..dann wäre es bei mir noch zu früh mit 5 Wochen zu erhöhen ?
Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 9074
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Citalopram

Beitrag von Marika »

Nicht unbedingt, wenn dein Arzt der Meinung ist, es tut sich viel zu wenig, kann man natürlich auch vorher hoch.
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex
Anne 861
power user
Beiträge: 509
Registriert: 19:11:2021 14:59

Re: Citalopram

Beitrag von Anne 861 »

@cwe ..Du hattest auch zg gegen dich selbst ,wenn ich es richtig in einem anderen Bericht gelesen habe .Sind sie bei dir weg ? Mir machen die solch angst .lg
cwe
power user
Beiträge: 171
Registriert: 25:06:2021 13:46

Re: Citalopram

Beitrag von cwe »

Hi Anne,

ich hatte mal die furchtbare Angst, dass ich mir selbst was antun könnte, also Selbstmord. Es ist wie bei allen ZG - wenn dir der Gedanke Angst macht, ist es das letzte was man tut. Ich habe/hatte unterschiedliche ZG die jetzt weg sind. Ich finde man kann schlecht sagen die ZG sind weg. Due Gedanken hab ich immer noch ab und an, ich bleib nicht mehr an ihnen kleben.

Viele Grüße
Anne 861
power user
Beiträge: 509
Registriert: 19:11:2021 14:59

Re: Citalopram

Beitrag von Anne 861 »

Genau das sind auch meine Gedanken, sie machen mir noch furchtbare Angst, manchmal kann ich gar nicht klar denken .Ich hatte immer wieder abgesetzt wenn es besser wurde. Jetzt traf es mich nach 2 Jahren wieder .Ich bin jetzt bei 10 mg escitalopram. Wie lange hat es bei dir gedauert bis es besser wurde ..warst du auch so gefangen in der angst ?
cwe
power user
Beiträge: 171
Registriert: 25:06:2021 13:46

Re: Citalopram

Beitrag von cwe »

Hi Anne,

es hat Monate gedauert bis es besser wurde. Ich nahm auch mal 10 mg aber als ich auf 20 mg raufdosiert habe, merkte ich, dass es mir nochmal viel besser ging. Ich habe eig an nichts anderes mehr denken können... Nur noch ob ich dazu in der Lage wäre... Berichte im TV oder so waren sehr schlimm für mich. Das kennst du sicher auch. Es hört sich blöd an aber in der Akutphase hilft oft nur aushalten. Ich hab viel fern gesehen, das lenkt gut ab

Viele Grüße
Anne 861
power user
Beiträge: 509
Registriert: 19:11:2021 14:59

Re: Citalopram

Beitrag von Anne 861 »

Ja das kenne ich nur zu gut .Meine Hausärztin meinte ich solle erstmal bei 10 mg bleiben :( ich nehme escitalopram .ja essen geht mal besser mal gar nicht .hast du dich erst gegen Medikamente gewehrt ?
Sheini
Beiträge: 31
Registriert: 22:11:2021 16:14

Re: Citalopram

Beitrag von Sheini »

Danke für eure Antworten :D

Ich habe mit meiner Therapeutin gesprochen und wir sehen uns Ende Januar bis dahin soll ich nochmal schauen wie es mir geht. Ansonsten könnte man das Medikament auch wechseln (da ich auch sehr viel Hunger habe und seit ich das AD nehme wieder sehr viel zugenommen habe).. sie hatte mir escitalopram empfohlen und noch ein weiteres was ich jetzt nicht mehr weiß…

Kennt sich jemand von euch mit Medikamenten wechseln aus? Ich habe viel zu große Angst davor wieder das AD zu reduzieren!

Viele Grüße
cwe
power user
Beiträge: 171
Registriert: 25:06:2021 13:46

Re: Citalopram

Beitrag von cwe »

Anne 861 hat geschrieben: 31:12:2021 13:25 Ja das kenne ich nur zu gut .Meine Hausärztin meinte ich solle erstmal bei 10 mg bleiben :( ich nehme escitalopram .ja essen geht mal besser mal gar nicht .hast du dich erst gegen Medikamente gewehrt ?
Hi Anne,

es ging mir irgendwann so schlecht dass ich alles genommen hätte. Ich hätte im Leben nicht gedacht dass ich mal Antidepressiva nehmen muss.

Vg
Antworten