An alle Zwängler

Austausch persönlicher Erfahrung mit der Depression/Psychose vor und nach der Geburt

Moderator: Moderatoren

Antworten
sternschnuppe_
Beiträge: 46
Registriert: 11:05:2018 12:45

An alle Zwängler

Beitrag von sternschnuppe_ » 11:09:2018 7:11

Guten Morgen,

ich habe vor einigen Tagen im Internet ein Bild mit diesem Spruch gesehen:

"Ich: Laufe über eine Brücke.
Gehirn: Wirf mal dein Handy ins Wasser!
Ich packe mein Handy fester und laufe schneller,
weil ich Angst habe, dass mein Gehirn gewinnt.
#wassolldasgehirn"

Am interessantesten waren die vielen Kommentare von Leuten, denen es auch so geht und die häufig schrieben, dass sie dachten, nur ihnen würde es so gehen und viele ähnliche Gedanken haben, z.B. als Beifahrer während der Fahrt die Autotür aufzureißen oder beim Halten eines Babys dieses fallen zu lassen. Wenn wir die Situation oben auf unsere ZG münzen, würde man sich dann als Zwängler fragen "Will ich wirklich mein Handy ins Wasser werfen? Wenn ich das schon denke, muss ich das auch wollen." So in dieser Art. Aber es ist so, wie Marika immer schreibt, das sind normale Gedanken, die jeder Mensch hat.

Ich habe auch bei Youtube Videos eines Psychiaters über Zwänge geschaut und er meinte, unser Gehirn ist eine Assoziationsmaschine. Meistens ist das uns Zwänglern fremd. Auch er hatte z.B. mal den Gedanken beim Zwiebelschneiden, dass er seinen Sohn verletzen könnte. Er meinte der Gedanke war assoziativ nahe liegend, da er sich aber nicht für seine Gedanken verantwortlich fühlt, ist dieser Gedanke einfach weiter gezogen, wobei solche Gedanken bei uns ja "stecken bleiben".

Ich dachte dieses einfache Beispiel da oben ist mal ganz interessant und man kann so auch mal über sein Gehirn schmunzeln und sich besser verinnerlichen, dass jeder auch öfter mal solche Sachen zusammen denkt.

Einen schönen Tag euch allen.

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7856
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: An alle Zwängler

Beitrag von Marika » 11:09:2018 8:14

Hallo,

vielen Dank für deinen Beitrag. Darin sieht man ganz genau, dass seltsame oder "unpassende" Gedanken eigentlich ganz normal im Menschen verankert sind. Die Inhalte sind identisch mit unseren ZG. Also: DIE GEDANKEN SIND VÖLLIG NORMAL, nur wenn sie ZWANGHAFT immer wieder kommen, ensteht ein extremer Leidensdruck und vermitteln uns das Gefühl, wir wären verrückt und gefährlich. Es zeigt auch, dass wir uns nicht die Gedanken an sich abgewöhnen sollen, sondern nur den ZWANG dahinter, immer wieder in die selbe Gedankenspirale zu fallen.

Für mich war es ganz wichtig zu erkennen, nicht alles was ich da erlebe ist eine Krankheit. Und die Gedanken dürfen sein, sie sind NORMAL. Nur den Zwang dahinter, den kann und soll ich bearbeiten! :wink:
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

sternschnuppe_
Beiträge: 46
Registriert: 11:05:2018 12:45

Re: An alle Zwängler

Beitrag von sternschnuppe_ » 17:09:2018 21:09

Ja genau! Diese Gedankenspirale muss bearbeitet werden. Eben der Zwang diese Gedanken immer wieder zu denken, weil man sie als gefährlich bewertet.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast