Escitalopram 10mg nach erhöhung fragen?

Erfahrungen mit Medikamenten, Fragen, Infos, Tipps, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Löwenmutter
Beiträge: 5
Registriert: 08:08:2018 9:47

Escitalopram 10mg nach erhöhung fragen?

Beitrag von Löwenmutter » 03:09:2018 8:48

Hallo ihr Lieben,,
ich habe mich ja vor kurzem vorgestellt und gerade habe ich wieder ein paar schlechte Tage. Nicht das absolute Tief, auch keine Panik aber doch recht depressiv mit nur kurzen Lichtblicken in den Abendstunden. Es war schon deutlich besser. Zum Glück habe ich jetzt einen Therapieplatz gefunden. Eine Verhaltenstherapie, die Therapeutin ist auf PPD spzialisiert ist. Da ist morgen schon der erste Termin.
In einer Woche habe ich einen Termin bei meiner Psychiaterin. Ich konnte den Termin vorverlegen weil ein Termin frei geworden ist. Jetzt frage ich mich ob ich eine Erhöhung des Medikaments ansprechen soll..ich nehme escitalopram 10 mg jetzt seit knapp 8Wochen. Nebenwirkungen habe ich soweit ich das beurteilen kann keine. Ich würde so gerne schnell wieder gesund...aber klar, wer will das nicht. 10 mg sind aber doch auch recht wenig, andererseits stille ich auch noch voll. Mein Baby ist ja erst 4 Monate.
Liebe Grüße und Danke dass es dieses Forum gibt!
1. Kind 2013 gesund und glücklich
2. Kind 2015 gesund und glücklich
3. Kind 2018 PPD
07/2018 3Wochen Mutter Kind Klinik
zur Zeit VT + 10 mg esctalopram

Nelli
Beiträge: 84
Registriert: 20:06:2018 1:55

Re: Escitalopram 10mg nach erhöhung fragen?

Beitrag von Nelli » 03:09:2018 20:21

Liebe Löwenmutter,
ich würde das auf jeden Fall ansprechen! Zumal Du keine Nebenwirkungen hast,
das ist super. Und es scheint ja auch bereits in dieser Dosierung Dir zu helfen,
es passt also wohl.
Freilich weiß ich nicht, inwieweit das mit dem Stillen vereinbar ist.
Weise doch Deine Ärztin, falls sie sich unsicher ist, auf die Embryotox-Seite im Internet hin.
Dort kann man sich diesbezüglich informieren. Es scheint einige AD zu geben, die auch in höheren Dosen
für das Baby verträglich sind.
Liebe Grüße, Nelli

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7856
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Escitalopram 10mg nach erhöhung fragen?

Beitrag von Marika » 04:09:2018 9:34

Hallo,

das Thema würde ich auf jeden Fall ansprechen. 10 mg ist die erste wirklich wirksame Dosis von Escitalopram, es ist also noch eine Menge Luft nach oben. Abklären müsst ihr natürlich auch, wie das mit dem Stillen kompatiebel ist. Embryotox ist hier der richtige Ansprechpartner.

Halte uns auf dem Laufenden!
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

Löwenmutter
Beiträge: 5
Registriert: 08:08:2018 9:47

Re: Escitalopram 10mg nach erhöhung fragen?

Beitrag von Löwenmutter » 12:09:2018 18:32

Hallo ihr Lieben,
ein kurzes update:) die Psychiaterin hat von sich aus 15mg escitalopram vorgeschlagen damit ich das Morgentief nicht so schwer ertragen muss. Es geht mir aber jetzt schon seit einer ganzen Woche besser. Es ist das beste Hoch das ich bis jetzt hatte. Noch nicht 100% aber immer wieder schon mit echter dezenter Freude.
1. Kind 2013 gesund und glücklich
2. Kind 2015 gesund und glücklich
3. Kind 2018 PPD
07/2018 3Wochen Mutter Kind Klinik
zur Zeit VT + 10 mg esctalopram

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bartschi und 1 Gast