Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Hier können sich unsere Mitglieder vorstellen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Mareike
Beiträge: 12
Registriert: 07:11:2018 14:37

Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Beitrag von Mareike » 07:11:2018 22:33

Ein Hallo in die Runde,

Ich möchte mich gerne neu vorstellen :

Ich heiße Mareike und bin 32 Jahre und Mama von zwei tollen Mäusen 4 Jahre und fast 2 Jahre.
Ich war bis 2017 bereits immer hier aktiv, da ich auch schon in meinen Schwangerschaften mit starken Ângsten zu tun hatte. Bin in Therapie. Habe eine wirklich gute Zeit gehabt fast 2 Jahre. Daher hatte ich mich entschieden meine Medikation Citalopram auszuschleichen. Ich habe es sehr langsam gemacht. Nach 3 Wochen ohne Medi fing alles wieder an. Ich habe Citalopram nun wieder angefangen zu nehmen seit 4 tagen 20 mg und hoffe das es schnell greift.

Meine Nächte sind schlimm und der morgen und dieser Druck, heiß und kalt wechselt sich Schub Weise an.

Ich hoffe auf etwas Zuspruch. Damals hat es mir hier schon immer sehr geholfen.

Vielen Dank.
Mareike

Astrid
power user
Beiträge: 191
Registriert: 18:09:2017 11:34

Re: Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Beitrag von Astrid » 08:11:2018 15:08

Hallo Mareike,

schön, aber auch schade, von dir wieder zu lesen. Das scheitern des Absetzens habe ich auch erfahren. Aber wieso versuchen wir es eigentlich so früh? Und was ist so schlimm daran? Ich weiss, ich würde mein AD mein Leben lang nehmen, um nie wieder in so einen Zustand zu gelangen. Du weisst, dass du mit dem AD gut zurecht kommst, und das es dir hilft. Dann nimm es noch ein bissl weiter. Es hat nichts mit versagen zu tun. Dein Körper braucht einfach noch mehr Zeit. Ich hoffe du bist nicht mehr allzu geknickt... .

Alles Liebe von Astrid
schwere PPD nach der Geburt des ersten Kindes 2006
2011 zweites Kind ohne PPD
heute gesund ohne Medis
beginnende Wechseljahresbeschwerden

Mareike
Beiträge: 12
Registriert: 07:11:2018 14:37

Re: Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Beitrag von Mareike » 08:11:2018 16:09

Hallo Astrid,

Vielen Dank für deine Antwort 😊 nach einer seeeeehr furchtbaren Nacht war ich heute bei meinem Psychiater. Ich habe was zur Beruhigung und zum schlafen bekommen.

Ich habe richtige ätzende angstattacken, Schubweise.

Ich hoffe die Nacht wird besser. Ich brauche dringend Schlaf und ich hoffe dass das AD schnell wieder greift.

Mareike

Graureiherin
power user
Beiträge: 503
Registriert: 07:01:2015 12:57

Re: Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Beitrag von Graureiherin » 08:11:2018 22:31

Hallo Du Liebe,

ich hoffe Du konntest schlafen.

Ich schließe mich Astrids Aussage an. Auch aus eigener Erfahrung. Ich bin davon überzeugt, dass wir meistens viel zu früh versuchen die Medis zu reduzieren/abzusetzten.Genau das tat ich auch. Sodele, dachte ich vor Jahren. Jetzt hast Du brav immer Therapie gemacht, Du weißt nun vieles zu ZGs etc.... Jetzt muss das Ganze doch wieder gut sein... und habe die Medis ausgeschlichen. Und genau das funktionierte nicht. Der Rückschlag folgte bald. Mittlerweile denke ich, dass wir viel zu schnell versuchen das Erlebte als "durchstanden und somit abgehakt" beiseite legen zu wollen. Dabei hatte, zumindest ich, noch viel zu viel Angst vor dem Erlebten. Ich hatte die PPD nicht als Teil meines Lebens akzeptiert, sondern wollte sie im Grunde immer noch loswerden.

Bei mir hat das AD dann wieder schnell geholfen. Nach ca. drei Wochen ging es mir wieder deutlich besser.

Und ganz wichtig "Rückschläge" gehören zu Heilungsprozess mit dazu. Wir können (so schlimm wie es auch ist) daraus noch mehr lernen.

Dir geht es bald wieder besser!

die Graureiherin
postpartale Zwangserkrankung 10/2012
Cipralex bis 2014
Rückschlag 2015, wieder Escitalopram bis 15mg
langsame Reduzierung auf 5 mg Escitalopram seit Juli 2017
Verhaltenstherapie beendet seit September 2017

Mareike
Beiträge: 12
Registriert: 07:11:2018 14:37

Re: Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Beitrag von Mareike » 10:11:2018 20:53

Hallo Ihr Lieben,
Ich möchte mich für eure Antworten bedanken.

Ich hatte am Donnerstag auch noch einen kurzfristigen Termin bei meiner Therapeutin und am Montag gleich wieder.

Ich habe von meinem. Psychiater noch Opipram 50 mg für die Nacht bekommen. Die letzten Tage waren schon etwas besser aber ich bin immer noch mega angespannt und in Alarmbereitschaft.

Ihr habt Recht.... Ich versuche es auch nicht als scheitern zu sehen sondern als Chance um weiter an mir zu arbeiten.

Lg und einen schönen Abend
Mareike

Astrid
power user
Beiträge: 191
Registriert: 18:09:2017 11:34

Re: Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Beitrag von Astrid » 10:11:2018 23:35

Hallo Mareike,

gut zu hören, dass dein Arzt so schnell reagiert hat. So kannst du die Zeit, bis dein AD wirkt überbrücken. Meine Thera sagte mir damals, ihr AD wird immer wieder greifen, und ihr Körper kennt es jetzt schon, so dass es auch schneller wirken wird. Es war bei mir auch so. Bald geht es dir wieder besser. Halte durch...

Alles Liebe von Astrid
schwere PPD nach der Geburt des ersten Kindes 2006
2011 zweites Kind ohne PPD
heute gesund ohne Medis
beginnende Wechseljahresbeschwerden

Mareike
Beiträge: 12
Registriert: 07:11:2018 14:37

Re: Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Beitrag von Mareike » 11:11:2018 8:55

Hallo Astrid,

Ja ich hoffe das es schnell wirkt. Kennt ihr das wenn man durch so ein tief in gedankenschleifen fest hängt und die Angst das es nicht besser wird einem so stark im Nacken hängt?

Einfach nur doof!!!!

Kuni
Beiträge: 10
Registriert: 15:10:2018 7:45

Re: Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Beitrag von Kuni » 11:11:2018 10:58

Hallo Mareike,
ja ich kann dich nur zu gut verstehen. Mir geht es ähnlich. Die letzten Jahre kaum Beschwerden (zu mindest keine, die mich wirklich belastet haben) und dann im Sommer nachdem ich mein Ad nochmal um einen kleinen Schritt reduziert habe, kippt es auf einmal. Nach dem Hochdosieren habe ich keine starken Angstschübe mehr (hoffe das bleibt auch so) und Alltag incl. Beruf klappen eigentlich recht gut. Aber diese Unsicherheit und Zweifel in den alltäglichsten Situation, die auf einmal wieder da sind, machen wir noch stark zu schaffen. Ich merke, dass ich sehr oft in mich hinein lausche ("klappt das wohl?", "Bekomme ich das wieder hin?" "Werde ich wieder so belastbar wie noch vor einigen Wochen?", "Hoffentlich dreh ich nicht irgendwann ganz durch?"....). Ich merke, dass mir mein Ad gut hilft und der Abstand zu meinen Ängsten größer geworden ist, die Belastbarkeit besser und ich nicht mehr so schnell in ein emotionales Loch falle. Ich denke die Zeit wird es bringen, auch wenn das mit der Geduld nicht so mein Ding ist :-) Ich versuche mir die Tage nicht so voll zu packen und den Tag Schritt für Schritt anzugehen. Also erstmal zur Arbeit bis mittags, dann ein wenig ausruhen, Zeit mit den Kids verbringen und und und. Schließlich ist es irgendwann Abend und ich kann stolz auf mich sein, alles meist sogar besser als erwartet geschafft zu haben. Eigentlich waren die meisten Tage im Rückblick recht gut, wenn auch oft anstrengend. Aber das ist doch am wichtigsten oder? denk bitte daran, du bist nicht alleine und ich glaube wir sind viel, viel mehr Frauen, die still und leise, mal mehr oder weniger sich durch den Tag kämpfen. Nur viele trauen sich vielleicht nicht darüber zu sprechen oder hier zu schreiben. Ich glaube (und weiß es aus meiner Vergangenheit), dass es wieder Schritt für Schritt bergauf geht. Geduld und Durchhaltevermögen sind einfach ganz wichtig!
VG

Mareike
Beiträge: 12
Registriert: 07:11:2018 14:37

Re: Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Beitrag von Mareike » 11:11:2018 12:53

Hallo Kuni,

Genau diese Angst nicht mehr für meine Kinder da sein zu können ist das schlimmste.
Ich versuche dann wenn die Anspannung zu groß wird mich abzulenken und führe mir vor Augen, dass ich es schon ein paar mal geschafft habe. Aber in dem Moment oder in den ätzenden Tagen ist es auch manchmal schwer zu glauben, dass man sich wieder normal fühlen kann.

Das Forum hilft mir hier wirklich total. Wir sind nicht alleine! Ich werde auch erst mal nicht mehr versuchen mein AD abzusetzen. Ich werde damit leben müssen.

Kuni, darf ich fragen welche Medikation du nimmst?

Kuni
Beiträge: 10
Registriert: 15:10:2018 7:45

Re: Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Beitrag von Kuni » 11:11:2018 13:58

Ich bin bis 15mg Escitalopram beschwerdefrei gewesen. Bei 12,5mg wurde es schlechter.ich muss dazu sagen es war privat und beruflich auch eine etwas stressige Zeit, was sicher auch dazu beigetragen hat. Zur Zeit bin ich wiede bei 20mg, um erstmal wieder Stabilität zu erreichen. Dann werde ich versuchen langsam wieder auf die 15mg zu gehen und erstmal dabei bleiben.So der Plan, aber mal schauen was die Zeit bringt. Vg

Mareike
Beiträge: 12
Registriert: 07:11:2018 14:37

Re: Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Beitrag von Mareike » 11:11:2018 14:05

Das klingt nach einem guten Plan.
Ich nehme jetzt 30 mg citalopram und zur Nacht 50 mg opipram.
Zwei AD sind mir aber zuviel.... Wenn ich wieder stabiler bin möchte das opipram nicht mehr nehmen. Aber so hatte ich meinen Psychiater auch verstanden, dass das Opipram nur vorübergehend ist.

Jetzt fühle ich mich gerade auch etwas entspannter. Mal sehen wir der Tag noch so wird.....

Lg

Astrid
power user
Beiträge: 191
Registriert: 18:09:2017 11:34

Re: Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Beitrag von Astrid » 11:11:2018 15:46

Freue dich über die leichte Entspannung und nutze die Zeit :-) . Jede gute Minute ist ein Geschenk... . Heute wehen hier so die wunderschönen Herbstblätter, vielleicht kannst du eines fangen. Ich freue mich mit dir über die Entspannung.


Liebe Grüße Astrid
schwere PPD nach der Geburt des ersten Kindes 2006
2011 zweites Kind ohne PPD
heute gesund ohne Medis
beginnende Wechseljahresbeschwerden

Mareike
Beiträge: 12
Registriert: 07:11:2018 14:37

Re: Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Beitrag von Mareike » 11:11:2018 18:12

Astrid. Dankeschön 🙂
Ja ich habe eins gefangen und gleich geht es zum St. Martinszug... Meine Mäuse freuen sich so 🙂🙂🙂

Heute sind meine Eltern aus ihrem zweiwöchigen Urlaub zurück gekommen. Das tat auch gut sie wieder zu sehen.

Astrid
power user
Beiträge: 191
Registriert: 18:09:2017 11:34

Re: Absetzversuch Citalopram gescheitert - wieder hier

Beitrag von Astrid » 12:11:2018 10:49

Diese wertvollen Glücksmomente helfen dir durch die Wartezeit... . Hoffe du findest jeden Tag einen kleinen Glücksmoment.

Alles Liebe Astrid
schwere PPD nach der Geburt des ersten Kindes 2006
2011 zweites Kind ohne PPD
heute gesund ohne Medis
beginnende Wechseljahresbeschwerden

Antworten