Innerer Antreiber

Austausch von Erfahrungen mit Therapieformen, Infos, Tipps

Moderator: Moderatoren

Antworten
Jen
power user
Beiträge: 145
Registriert: 14:02:2021 8:08

Innerer Antreiber

Beitrag von Jen »

Guten Morgen ihr Lieben,

gestern Abend ist es mir plötzlich wieder wie Schuppen von den Augen gefallen, dass ich oft die gleichen Gedanken und Glaubenssätze habe.
So bin ich auf die inneren Antreiber gestoßen und wollte das unbedingt mit euch teilen.

Hat sich damit schon mal jemand auseinandergesetzt?

Es gibt diese 5 Antreiber:

Sei stark!
Sei perfekt!
Mach es allen recht!
Streng Dich an!
Mach schnell!

Das ist wieder so, ja. Mit meinem Therapeuten arbeite ich ja fleißig, auch an Glaubenssätze.
Damit ist mir gestern wieder ein Brocken vor die Füße gefallen. Unfassbar.

Alle Liebe Jennifer
12/20 1. Geburt PTBS / Ängste
Aktuell bei 10 mg Escitalopram
alibo79
power user
Beiträge: 924
Registriert: 16:06:2021 11:15

Re: Innerer Antreiber

Beitrag von alibo79 »

Guten Morgen jen, ich kenne diesen inneren antreiber. Haben wir auch immer wieder in der Therapie besprochen. Ich habe auch einen sehr großen und tiefen inneren antreiber. Der führt bei mir auch zu dieser unruhe. Ich kann zb schlecht lange still sitzen. Und Ruhe halten, dass muss ich richtig üben und lernen.
Ich muss immer an meine Therapie denken, mein Therapeut sass ganze zeit ruhig und entspannt in seinem Sessel und ich konnte die Beine nur kurz still halten, da musste ich schon wieder eine andere Position suchen...
2014 schwere PPD mit Ängsten, 6 Monate Tagesklinik
2015- 2019 mirtazapin, erst 45mg ab 2017 langsam reduziert
Zwischendurch versuch mit citalopram, nach 2 Monaten abgesetzt, da starke Verschlimmerung der Depression
Anfang 2021 erneut schwere Depression wieder 45 mg mirtazapin zusätzlich noch quetiapin 150mg
Über Jahre zusätzlich noch psychotherapeutische Behandlung
Nic
power user
Beiträge: 240
Registriert: 03:04:2020 21:16

Re: Innerer Antreiber

Beitrag von Nic »

Jaaa, dieses Thema “innerer Antreiber” kenn ich auch. Zur Genüge. Immer was tun müssen. Immer in Aktion. Keine Ahnung woher das kommt, meine neue Therapeutin hat ADHS in den Raum geworfen, wobei das ja gerade so eine “neue” Diagnose ist.

Ich glaube, so wurde es mir vorgelebt. Machen und tun bis zum Feierabend.

Alles Gute
N,
alibo79
power user
Beiträge: 924
Registriert: 16:06:2021 11:15

Re: Innerer Antreiber

Beitrag von alibo79 »

Nic, du hast eine neue Therapeutin, wie ist sie? Und Wie lange gehst du da schon hin und wie kommt sie auf adhs?
2014 schwere PPD mit Ängsten, 6 Monate Tagesklinik
2015- 2019 mirtazapin, erst 45mg ab 2017 langsam reduziert
Zwischendurch versuch mit citalopram, nach 2 Monaten abgesetzt, da starke Verschlimmerung der Depression
Anfang 2021 erneut schwere Depression wieder 45 mg mirtazapin zusätzlich noch quetiapin 150mg
Über Jahre zusätzlich noch psychotherapeutische Behandlung
Nic
power user
Beiträge: 240
Registriert: 03:04:2020 21:16

Re: Innerer Antreiber

Beitrag von Nic »

Hallo Alibo,

Ja ich habe eine neue Therapeutin. Wie sie ist? Hm, das weiss ich noch nicht genau. Irgendwie anders. Sie ist auch Allgemeinärztin.
Da sie ihre Doktorarbeit über ADHS geschrieben hat, ist sie sich ziemlich sicher dass ich ADHS haben könnte.
Was weiss ich, ich finde diese Diagnose hat gerade so einen “Hype”. Bei Kindern und jetzt auch noch bei Erwachsenen.

ich solle das mal mit meiner Psychiaterin absprechen, um dann evtl. Ein anderes Medikament zu bekommen.

Keine Ahnung, der eine sagt es sei eine Angststörung, beim nächsten ist es ein Kindheitsträume und jetzt ADHS.

Viele Grüsse
Nicole
Jen
power user
Beiträge: 145
Registriert: 14:02:2021 8:08

Re: Innerer Antreiber

Beitrag von Jen »

Liebe Nic,

mein Psychiater hat damals gesagt, als ich ihn nach der Diagnose gefragt hatte - ist das wirklich wichtig? Heute haben sie Angst, morgen sind sie depressiv und übermorgen psychotisch.
Letztendlich kann ich das bei der Psyche schlecht sagen.

Irgendwie hat er recht.

Mein Therapeut sagt immer, wenn ich sage ‚ich bin krank‘ - sie sind nicht krank, sie sind gesund, bei ihnen ist nur etwas aus der Bahn geraten. Sie sind weiter als viele andere, weil sie ihr Problem erkannt haben.

Das mit deM ADHS ist mir auch schon aufgefallen.
12/20 1. Geburt PTBS / Ängste
Aktuell bei 10 mg Escitalopram
Mammsie
Beiträge: 45
Registriert: 26:05:2023 11:05

Re: Innerer Antreiber

Beitrag von Mammsie »

Wenn die Therapeutin da ihre Abschlussarbeit drin geschrieben hat, würde ich vorsichtig sein. Sie ist auch nur ein Mensch und ist sehr auf das Thema spezialisiert. Ich habe meine über Trauma und Sucht geschrieben....glaub mir, ich hab bei jedem eine Traumafolgestörung diagnostiziert, haha. Man hat dann diese Brille auf und ist auf einem andere Auge blind.
Interessantes Thema. Ich habe auch solche Antreiber "mach alles schnell und sofort", "du schaffst es nicht, also streng dich 10 Mal so sehr an!", "das Schlimmste wird eintreten"....immer direkt Katastrophen ausmalen....oh man.
Nic
power user
Beiträge: 240
Registriert: 03:04:2020 21:16

Re: Innerer Antreiber

Beitrag von Nic »

Danke Mammsie,

klar, das hat mich total stutzig gemacht, dass sie davon erzählt hat, dass das Ihre Doktorarbeit war.
Und sie hat ja selbst ADHS, könnte nicht still sitzen, hundert Projekte auf einmal, immer was anderes.

Naja , für mich klingt das eher wie eine Flucht vor sich selbst.

Nicole
Antworten