Wieder Angst

Austausch persönlicher Erfahrung mit der Depression/Psychose vor und nach der Geburt

Moderator: Moderatoren

Mimimi
power user
Beiträge: 134
Registriert: 14:12:2019 17:10

Wieder Angst

Beitrag von Mimimi » 16:01:2020 10:57

Liebe Leute, ich brauche mal wieder dringend eure Hilfe.

Ich habe ganz schlecht geschlafen, weil ich seit gestern wieder verstärkt Angst habe. Hatte wieder ängstliche Gedanken und dann dummerweise mal wieder gegoogelt (ich weiß war blöd) und Beiträge über Schizophrenie gelesen und jetzt könnte ich nur noch heulen weil ich so Angst habe daran zu erkranken. Ich weiß zwar dass ich keine Psychose habe, aner dann denke ich immer "was nicht ist kann ja noch werden" vor Allem wenn das mit meinen Ängsten so weiter geht.
Fühle mich seit gestern auch wieder so unkonzentriert und meine Gedanken kreisen. Das ist die pure Hölle.
Mir ging es jetzt ne Zeit lang ganz gut, nicht ganz gut, aber ok. Ich habe meine Tage bekommen und es ist wieder schlimmer, obwohl es sonst immer umgekehrt war, es wurde mit der Periode immer besser.

Ihr Lieben ich habe solche Angst und bin so deprimiert! Konnte nicht schlafen wegen meiner Unruhe. Bin heute wieder total in Gedanken gefangen. Ich sage mor zwar immer "du bist nicht verrückt" aber dann kommt der Gedanke "aber du kannst es ja noch werden".

Ich muss jetzt wieder weinen, ich vermisse mein altes Ich so sehr. Mein gesundes Ich.

Bitte beruhigt mich etwas.

Man vor wenigen Tagen gings mir doch ok, habe sogar anderen Mut gemacht, und jetzt?!

Was soll ich bloß machen? Bin echt am verzweifeln!
1. Kind 11/2017 überglücklich
2. Kind 08/2019 schwere PPD mit Angststörung :cry:

Med.: 25mg Sertralin - sofort wieder abgesetzt
10mg dann 20mg Citalopram

Kikke

Re: Wieder Angst

Beitrag von Kikke » 16:01:2020 11:07

Hallo meine Liebe,

Als erstes: es geht vorbei. So wie es gekommen ist, geht es auch wieder.

Du bist in einem Kreislauf: Angst, schlecht Schlafen, nachdenken, noch mehr Angst.
Kannst du akut aus diesem Kreislauf ausbrechen heute? Sport, jemanden treffen, ablenken?

Die Angst vor der Krankheit kennen viele glaube ich. Und sie ist verständlich. Niemand möchte so krank sein. Versuche immer, die Realität zu überprüfen. Wenn du denkst, du könntest verrückt werden,was machst du denn in deinen Augen "verrücktes"? Nichts- du denkst mir daran.

In der Klinik habe ich psychotische und auch eine Schizophrene Patientin kennen gelernt. Die hatten nicht mit Unruhe, Ängsten oder ähnlichem zu kämpfen. Eher mit ihrer Wahrnehmung der Wirklichkeit. Bei allen war es auch familiär vorbelastet.

Mimimi
power user
Beiträge: 134
Registriert: 14:12:2019 17:10

Re: Wieder Angst

Beitrag von Mimimi » 16:01:2020 11:48

Danke Kikke.
In deiner Signatur steht "Depression mit psychotischen Anteilen", wie ist das gemeint wenn ich fragen darf?

Hattest su auch Angst davor? Und ist die Angst jezt weg?

Ich denke ja auch nichr dass ich psychotisch BIN sondern habe Angst es zu WERDEN.
Ich weiß klingt unlogisch, aber es hat ja bei jedem mal angefangen.

Och man, das ist echt die Hölle.
1. Kind 11/2017 überglücklich
2. Kind 08/2019 schwere PPD mit Angststörung :cry:

Med.: 25mg Sertralin - sofort wieder abgesetzt
10mg dann 20mg Citalopram

Mimimi
power user
Beiträge: 134
Registriert: 14:12:2019 17:10

Re: Wieder Angst

Beitrag von Mimimi » 16:01:2020 12:20

Ich habe auch immer Angst wenn ich viel daran denkw und mir die Symptome regelrecht einbilde ob sie dann aichauch irgendwann wahr werden weil ich micj da so reinsteiger!

Diese scheiß Krankheit echt!

Früher habe ich über Dinge nachgedacht wie "was für einen Lippenstift trage ich heute" oder "was koche ich morgen, Hähnchen oder Fisch"? Und negative Gedanken waren "oh nein ich jane 2 Kilo zugenonmen was mache ich bloß".
Und jetzt denke ich "warum lebe ich" "werde ich verrückt?" "Ich bin so traurig" usw.
Ist das nicht krass wie schnell sich das Leben verändern kann durch Gedanken?

Hölle echt.

Ihr Lieben, danke dass es euch gitb
1. Kind 11/2017 überglücklich
2. Kind 08/2019 schwere PPD mit Angststörung :cry:

Med.: 25mg Sertralin - sofort wieder abgesetzt
10mg dann 20mg Citalopram

Mel
power user
Beiträge: 421
Registriert: 25:11:2018 13:07

Re: Wieder Angst

Beitrag von Mel » 16:01:2020 14:39

Liebe Mimi,
du bist nicht alleine und es ist in der Krankheitsphase ganz normal, solche Gedanken zu haben. Auch wenn es schrecklich ist, es geht vorbei, versprochen! Du weißt ja, dass es dir schon besser ging.... und es ist ein wirklich gutes Zeichen, dass es dir nicht permanent wirklich schlecht ging... Du schaffst das!!
Gibt es vielleicht bei dir ein Baby-Cafe oder irgendetwas, bei dem du mit deinem Kind unter Leute kommst?
Ich schicke dir ganz viel Kraft
Mel
PPD seit Juli 2017, seitdem Mirtazapin 15mg
(Mit Unterbrechung), dann 30mg Mirtazapin und Opipramol 75mg,
Seit Sept. 2019 Setralin
mittlerweile 200mg und 15mg Mirtazapin.
Opipramol ausgeschlichen

Kikke

Re: Wieder Angst

Beitrag von Kikke » 16:01:2020 15:00

Ich verstehe das. Vor welchen Dingen hast du denn genau Angst? Was heißt verrückt werden?

Ich habe mir eine eigene Welt gestrickt, ich habe es aber nicht gemerkt. Ich kann es heute auch gar nicht genau sagen, es stand in keinem entlassbrrief. An die ersten drei Monate erinnere ich mich nicht richtig

Mimimi
power user
Beiträge: 134
Registriert: 14:12:2019 17:10

Re: Wieder Angst

Beitrag von Mimimi » 16:01:2020 15:39

Ich habe erstens Angst diese Krankheit niemals komplett loszuwerden, wie die meisten hier. Und zwar ganz einfach feswegen weil ich diese Gefühle vorher nicht kannte, jetzt aber schon und somit lebt auch die Furcht davor jetzt in mir.

Dazu kommt eben die Angst verrückt zu werden, im Sinne von die Kontrolle über meinen Verstand zu verlieren und den Bezug zur Realität. In die Psychiatrie zu müssen usw.

Ich weiß nicht genau wo diese Angst herkommt. Aber erstens googlerei (was ich zwar jetzt sein lasse aber rückgängig kann ichs nichtmehr machen) zum Anderen die schlimmen Gefühle und die derealisation die ich hatte. Hatte das Gefühl ich bin echt kurz davor durchzudrehen. Dazu die Angst vor den Medikamenten, weil sie bei vielen mehr Schaden anrichten, und das ganze eh nicht richtig erforscht ist.

Icj weiß ja auch nicht. Es ist ein Teufelskreis. Ich hatte zu Anfang keine spezifische Angst. Es war eine allgemeine Angst. Eine innere Unruhe. Derealisation. Und dann eben schlimme Depression. Zwischendurch als es besser war fühlte ich micj zwar ok aber die Angst vor der Krankheit selbst und die unterschwellige depressive Stimmung war nie ganz weg.
1. Kind 11/2017 überglücklich
2. Kind 08/2019 schwere PPD mit Angststörung :cry:

Med.: 25mg Sertralin - sofort wieder abgesetzt
10mg dann 20mg Citalopram

Mimimi
power user
Beiträge: 134
Registriert: 14:12:2019 17:10

Re: Wieder Angst

Beitrag von Mimimi » 16:01:2020 18:30

Ich weiß garnicht was ich mir hier erhoffe, aber heute ist so ein dunkler Tag. Muss ständig weinen und meine Gedanken kreisen. Mein Mann ist arbeiten und meine Mama hier bei mir, nachdem sie den Vormittag über weg war. Sogar die wenigen Stunden alleine habe ich kaum ertragen :( wie soll das bloß weitergehen wenn sie wieder weg muss..

Ich brauche einfach aufbauende Worte ihr Lieben.

Es ist kaum auszuhalten. Dieses graue dunkle bedrohliche.
1. Kind 11/2017 überglücklich
2. Kind 08/2019 schwere PPD mit Angststörung :cry:

Med.: 25mg Sertralin - sofort wieder abgesetzt
10mg dann 20mg Citalopram

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 8408
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Wieder Angst

Beitrag von Marika » 16:01:2020 18:34

Hallo,

solche Tiefs hatte ich etliche und kenne sie nur zu gut. Auch mit Therapie und Medis hatte ich 1,5 Jahre hart zu kämpfen.

Eine Frage: hast du nicht kürzlich Sertralin umgestellt auf Citalopram? Wie viel mg nimmst du aktuell... 20 mg wie in der Signatur steht? Wie lange nimmst du es schon? 20 mg sind etwas wenig...
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

Mimimi
power user
Beiträge: 134
Registriert: 14:12:2019 17:10

Re: Wieder Angst

Beitrag von Mimimi » 16:01:2020 18:48

Ich habe Sertralin nur eine Woche lang genommen. Danach direkt Citalopram 10mg dann nach 2 Wochen 20mg. Die Ärzte meinen ich reagiere sehr sensibel auf die Medikamente und wollen deshalb nicht erhöhen, was ich vorerst auch gut finde.

I nehme die 20mg seit etwa 3 Monaten.
1. Kind 11/2017 überglücklich
2. Kind 08/2019 schwere PPD mit Angststörung :cry:

Med.: 25mg Sertralin - sofort wieder abgesetzt
10mg dann 20mg Citalopram

Mimimi
power user
Beiträge: 134
Registriert: 14:12:2019 17:10

Re: Wieder Angst

Beitrag von Mimimi » 17:01:2020 10:02

Habe leider wieder ganz schlecht geschlafen. Kennt ihr auch diese Übelkeit? Fühlt sich so ähnlich an wie in der Schwangerschaft. Dazu die Unruhe, da fühlt man sich einfach mies :?
1. Kind 11/2017 überglücklich
2. Kind 08/2019 schwere PPD mit Angststörung :cry:

Med.: 25mg Sertralin - sofort wieder abgesetzt
10mg dann 20mg Citalopram

Stella
Beiträge: 38
Registriert: 02:11:2019 7:13

Re: Wieder Angst

Beitrag von Stella » 17:01:2020 10:46

Hallo Mimimi,

wenn ich das so lese erinnerst du mich an mich selbst. Ja die Ängste und die Unruhe gehen noch weg..

ich bin zwar auch gerad noch in der Depression...ich hatte 2 PPD und 2 Rückfälle...jetzt nach 5 ruhigen schönen Jahren..leider der Rückfall.

Aber ich kann dir nur sagen aus eigener Erfahrung es wird wieder alles gut..du wirst dein altes Ich etwas stärker zurückbekommen. Ich kenne die Momente der Verzweiflung...und das was mach ich nur heute..ich fühle nix..ich kann nix machen....ich bin jetzt 11 Wochen krank..und hoffe eigentlich , dass es bald geschafft ist.

Ich denke du musst vielleicht noch ein 2. Medikament dazunehmen oder nochmal erhöhen...ich reagiere auch sehr sensibel auf Medikamente und habe auch immer noch Respekt davor..obwohl sie helfen und ich ohne sie wahrscheinlich immer noch in der geschlossenen Anstalt 2009 sitzen würde.

Mimimi das wird alles wieder !!! Ich mache auch den Fehler und habe zu viel gegoogelt..das darf man nicht machen ...so redet man sich noch andere Krankheiten ein und liest dann Berichte die nicht gut sind...ich könnte mich auch ärgern, dass ich die letzten Wochen mich nur auf lesen von Sachen mit Depressionen konzentrieren konnte!!!Mach es nicht...ich mache es nicht mehr..Nase voll!!

lg Stella
2009 - 1. PPD , Krankenhaus 3 Monate. 150mg Trevilor, Trimipramin 100mg
2012 -Rückfall ohne Medis 14 Tage Krankenhaus 150mg Trevilor Trimipramin 100mg
2014 - 2. PPD, ambulant zu Hause 262mg Trevilor, 300mg Seroquel ( Quetiapin)
2019 ( Oktober) - Wiedererkrankung ( Rückfall) mit 37,5mg Trevilor- hochdosiert 225mg Trevilor, 250mg Quetiapin zur Zeit

Mimimi
power user
Beiträge: 134
Registriert: 14:12:2019 17:10

Re: Wieder Angst

Beitrag von Mimimi » 17:01:2020 14:57

Danke Stella.
Ja du hast total Recht, die googlerei ist schrecklich. Hätte ich das von Anfang an sein gelassen wären viele meiner Ängste wahrscheinlich garnicht da.
Muss auch sagen mein Mann hat einmal (unbewusst) so n blädes Kommentar über einen Bekannten gemacht. Ich kenne ihn, er ist psychisch wirklich krank. Benimmt sich ganz "komisch" und man sieht es ihm auch wirklich an, er ist zwuschendurch auch auf der Geschlossenen. Jetzt meinte mein Mann einmal als er jung war war dieser Typ ganz normal, intelligent, selbstbewusst und als sein Papa leider verstorben ist hat er eine schlimme Depression bekommen und jetzt ist er wie er ist.
Und dann meinte er (wohl ohne zu bemerken dass er mir Angst macht) pass aif dass es bei dir nicht so schlimm wird :/

Das geht mir bis heute nicht aus dem Kopf, vor Allem weil ich diese Person selbst erlebt habe :/ will wirklich nicht so sein.
Werde ich hoffentlich auch nicht. Aber ihr wisst ja wie das ist mit der Angst.

..warum warst du damals auf der Geschlossenen wenn ich fragen darf? Und wie hast du dieses "Trauma" überstanden.
Weil bei mir ist es so an Tagen wo es mir besser geht fühle ich mich zwar ok aber die Erinnerungen machen mir Angst und eben diese Ungewissheit. Und darf ich fragen wie es zu den Rückfällen gekommen ist?
1. Kind 11/2017 überglücklich
2. Kind 08/2019 schwere PPD mit Angststörung :cry:

Med.: 25mg Sertralin - sofort wieder abgesetzt
10mg dann 20mg Citalopram

Mimimi
power user
Beiträge: 134
Registriert: 14:12:2019 17:10

Re: Wieder Angst

Beitrag von Mimimi » 17:01:2020 19:41

Habe gerade ne Doku gesehen (english) "mothers on edge" von Louis Theroux auf BBC.
Sehr emotional kann ich nur sagen.

Ich weiß natürlich nicht wie das von Deutschland ais ist aber man kann ja googlen, wer es sich anschauen möchte!

Ich warne euch aber ich habe die ganze Zeit über geheult, wer sich also nicht in der Lage sieht, lasst es!

Ist aber eine schöne Doku, zeigt wie vielseitig das ganze doch ist und wie die Frauen sich wirklich fühlen.

Ihr Lieben, ihr seid eine große Stûtze für mich, Danke euch dafür!!!

Wollte noch sagen ich war heute bei einem Gespräch wie es weitergehen soll und bekomme jetzt etwas mehr Hilfe, evtl eine Therapie und einen Psychater, sowie Hilfe zu Hause mit der Bindung zu meiner Kleinen.

Drückt mir bitte die Daumen.

Liebe Grüße

Miriam
1. Kind 11/2017 überglücklich
2. Kind 08/2019 schwere PPD mit Angststörung :cry:

Med.: 25mg Sertralin - sofort wieder abgesetzt
10mg dann 20mg Citalopram

Mimimi
power user
Beiträge: 134
Registriert: 14:12:2019 17:10

Re: Wieder Angst

Beitrag von Mimimi » 18:01:2020 10:41

Guten Morgen alle zusammen.

Sorry für das ständige schreiben, aber mir gehts im Moment nicht toll und ich weiß mir irgendiwe nicht anders zu helfen.

Kennt ihr auch diese "lebendigen" Träume? Nichtmal unbedingt schlimme Träume, aber man wacht morgens auf und muss erstmal überlegen - war das jetzt ein Traum oder ist das wirklich passiert?
Total merkwürdig, das macht mich total kirre und nervös.
Konnte wieder nicht gut schlafen, bin wieder mit Unruhe aufgewacht.

Viele hier sagen ja vielleicht solle ich mal das Citalopram erhöhen? Aber es hat doch schon gut gewirkt (oder mir ging es unabhängig vom Medi besser?) Warum hört die Wirkung dann wieder auf?

Naja, bespreche das mal mit dem Psychater. Die Medis selbst machen mir ja schon Angst.
Meine Güte einfach alles macht mir Angst, das ist doch nicht mehr normal :(


Ps. Wärend ich das schreibe hat meine 2 Jährige ihre komplette Schüssel Cornflakes samt Milch aif meinem hellgrauen Sofa verteilt. Wie schön :D
1. Kind 11/2017 überglücklich
2. Kind 08/2019 schwere PPD mit Angststörung :cry:

Med.: 25mg Sertralin - sofort wieder abgesetzt
10mg dann 20mg Citalopram

Antworten