Hallo Leidensgenossinnen

Hier können sich unsere Mitglieder vorstellen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Schangelein
Beiträge: 9
Registriert: 27:07:2018 10:37

Hallo Leidensgenossinnen

Beitrag von Schangelein » 29:07:2018 14:20

Ich möchte mich gerne vorstellen.
Mein Name ist Eva und ich habe meine erste Tochter am 12.06. geboren.
Seitdem stecke ich wieder in Angst und Panik fest (bin vorbelastet) und hoffe auf mutmachende Kontakte.
Seit 2013 nehme ich schon Sertralin 50mg, welches ich vergangenen Freitag auf 75mg erhöht habe.
Gibt es hier jemanden, der auch auf 75mg erhöht hat und bei dem diese Dosis zur Besserung ausgereicht hat?
Es steht nämlich zur Frage, nach 1-2 Wochen auf 100mg zu gehen...

Viele liebe Grüße und einen schönen Sonntag allen (soweit möglich)

Nelli
power user
Beiträge: 103
Registriert: 20:06:2018 1:55

Re: Hallo Leidensgenossinnen

Beitrag von Nelli » 29:07:2018 14:36

Hallo Schangelein!

Ich nehme 200 mg Sertralin, allerdings weil man diese Höchstdosis bei Zwangsgedanken, unter denen ich leide,
anwendet. Ich spreche sehr gut darauf an. Da Zwänge immer mit starken Ängsten gekoppelt sind,
kann ich zumindest behaupten, dass es wohl dahingehend wirkt.
Du brauchst halt Geduld, bis das Medikament seine Wirkung entfalten kann.

Liebe Grüße,

Nelli

Schangelein
Beiträge: 9
Registriert: 27:07:2018 10:37

Re: Hallo Leidensgenossinnen

Beitrag von Schangelein » 29:07:2018 15:56

Liebe Nelli,
Vielen Dank für deine Antwort.
Geht es dir besser? Seit wann nimmst du es?
Nehme es ja auch seit 2013 und bisher hat es super geholfen, aber jetzt sind die 50mg offenbar zu wenig...
Liebe Grüße

Nelli
power user
Beiträge: 103
Registriert: 20:06:2018 1:55

Re: Hallo Leidensgenossinnen

Beitrag von Nelli » 29:07:2018 17:02

Ja, es hilft mir sehr gut, in Kombination mit anderen Medikamenten (siehe mein Bericht in der Vorstellungsrunde).
Mach Dir keine Sorgen, meine vorherige Medikation, die gut war, hat nach der Schwangerschaft auch nicht mehr gereicht,
ist halt ein tiefer Einschnitt. Du bist ja noch voll akut, da brauchst Du erstmal vielleicht eine hohe Dosis. Das heißt aber nicht,
dass Du diese in einem Jahr oder so, wenn Du stabil bist, nicht wieder herunterdosieren kannst.
Schwangerschaft und Geburt sind einfach unglaubliche Eingriffe in Körper und Psyche.

Schangelein
Beiträge: 9
Registriert: 27:07:2018 10:37

Re: Hallo Leidensgenossinnen

Beitrag von Schangelein » 29:07:2018 18:16

Liebe Nelli,

Das macht Mut. Danke!

Schangelein
Beiträge: 9
Registriert: 27:07:2018 10:37

Re: Hallo Leidensgenossinnen

Beitrag von Schangelein » 29:07:2018 18:38

Liebe Nelli,

Habe deine Beiträge in der Vorstellungsrunde gelesen. Wie hat sich deine Situation seither entwickelt?

Liebe Grüße

Antworten