Erhöhung Sertralin und nun ständig müde

Erfahrungen mit Medikamenten, Fragen, Infos, Tipps, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Sycanda
Beiträge: 21
Registriert: 02:10:2018 14:44

Erhöhung Sertralin und nun ständig müde

Beitrag von Sycanda » 10:10:2018 12:53

Hallo ihr Lieben,
ich habe ja erhöht, da mich eine Krise eingeholt hat.
Erst habe ich auf 75 mg erhöht über 7 Tage und nun 100 mg bin beim 4. Tag.
Die Ängste gehen langsam zurück.
Bisher nur minimal.
Anfangs kamen einige NW, die ich schon kannte. Wie Schwindel, Übelkeit, Durchfall.
Dann habe ich eine Erstverschlimmerung, d.h. Depression ist stärker.
Vor dem Rückfall stand ich unter Dauerstrom und war permanent für alle da. Allerdings schlich sich immer mehr das Gefühl der Erschöpfung ein.
Ja und nun bin ich am Dauerschlafen. Ich kann gar n ihr ander. Ich bin sooooo müde. Mit Müh und Not bekomme ich die Kids in die Schule und dann lege ich mich wieder hin und Zack schlaf ich bis mittags. Ist das normal ?
Glg
2010 Geburt 1. Kind
2011-2013 PPD mit ZG und Angststörung
2012 Geburt 2. Kind
150 mg Sertralin und ca 2 Jahre Verhaltenstherapie
Seit 2016 Reduziert auf 50 mg
Oktober 2018 Krise
Nun wieder 100 mg Sertralin

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7889
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Erhöhung Sertralin und nun ständig müde

Beitrag von Marika » 10:10:2018 20:34

Hallo du,

das hört sich für mich sehr normal an, ich hatte das auch Anfangs. Gönn dir und deiner Körper diesen Schlaf - du hast ja selber erkannt, dass du davor unter Dauerstrom gestanden hast. Umso verständlich ist, dass dein Körper sich nun holt, was er so arg vermisst hat: Ruhe, Beruhigung, Entschleunigung.

Ich habe deine Geschichte gelesen - es ist nicht verwunderlich, dass du eine neue Epiosde erlebst. Versuch dich nun zu schonen, schlaf viel, schalte einfach wirklich ein paar Gänge zurück. Du hast es sehr, sehr nötig!
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

Sycanda
Beiträge: 21
Registriert: 02:10:2018 14:44

Re: Erhöhung Sertralin und nun ständig müde

Beitrag von Sycanda » 11:10:2018 7:49

Hallo liebe Marika,

vielen Dank für deine Antwort. Ich bin anfangs umgekommen vor Angst. Das alles wieder so schlimm wird mit den ZG, dass ich in die Klinik muss, meinen Job verliere und die Medies nicht helfen. Sind das eigentlich auch ZG?
Langsam werde ich etwas ruhiger. Mittlerweile finde ich es auch nicht mehr schlimm, wenn ich eine Klinik bräuchte.
Ich habe mich auch damit arrangiert, dass ich krank geschrieben bin.
Bin so froh, dass es dieses Forum gibt. Es gibt einem doch etwas Halt.

GLG und Danke
2010 Geburt 1. Kind
2011-2013 PPD mit ZG und Angststörung
2012 Geburt 2. Kind
150 mg Sertralin und ca 2 Jahre Verhaltenstherapie
Seit 2016 Reduziert auf 50 mg
Oktober 2018 Krise
Nun wieder 100 mg Sertralin

Antworten