Dosiserhöhung Cipralex

Erfahrungen mit Medikamenten, Fragen, Infos, Tipps, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
lila2803
Beiträge: 37
Registriert: 02:02:2022 8:49

Dosiserhöhung Cipralex

Beitrag von lila2803 »

Liebe Alle,

Ich wollte mich mal wieder melden. Ich habe Mirtazapin auf 22,5 mg dosiert zum Abend. Das ist die Dosis wo ich früh halbwegs hochkommen kann. Gehe ja voll arbeiten. Beim Cipralex wollte meine Psychiaterin nicht höher als 20mg gehen. Das war ja meine Dauerdosis durchgehend die letzten 8 Jahre. Es wurde befürchtet, die Dosis wirkt nicht mehr. Nun sollte ich auf Sertralin umstellen. Das habe ich zwei Tage versucht und es ging mir schlecht damit. Irgendwie Absetzsymptome. Zittrigkeit und so komisches Unwirklichkeitsgefühl. Daraufhin bin ich zur Psychiaterin und diese meinte ich muss es durchhalten. Allerdings machte ich den Vorschlag es mit Cipralex Erhöhung auf 30 mg zu versuchen, da es ja hier immer angesprochen wurde, dass vor allem ZG eine hohe Dosis brauchen. Daraufhin meinte sie "Nein" "ob ich mal die Packungsbeilage gelesen habe".....naja....das fand ich unmöglich.

Bin jetzt zu meiner Hausärztin und habe ihr berichtet, sie meinte, wir können problemlos auf 30 mg aufpolieren und das erstmal probieren. Bin seit Dienstag bei 25mg.
Spüre mehr Unruhe und Weinerlichkeit und noch keine Besserung bzgl Gedankenkreisen und Grübeln bzw. ZG...

Ist das normal? Also eine Erstverschlimmerung bei Dosiserhöhung? Stehen die Chancen gut bei Cipralex Erhöhung Grübeln etc in den Gruff zu bekommen?

Ich möchte so gerne mein altes ich zurück. Ich grübel 24 / 7 über die Trennung, Schuld, Gefühle und Depressionen und ob ich meinen neuen Freund noch liebe. Kennt hier jemand dieses Rocd? Also Realationship OCD? ZG in Bezug auf die Beziehung?

Ich danke euch für jede Antwort und sende sonnige Grüße

Lila
Haselnuss
Beiträge: 5
Registriert: 31:03:2022 10:25

Re: Dosiserhöhung Cipralex

Beitrag von Haselnuss »

Hallo Lila,

mir geht es genauso wie dir.. rocd leider echt fies. Insbesondere während pms und nach der Eisprung :/
Ich habe jetzt sertralin verschrieben bekommen vom Hausarzt. Nehme nun seit 2 Tagen, 25 mg. innerlich bin ich etwas ruhiger. Ich habe aber starke Kopfschmerzen besonders nachts oder morgen früh.. Ich versuche es auszuhalten. Vor allem möchte ich sehr dass dadurch meine rocd besser wird und es im Griff bekomme...
Ich möchte einfach mit dem Leben und Beziehung wieder genießen.

Ich drücke dir die Daumen, dass es bald besser wird .
lila2803
Beiträge: 37
Registriert: 02:02:2022 8:49

Re: Dosiserhöhung Cipralex

Beitrag von lila2803 »

Liebe Haselnuss,

Danke Dir für deine liebe Nachricht. Schön, dass Du mir antwortest. Ich nehme ja Cipralex 25mg und gehe damit erstmals wegen des andauernden Grübelns über die Trennung, Gefühle, neuer Partner und damit verbundenen ZG über die empfohlene Höchstdosis. Hat da jemand Erfahrung? Wie äußert sich bei Dir das Rocd?
Hast Du es nach der Entbindung bekommen?
Es ist so schrecklich.

Liebe Grüße

Lila
Nessa
Beiträge: 22
Registriert: 04:10:2021 14:32

Re: Dosiserhöhung Cipralex

Beitrag von Nessa »

Hallo Lila,ich fühle mit dir! Bin jetzt bei Medikament Nummer 7 und ich habe immer eine erst Verschlimmerung gehabt, oder es ist nicht weg gegangen.
Ich glaube das jeder Körper individuell ist. Der eine Mensch spürt kaum eine Verschlimmerung und der andere dafür viel .Seit wann bidt du jetzt auf 25 mg ?
Diesen Satz sagt meine Ärztin auch immer, da müssen Sie wieder durch. Warte mal 2 bis 3 Wochen ab ,vllt wird es besser werden .

LG Vanessa
1. Kind 2005 gesund
2. Kind 2008 gesund

3. Kind 2021 Schwere postnartale Depression
Somatisierungsstörungen
PTBS

Viele Medikamente probiert
15 mg mirtazapin
Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 9074
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Dosiserhöhung Cipralex

Beitrag von Marika »

Hallo

Jede Erhöhung braucht Zeit... oft einige Wochen. Auch eine Erstverschlimmerung kann vorkommen.

Zu ZG bzgl. Partnerschaft kann ich nichts sagen. Ich war wegen anderer ZG 2 Jahre mit 30 mg Cipralex eingestellt plus Verhaltenstherapie. Das hat mich gesund gemacht!

Alles Gute euch, dass ihr ebenfalls bald eine Besserung merkt.
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex
Franzi1983
power user
Beiträge: 149
Registriert: 09:02:2021 18:16

Re: Dosiserhöhung Cipralex

Beitrag von Franzi1983 »

Hey Marika ,

Seitdem ich 25 mg escitalopram nehme ich es viel besser geworden hab dann keine Ängste und Panik mehr ☺️
Geburt meiner Tochter 24.9.2020
Anfang Februar heftige Zwangsgedanken
Medikamente sertralin seit 5.3.2021
Ende Oktober escitalopram 20 mg ☺️
Seit mai angefangen mit einer Verhaltenstherapie
Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 9074
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Dosiserhöhung Cipralex

Beitrag von Marika »

Das freut mich sehr, ganz toll. Diese hohe Dosis macht einfach manchmal Sinn. Hast du irgendwelche Nebenwirkungen?
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex
Franzi1983
power user
Beiträge: 149
Registriert: 09:02:2021 18:16

Re: Dosiserhöhung Cipralex

Beitrag von Franzi1983 »

Hi Marika ,

Nein , absolut keine Nebenwirkungen ☺️ Bin froh was 5 mg mehr ausmachen
Geburt meiner Tochter 24.9.2020
Anfang Februar heftige Zwangsgedanken
Medikamente sertralin seit 5.3.2021
Ende Oktober escitalopram 20 mg ☺️
Seit mai angefangen mit einer Verhaltenstherapie
lila2803
Beiträge: 37
Registriert: 02:02:2022 8:49

Re: Dosiserhöhung Cipralex

Beitrag von lila2803 »

Ihr Lieben,

Ich bin bei 30 mg angekommen. Es ist meine 2. Woche jetzt mit 30 mg und seit 3 Tagen spüre ich mehr Energie, mehr Kontrolle über meine ZG und Grübelschleifen. Ich habe es alleine mit meiner Hausärztin gemacht die Dosiserhöhung. Eine Psychiaterin hat sich dafür nicht gefunden. Hat jemand Erfahrungen zu noch höheren Dosen bei Cipralex? Ich habe Studien gelesen,wo bis zu 50 mg Cipralex verabreicht werden.

Ich hoffe, es geht weiter so. Abends nehme ich weiterhin Mirtazapin 22,5 mg...

Liebe Grüße Lila
Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 9074
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Dosiserhöhung Cipralex

Beitrag von Marika »

Nein leider, ich kenne niemanden mit so einer hohen Doris.
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex
Anne 861
power user
Beiträge: 509
Registriert: 19:11:2021 14:59

Re: Dosiserhöhung Cipralex

Beitrag von Anne 861 »

Guten morgen ,ich leider auch nicht aber lila warte doch noch ein bissl ,diese 30 mg müssen erstmal richtig wirken, vielleicht wirst du nun von Tag zu Tag Besserung verspüren .Ich dachte auch meine 10 tropfen wirken kaum aber es wurde von Tag zu Tag besser und heute habe ich kaum noch Symptome, wenn dann sind sie schnell wieder weg .Aber auch die 10mg brauchten Zeit um zu wirken .Ich google nicht mehr ,da picke ich nur das schlechte raus .Ich denke medis sind wichtig aber soch nur darauf zu verlassen ist meiner Meinung nicht richtig .Viel ist nicht immer gleich das beste ,man muss auch was tun .Wie sieht dein tag aus ? Kommst du besser zurecht ? Lg
Antworten