Warum macht sie mich so runter ?

Austausch von Erfahrungen mit Therapieformen, Infos, Tipps

Moderator: Moderatoren

Antworten
SOfS
Beiträge: 42
Registriert: 24:05:2019 23:57

Warum macht sie mich so runter ?

Beitrag von SOfS »

Hallo ihr lieben,
ich meld mich auch mal wieder.

Eigentlich gehts mir im großen und ganzen gut.
Ich war jetzt lange krank und bin noch etwas geschwächt.
Ich bin noch bei einer Therapeutin in der Klinik, die mir Tipps und Hilfe mit der Medikamenten Reduzierung gibt.
Sie hatte mir empfohlen noch mal eine Therapie gegen Ängste bei einer anderen Therapeutin zu machen.
Heute war ich da. Sie hat mich gefühlt nur fertig gemacht.
Hab danach erst mal nur geweint. Ist das normal?

Beispiele:
Wenn sie so dolle Flugangst haben, nehmen sie doch eine Tablette vorher und gut ist.
Es beschäftigt mich aber so lange das es mir die Freude auf den Urlaub nimmt.Weil ich mir immer das schlimmste ausmale.
Das wir abstürzen ,einen Unfall haben ,vom hai gefressen werden,Mausi eine schwere Infektion bekommt...etc...

Meine Tabletten belasten mich, das weiß sie.
Darauf hin sagt sie: Sie nehmen auch echt eine hohe Dosis ,gehen sie doch mal 10 mg runter.

Und der Knaller , mein Auslöser war das meine Tochter als Neugeborenes geröntgt wurde.Das weiß sie eigentlich auch, da sie mich damals in die Klinik überwiesen hat.

Ich hab mir solche Vorwürfe gemacht, das ich das zu gelassen habe. Und dann sagt sie wegen der nächsten Reise,wissen sie was sie ihrem Kind überhaupt damit für Strahlen aussetzen ? Lassen sie das komplett!!!

Das hat mich auch wieder an den Auslöser der ppd erinnert und total fertig gemacht.

Und sie meinte ,wenn es nur um sowas geht kann ich ihnen nicht helfen.Ich würde manche Sachen davon auch nicht machen.
Ich soll mir bis zur nächsten Stunde überlegen,was denn mein Problem ist.

Ach ja, da ich ja auch schon immer etwas melancholisch und müde könnte es auch sein,das ich schon länger depressiv bin.

Jetzt frage ich mich, bin ich zu empfindlich ? Sehe ich es schlimmer als es war ?
Seitdem bin ich nur am flennen. Irgendwo muss doch diese ständige Todesangst herkommen !?
März 2019 Schwere PPD mit ZG und Panikattacken
2 Monatiger Aufenthalt in der Psychiatrie - Momentan mit 30 mg Paroxetin stabil.

Januar 2020 100mg Quatiapin abgesetzt.
Paroxetin erfolgreich von 40 auf 30mg reduziert
Celeste
power user
Beiträge: 321
Registriert: 11:10:2019 10:14

Re: Warum macht sie mich so runter ?

Beitrag von Celeste »

Hallo liebe SOfS,
das ist sowas von unter aller Sau, sorry! Ich musste auch schon schlechte Erfahrungen mit Therapeuten/Ärzten machen. Ich frage mich dann immer, warum sie diesen Job eigentlich gewählt haben. Hast du die Möglichkeit zu wechseln?
1. Kind ( 2008 ) ohne PPD
2. Kind ( 2011 ) ohne PPD
3. Kind ( 2019 ) schwere PPD mit Angsterkrankung

Momentan Citalopram 40mg, bei Bedarf Promethazin, Agnuscaston

März 20: Olanzapin abgesetzt
Mel
power user
Beiträge: 496
Registriert: 25:11:2018 13:07

Re: Warum macht sie mich so runter ?

Beitrag von Mel »

Liebe SOfS,
was ist das denn für eine Therapeutin??? Wollte sie dich irgendwie aus der Reserve locken/ provozieren? Also ich finde ihre Aussagen seeeehr merkwürdig und unprofessionell. Sie sollte dir auch keine Empfehlungen bzgl. der Medikamente geben, da sie als Therapeutin einfach zu wenig Ahnung über die Wirkungsweise hat.
Dass du jetzt total fertig bist, ist ja kein Wunder. Wahrscheinlich bist du dünnhäutiger, da du gerade reduzierst. Mach dir da keinen Druck! Wichtig ist doch, dass du stabil bleibst, oder? Berichte uns gerne weiter 😊.
Mel
PPD seit Juli 2017, seitdem Mirtazapin 15mg
(Mit Unterbrechung), dann 30mg Mirtazapin und Opipramol 75mg,
Seit Sept. 2019 Sertralin,
mittlerweile 200mg und 15mg Mirtazapin.
Opipramol ausgeschlichen
SOfS
Beiträge: 42
Registriert: 24:05:2019 23:57

Re: Warum macht sie mich so runter ?

Beitrag von SOfS »

Ich glaube ihr passt es auch nicht ,das ich zweigleisig fahre. Sie ist quasi auch Psychotherapeuten und Psychiaterin.
Aber was hat sie denn davon?
Sie bekommt doch nicht mit,wie schlecht es mir dadurch geht.
Und sie meinte auch mal,sie ist auch Psychiaterin und hat auch keine Lust nur als Lückenbüßer zu agieren :(

Die Psychiaterin aus der Klinik hat leider nicht die Möglichkeiten eine richtige Therapie mit mir zu machen.
Sie hat sich aber auf wochenbettdepressionen spezialisiert und ich komme toll mit ihr zurecht.
Sie steht auch auf unserer Liste.
Bei ihr bin ich alle drei Wochen,gebe ihr Feedback und wenn ich Probleme habe,sucht sie mit mir nach Lösungen.
Sie ist wirklich toll. Und reduziert langsam mit mir die Tabletten.

Also seht ihr es auch so ,das es unmöglich war ?
Dachte ja auch,sie will mich testen. Ich hab keine Ahnung.
Momentan will ich ja jetzt nirgends mehr hinfliegen mit meiner Maus. :(
Irgendwie hat sie mir die Freude am Reisen genommen.
März 2019 Schwere PPD mit ZG und Panikattacken
2 Monatiger Aufenthalt in der Psychiatrie - Momentan mit 30 mg Paroxetin stabil.

Januar 2020 100mg Quatiapin abgesetzt.
Paroxetin erfolgreich von 40 auf 30mg reduziert
SOfS
Beiträge: 42
Registriert: 24:05:2019 23:57

Re: Warum macht sie mich so runter ?

Beitrag von SOfS »

Liebe Celeste,hast du gewechselt?
War deine Therapeutin auch so ?

Ich bin noch bei einer Heilpraktikerin zur Hypnose ,wenn ich bei ihr raus bin, fühle ich mich wie neu geboren.
Leider kostet die Stunde natürlich ordentlich ,würde am liebsten bei ihr eine Therapie machen :(
März 2019 Schwere PPD mit ZG und Panikattacken
2 Monatiger Aufenthalt in der Psychiatrie - Momentan mit 30 mg Paroxetin stabil.

Januar 2020 100mg Quatiapin abgesetzt.
Paroxetin erfolgreich von 40 auf 30mg reduziert
Antworten