Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Hier können sich unsere Mitglieder vorstellen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Mareike
Beiträge: 12
Registriert: 07:11:2018 14:37

Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Beitrag von Mareike » 07:11:2018 22:30

Ein Hallo in die Runde,

Ich möchte mich gerne neu vorstellen :

Ich heiße Mareike und bin 32 Jahre und Mama von zwei tollen Mäusen 4 Jahre und fast 2 Jahre.
Ich war bis 2017 bereits immer hier aktiv, da ich auch schon in meinen Schwangerschaften mit starken Ângsten zu tun hatte. Bin in Therapie. Habe eine wirklich gute Zeit gehabt fast 2 Jahre. Daher hatte ich mich entschieden meine Medikation Citalopram auszuschleichen. Ich habe es sehr langsam gemacht. Nach 3 Wochen ohne Medi fing alles wieder an. Ich habe Citalopram nun wieder angefangen zu nehmen seit 4 tagen 20 mg und hoffe das es schnell greift.

Meine Nächte sind schlimm und der morgen und dieser Druck, heiß und kalt wechselt sich Schub Weise an.

Ich hoffe auf etwas Zuspruch. Damals hat es mir hier schon immer sehr geholfen.

Vielen Dank.
Mareike

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7876
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Beitrag von Marika » 15:11:2018 9:28

Liebe Mareike,

wir werden dir helfen, diese schlimme Zeit zu überstehen. Es geht vielen so: mit AD gehts super, beim Absetzen fangen die Probleme wieder an. Mir ging es auch so, daher nehme ich nun schon 13 Jahre mein Cipralex. Ich konnte viel reduzieren von meinen ehemals 3 ADs. Heute ist noch Cipralex 10 mg übrig geblieben, aber die braucht mein Gehirn anscheindend um den Level zu halten. Ich habe das akzeptiert und lebe einfach nur ein tolles Leben.

Ich bin mir sicher, dass das AD auch bei dir bald wieder greifen wird und dann geht es wieder aufwärts... wie gehts dir mittlerweile?
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

Mareike
Beiträge: 12
Registriert: 07:11:2018 14:37

Re: Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Beitrag von Mareike » 15:11:2018 11:45

Liebe Marika,

Dankeschön :) leider habe ich versehentlich meine Nachricht zwei mal hier gepolstert. Macht aber nichts.
Im Vergleich zur letzten Woche geht es mir diese Woche wesentlich besser. Vielleicht hatte ich letzte Woche eine Erst Verschlimmerung. Weißt du marika, ich versuche das citalopram schon zum dritten mal abzusetzen. Ich werde es nun ganz lassen und mich damit abfinden.

Mir geht es zwar wieder etwas besser aber etwas angst und unruhe habe ich dennoch noch. Momentan versuche ich es auch mit der Achtsamkeit ein Tip meiner Therapeutin.

Kennt ihr das wenn man sich irgendwie selbst finden möchte und sich fragt was mache ich überhaupt gerne? Da bin ich gerade dabei. Ich möchte wieder mehr für mich tun und auch einfach mal in ruhe entspannen ohne schlechtes Gewissen.

Lg

November17
Beiträge: 13
Registriert: 11:10:2018 11:54

Re: Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Beitrag von November17 » 16:11:2018 1:10

Liebe Mareike,

ich verstehe dich voll und ganz was die Unternehmungen bzw. Selbstfindung angeht.

Auch ich weiß irgendwie nicht mehr so recht was mir Spaß macht, worauf ich Lust hätte etc. In der Vergangenheit arbeitete ich seeeehr viel, daneben war dann wenig Lust und Zeit für irgendwelche Hobbies.

Und in der Elternzeit kam dann irgendwie das Loch mit Zwangsgedanken einerseits und schlechtem Gewissen alleine weg zu gehen andererseits.

Aber auch mir wurde gesagt, dass die eigene Fürsorge ein wichtiger Prozess der Heilung sei.

VG
November

Astrid
power user
Beiträge: 191
Registriert: 18:09:2017 11:34

Re: Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Beitrag von Astrid » 16:11:2018 14:34

Hallo Ihr Beiden,

mir hat singen und sport machen sehr geholfen. Habe ich aber auch vorher schon gerne getan. Sich Zeit und Ruhe ohne schlechtes Gewissen zu gönnen ist nicht leicht. Das ist aber auch ein Teil unserer Erkrankung, weil wir meinen mehr und es besonders gut machen zu müssen, weil wir ja nicht normal funktionieren und Angst haben, unseren Kindern zu schaden. Ist aber nicht so. Es ist wirklich etwas Wahres daran: Wenn es uns besser geht, geht es auch den Kids und unseren Familien besser. Deshalb gönnt euch was. Sei es eine Tasse Tee/ Cappuccino im Lieblingscafe, oder bei einer Freundin. Ein Kinobesuch, eine Massage oder Fuß-/Gesichtspflege, ohne Stress wieder passend zu hause sein zu müssen. Lecker essen gehen mit wem auch immer. Ein Friseurbesuch. Eine Runde in der Sonne spazieren gehen, und ganz bewusst dabei nach etwas Schönem ausschau halten. Fotos machen, Fotos sortieren, oder entwickeln lassen. In die Badewanne legen mit schöner Musik. Ihr müsst jetzt nicht plötzlich ein neues Hobby aus dem Hut zaubern, lasst es euch gut gehen. Tanzen und malen sind auch tolle Stresslöser. Laute Musik an und abzappeln. Meine Kinder machen jetzt sogar mit :-) .
Es kommt wieder in Ordnung. Habt noch ein wenig Geduld... .

Ganz liebe Grüße von Astrid
schwere PPD nach der Geburt des ersten Kindes 2006
2011 zweites Kind ohne PPD
heute gesund ohne Medis
beginnende Wechseljahresbeschwerden

Graureiherin
power user
Beiträge: 503
Registriert: 07:01:2015 12:57

Re: Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Beitrag von Graureiherin » 16:11:2018 14:53

Hallo Ihr Lieben,

das passt jetzt nicht so ganz hier zum Thema, aber trotzdem: ich habe einen schönen Radiobeitrag über "Muse" gehört mit einer schönen Kurzgeschichte gehört.

Treffen sich zwei. Der Eine fragt den Anderen "was machst Du gerade". Antwortet der Andere "ich mache nicht". Darauf sagt der Eine "Aber das hast Du doch bereits gestern gemacht". Der Andere darauf "Das stimmt, aber ich bin nicht damit fertig geworden".

Wir sollten und müssen uns tatsächlich Auszeiten gönnen. Und die Vorschläge von Astrid sind super schön.

Mit lieben Grüßen und nicht traurig sein wegen des misslungenen Ausschleichversuches. Ich habe das auch hinter mir und bleibe nun einfach bei 5 mg und wenn´s sein sollte, würde ich erhöhen.

die Graureiherin
postpartale Zwangserkrankung 10/2012
Cipralex bis 2014
Rückschlag 2015, wieder Escitalopram bis 15mg
langsame Reduzierung auf 5 mg Escitalopram seit Juli 2017
Verhaltenstherapie beendet seit September 2017

Antworten