Neid

Austausch alltäglicher Sorgen oder Freuden

Moderator: Moderatoren

Antworten
Norma
Beiträge: 8
Registriert: 26:09:2018 6:57

Neid

Beitrag von Norma » 02:11:2018 5:59

Ich stecke nach 1 Woche " Hoch" wieder im Tief :-( ... eines meiner größten Probleme ist auch das ich mich wieder in Gedanken , die eigentlich Müll sind festbeiße und ich veränder mich ... ich sehe plötzlich alle um mich herum führen ein schöneres Leben , eine harmonischE Beziehung, Kinder die kaum schreien ., perfektes Familienleben, schön eingerichtete häuser... ich fange an zu vergleichen und bin teilweise echt neidisch auf andere .... diese Art an mir kenne ich gar nicht . Kennt ihr das vielleicht auch ?

Astrid
power user
Beiträge: 191
Registriert: 18:09:2017 11:34

Re: Neid

Beitrag von Astrid » 02:11:2018 15:33

Hallo Du,

ja, dass kenne ich auch. Ich war neidisch auf alle, die ihr "normales" Leben hatten. Ohne Schreibaby, ohne Depression, ohne diese furchtbaren Gefühle... . Das gehört wohl zu unserer Krankheit dazu. Aber du scheinst nicht mehr so tief unten zu stecken, da dir nicht mehr alles egal ist, und du etwas fühlen kannst, auch wenn es "nur" negativ ist. Ich will dich aufbauen, und dir sagen, es geht bei dir schon aufwärts. Du hast eine Tiefphase, aber es wird wieder besser. Und auch die anderen, so vermutlich glücklichen Menschen, haben meist alle ihr eigenes Päckchen zu tragen. Man sieht die Personen ja immer nur von außen, und weiss nicht, was in ihnen vorgeht, und was für Probleme oder Ängste sie haben. Halte durch, und versuche zu sehen, was bei dir schon besser geworden ist. Es wird wirklich wieder gut.

Alles Liebe von Astrid
schwere PPD nach der Geburt des ersten Kindes 2006
2011 zweites Kind ohne PPD
heute gesund ohne Medis
beginnende Wechseljahresbeschwerden

Norma
Beiträge: 8
Registriert: 26:09:2018 6:57

Re: Neid

Beitrag von Norma » 03:11:2018 11:35

Es tut so gut Zuspruch zu bekommen , manchmal habe ich das Gefühl verrückt zu werden ... ich gehe Freunde teilweise nicht mehr besuchen weil ich mich in deren Häusern so wohl fühle weil man so viel Wärme und Harmonie verspürt , das macht mich traurig ... ich konnte mich sonst immer für andere freuen .... aber ich bin so unglücklich weil mir mein Leben so trist erscheint , das einzige was mich wirklich glücklich macht sind Umarmungen von meinen Kindern .... mein Mann versteht es nicht und ich vergleiche ihn ständig mit den tollen FamilienVäter die man so sieht ... ich hoffe das bald wieder ein " Hoch " kommt

Astrid
power user
Beiträge: 191
Registriert: 18:09:2017 11:34

Re: Neid

Beitrag von Astrid » 03:11:2018 15:37

Ach Du,
ich erinnere mich, dass ich meinen Sohn zu seiner "Tagesoma" begleitet habe,die mich ja entlasten sollte, und da geblieben bin, weil ich da endlich wieder so etwas wie Geborgenheit und Wärme gefühlt habe. Dort "sicher" war. Ich glaube, eigentlich brauchen wir jemanden, der uns hält und uns in der Zeit, wo wir krank sind, Sicherheit und Geborgenheit vermittelt. Über meine Familie konnte ich das nicht bekommen, weil sie so weit weg waren. Mein Mann musste arbeiten und war auch erst komplett überfordert. Es war halt auch sein erstes Kind :-) . Ein dichtes soziales Netz hätte mir damals sehr geholfen. Versuche dich nicht abzukapseln, auch wenn es dich traurig macht, wenn es bei dir gerade nicht so läuft. Was würde dir helfen, damit du dich zu Hause wohler fühlst? Schön, dass Dich die Kinder glücklich machen. Da geht auch für mich mitlerweile die Sonne auf. Das "Hoch" kommt wieder. Halte durch.

Alles Liebe von Astrid
schwere PPD nach der Geburt des ersten Kindes 2006
2011 zweites Kind ohne PPD
heute gesund ohne Medis
beginnende Wechseljahresbeschwerden

Norma
Beiträge: 8
Registriert: 26:09:2018 6:57

Re: Neid

Beitrag von Norma » 04:11:2018 13:43

Ich weiß auch nicht recht ,;das Haus War immer unser Traum und nun sind wir angekommen tja ... scheinbar alle außer ich ... es fühlt sich nicht nach zu hause an . Bei meinen Eltern bin ich gerade fast jeden Tag , weil es sich dort gut anfühlt ... es ist als würde ich selbst wieder zum Kind werden ....

Astrid
power user
Beiträge: 191
Registriert: 18:09:2017 11:34

Re: Neid

Beitrag von Astrid » 04:11:2018 13:54

Ja, genauso habe ich das auch gefühlt. Bin, als ich gar nicht mehr konnte, zu meinen Eltern gezogen. Hier zu hause war ich zu alleine, und alle hatten Angst, dass ich mir oder mir und dem Kind etwas antue. Am besten wäre ich vermutlich in einer Klinik aufgehoben gewesen, aber damals waren die hier noch nicht so weit... . Wenn es dir gut tut, lass dich umsorgen! Alles was dir hilft ist gut!

Liebe Grüße von Astrid
schwere PPD nach der Geburt des ersten Kindes 2006
2011 zweites Kind ohne PPD
heute gesund ohne Medis
beginnende Wechseljahresbeschwerden

Antworten