Verzwickte lage

Austausch von Erfahrungen mit Therapieformen, Infos, Tipps

Moderator: Moderatoren

Antworten
franzi8511

Verzwickte lage

Beitrag von franzi8511 » 20:10:2015 21:39

Hi ihr, ich nehme ja nun seit einem halben Jahr kein ad mehr. Ich muss sagen, ich komm eigentlich echt super klar ohne. Das einzige ist, ich habe wieder Panik vorm Auto fahren! Also ich fahre ja in die Arbeit usw aber mehr wie 15 km bekomm ich Panik! Auch Autobahn, der Horror. Am 9. November fange ich wieder eine Therapie an. Ich hoffe das ich es wirklich ohne medis weiter schaffe. Habt ihr tips? Was macht ihr dagegen? LG

suzilizzy

Re: Verzwickte lage

Beitrag von suzilizzy » 21:10:2015 8:20

Hallo Franzi,

Diese blöde Angst vorm Fahren kenne ich auch von früher.
Meiner Erfahrung nach hilft es am besten, bloß nicht aufzuhören, es zu versuchen. Es ist schon mal super, dass du den Weg zur Arbeit schaffst.
Ich würde versuchen einmal ganz ohne Druck die gleiche Strecke in die andere Richtung zu fahren, oder nach der Arbeit einfach einen kleinen Umweg ein zu bauen. Jeder Kilometer mehr ist ja schon ein Erfolg.
Vielleicht hilft dir auch deine Lieblingsmusik, oder ein Hörbuch. Halt alles, was entspannt und ein wenig ablenkt.
Habe damals auch die Autobahn gemieden und bin doppelt so lange über die Landstrasse gefahren. Irgendwann wollte ich abends einfach nur schnell heim und hab mich endlich wieder auf die Autobahn getraut. Denke das lag daran, dass ich mir vorher keinen Druck gemacht habe und mir immer genug Zeit eingeplant habe, um so nicht in zusätzlichen Stress zu kommen.
Außerdem hab ich mit einer Freundin ein Fahrsicherheitstraining beim ADAC gemacht und das hat mich auch wieder gestärkt, in meine Fahrtauglichkeit zu vertrauen.

Also, immer dann fahren, wenn du entspannt bist und keinen Druck machen!

Liebe gruesse

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste