Hilfe

Erfahrungen mit Medikamenten, Fragen, Infos, Tipps, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Irene
Beiträge: 64
Registriert: 18:12:2020 8:22

Hilfe

Beitrag von Irene »

Hallo,

trotz guter Einstellung mit Mirtazapin und sertralin, habe ich Nächte der absoluten Angst und Schlaflosigkeit. Diese tritt bei außergewöhnlich hoher Belastung im Alltag auf. Könnt ihr mir ein Medikament empfehlen, welches ich dann bei Bedarf im akutfall zusätzlich nehmen kann?
agitierte Depression, Anpassungsstorung, PPD
Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 9074
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Hilfe

Beitrag von Marika »

Hallo Irene!

Aus rechtlichen Gründen dürfen wir hier keine Medikamenten Empfehlung abgegeben. Aber wir können mit unseren Erfahrungen helfen.

Ist es richtig dass du 50 mg Sertralin und 15 mg Mirtazapin nimmst wie es in deiner Signatur steht? Denn beide Dosierungen sind niedrig, besonders Sertralin ist extrem niedrig angesetzt und auch Mirtazapin kann noch erhöht werden. Ich nahm damals 15 mg Mirtazapin, und mein Haupt AD wurde ebenfalls erhöht. Damit habe ich sehr gut geschlafen. Da wäre also noch einiges mit der Dosierung möglich, bevor man noch ein Medikament dazu nimmt. Ich bin mir sicher, dass du noch mehr Antworten bekommst, denn es gibt natürlich unterschiedliche Medikamente die beim Schlafen helfen.

Wenn die Dosierung deiner Medis so sind wie in deiner Signatur, dann würde ich auf jeden mal da Ansetzen und mit deinem Arzt reden.
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex
Irene
Beiträge: 64
Registriert: 18:12:2020 8:22

Re: Hilfe

Beitrag von Irene »

Hallo Marika,

erstmal vielen Dank für deine Antwort. Genau ich nehme die angegebene Dosierung. Ich hatte jetzt drei wunderbare Monate ohne Ausschläge deswegen Zweifel ich an einer Dosis Erhöhung. Aber wie ich dich verstehe, meinst du das dann auch die paar doofen nächte weggehen könnten oder ? Bin in 2 Wochen wieder beim Neurologen. Mal sehen. Manchmal hätte ich gern was schlaferzwingendes damit der Teufelskreis aus Angst durchbrochen wird. :(
agitierte Depression, Anpassungsstorung, PPD
Mayte
Beiträge: 21
Registriert: 15:09:2021 14:55

Re: Hilfe

Beitrag von Mayte »

Hallo Irene

Dann antworte ich dir heute mal zu dem Thema wie du damals mir- auch wenn der Anlass natürlich nicht schön ist. Diese furchtbaren Nächte und genau diese Angstspirale… ich hatte bei 50mg Sertralin und 50mg Quetiapin als Notfallmedikament Tavor. Und das hat’s wirklich gebracht. Also um die Angstspirale reinzugehen. Allerdings macht es halt auch anhängig, dh nachdem die Kinder zwanzig aufgebraucht waren wars das dann auch. Also hilft nicht strukturell.
Alles Gute dir!
Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 9074
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Hilfe

Beitrag von Marika »

Nachdem du schon 3 gute Monate hattest, könnte das auch einfach ein Tief sein, ausgelöst durch Stress. Das wäre möglich. Sehr gut dass du bald einen Termin hast. Wichtig wäre evtl auch am Stress Management zu arbeiten.
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex
Antworten