Habt ihr auch Erfahrungen mit Sertralin

Erfahrungen mit Medikamenten, Fragen, Infos, Tipps, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
*peggy*

Habt ihr auch Erfahrungen mit Sertralin

Beitrag von *peggy* » 24:05:2016 14:33

Hallo,
hab heute von meiner Psychologin Sertralin verordnet bekommen
jetzt meine Frage wer hat Erfahrungen mit dem Medikament?

Lg peggy

katl0607
power user
Beiträge: 173
Registriert: 11:10:2015 14:39

Re: Habt ihr auch Erfahrungen mit Sertralin

Beitrag von katl0607 » 24:05:2016 19:25

Hi peggy!

Seit September letztes jahr nehme ich neben promethazin und quetiapin auch das sertralin.
Nach ca drei Wochen konnte ich eine erleichternde Wirkung spüren. Von woche zu woche wurde es immer ein wenig besser.
Ansich bin ich mit der Wirkung von sertralin sehr zufrieden. In erster Linie wirkt es bei mir angstlösend und es reguliert meine Stimmung.
Mein Appetit ist seit der Einnahme schon gesteigert. Habe auch schon einige kilos zzugenommen. Meine Psychiaterin meint, dass es vom sertralin kommt. Naja, egal welches Medikament das auslöst, ich bin so dankbar, dass ich einfach wieder normal bin und mich auch wieder normal fühle. .. Schwankungen gibt es immer noch täglich aber es ist zu ertragen.
Ich werde meine medis solange weiternehmen bis ich über längere zeit stabil bin.

Alles Gute für dich
1. Kind geboren 7/14
Ab der Geburt schleichend Ängste und Panikattacken.
September 2015 psychosomatische Tagesklinik für 7 wochen
Diagnosen: Panikstörung, depressive Episode
sertralin 100 mg
Promethazin Trpf bei Bedarf

Maus77

Re: Habt ihr auch Erfahrungen mit Sertralin

Beitrag von Maus77 » 24:05:2016 20:19

Hallo Katl

Hattest du am anfang beim sertralin Nebenwirkungen?
Ich nehme es seid 10 Tagen und fühle mich so benommen davon wie betäubt im kopf und nehme erst 25 mg..War das bei dir auch so?
Lg

katl0607
power user
Beiträge: 173
Registriert: 11:10:2015 14:39

Re: Habt ihr auch Erfahrungen mit Sertralin

Beitrag von katl0607 » 24:05:2016 21:11

Ja, in den ersten Wochen war es auch bei mir so. Ich fühlte mich wie betäubt... einige Wochen bin ich dann selber nicht mehr mit dem Auto gefahren. Ich kann halt nicht sicher sagen von welchem Medikament ich so fühlte. Ich fing mit den drei Medikamenten zur gleichen zeit an.
Sobald sich deine Transmitterstoffe im Gehirn wieder etwas eingependelt haben, verbessern sich deine Beschwerden.
Halte durch und nimm sie so wie dein Arzt es dir gesagt hat.
Mir half in dieser Zeit immer das ich mir sagte, dass es mir in einer Woche schon wieder besser gehen wird, weil ich ja jetzt Medikamente habe.
1. Kind geboren 7/14
Ab der Geburt schleichend Ängste und Panikattacken.
September 2015 psychosomatische Tagesklinik für 7 wochen
Diagnosen: Panikstörung, depressive Episode
sertralin 100 mg
Promethazin Trpf bei Bedarf

Maus77

Re: Habt ihr auch Erfahrungen mit Sertralin

Beitrag von Maus77 » 24:05:2016 21:45

Mehrere wochen :shock:
Wieviel wochen war das ca.?
Traue mich gar nicht auf 50mg hoch zu gehen habe angst das die nebenwirkung noch schlimmer werden.
Muss mich um mein Baby kümmern und so bin ich wie abgeschossen.
Meinst du wirklich das geht weg .
Liebe grüsse

katl0607
power user
Beiträge: 173
Registriert: 11:10:2015 14:39

Re: Habt ihr auch Erfahrungen mit Sertralin

Beitrag von katl0607 » 24:05:2016 22:24

Ja es geht weg! Das wird definitiv weg gehen. Hab Geduld mit dir und mit den Medikamenten. Denn auch so eine psychische Krise kommt ja nicht von heute auf morgen. Sie kommt langsam und schleichend. Bei dem einen über Monate und bei dem anderen über Jahre. .. es ist total unterschiedlich.
Und genauso wie dein Körper langsam krank wurde, wird er langsam wieder gesund.
Gib dir Zeit. Tu dir was gutes. Nimm sämtliche Belastungen soweit möglich aus deinem Alltag.
Gib dein Baby auch mal ab. Wenn es nur eine Stunde alle paar Tage ist, wird dir das psychische Entlastung bringen.
Setz dich nicht unter Druck.
Alles wird gut.
1. Kind geboren 7/14
Ab der Geburt schleichend Ängste und Panikattacken.
September 2015 psychosomatische Tagesklinik für 7 wochen
Diagnosen: Panikstörung, depressive Episode
sertralin 100 mg
Promethazin Trpf bei Bedarf

*peggy*

Re: Habt ihr auch Erfahrungen mit Sertralin

Beitrag von *peggy* » 04:06:2016 8:01

Hallo,

Wurde jetzt umgestellt auf mirtazapin zum schlafen und
venlafaxin , da i null apettit auf die sertralin hatte.
hoffe di Vertrage i besser
habt ihr tipps wenn man keinen apettit hat das zu umgehen?
I nimm immer mehr ab...

glg

bine1979

Re: Habt ihr auch Erfahrungen mit Sertralin

Beitrag von bine1979 » 30:06:2016 20:57

Hallo.
Ich nehme seit 2008 Sertralin. Nach 2 Absetzversuchen bin ich wieder bei 75 mg angekommen. Sertralin ist für mich ein sehr gutes AD.
Nebenwirkungen kenne ich vom Anfang, vermehrt Panik und Angst.
Verging dann aber wieder.

Viele Grüße, Sabine

Antworten