Folgetherapie-Verlauf

Austausch von Erfahrungen mit Therapieformen, Infos, Tipps

Moderator: Moderatoren

Antworten
Krümel86
Beiträge: 5
Registriert: 29:01:2017 17:01

Folgetherapie-Verlauf

Beitrag von Krümel86 » 09:10:2017 10:06

Hallo ihr lieben,

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Ich habe eine Therapie mit 25 sitzungsstunden gehabt, die nun bald zu ende geht. Meine Therapeutin fragte mich nun, ob ich der Meinung bin, dass ich weitere Stunden brauche oder nicht. Die folgetherapie würde nun 35 stunden dauern und müsste neu beantragt werden. Mir geht es zwar schon wesentlich besser und ich kam nun auch 3 wochen ohne sie zurecht da sie im urlaub war, dennoch habe ich auch angst, gar keine hilfe mehr zu haben. Ich wollte euch daher fragen, ob es immer 35 stunden sind, wisst ihr das, kann man nicht weniger beantragen?

Graureiherin
power user
Beiträge: 478
Registriert: 07:01:2015 12:57

Re: Folgetherapie-Verlauf

Beitrag von Graureiherin » 09:10:2017 21:34

Hallo Du,

es freut mich sehr von Dir zu lesen, dass es Dir besser geht!

Mit der Stundenanzahl kann ich Dir jetzt nicht weiterhelfen. Aber ich bin ja absolut vom Nutzen einer Therapie überzeugt und würde sicher weitermachen. Bei mir ging es gegen Ende der Thera auch nicht mehr um klassische ZGs und trotzdem gab es immer wieder Genügend zu bereden. Hinter dem Zwang stecken ja so viele Verhaltensweisen und Charakterisitka an denen man arbeiten kann. Und wenn Du bemerkst, dass es Dir Angst macht an das Ende der Thera zu denken, dann würde ich noch dabei bleiben.

ich bin gespannt wie Du Dich entscheidest.

Alles Liebe Dir
die Graueiherin
postpartale Zwangserkrankung 10/2012
Cipralex bis 2014
Rückschlag 2015, wieder Escitalopram bis 15mg
langsame Reduzierung auf 5 mg Escitalopram seit Juli 2017
Verhaltenstherapie beendet seit September 2017

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast